mikrocontroller.net

Forum: Platinen Wer benutzt einen CNC-Platinenfräser/Bohrer?


Autor: Marco Blum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
wer benutzt denn um sich Platinen herzustellen eine CNC-Fräse wie sie
von z.B. www.team-haase.de angeboten wird? Welchen Hersteller habt ihr
da gewählt, seid ihr zufrieden und wie zuverlässig funktioniert so ein
Gerät? Mich würde so ein Gerät in erster Regel zum Bohren
interessieren, jetzt stell ich mir das allerdings etwas schwierig vor,
woher weis das Gerät welche Bohrergröße es gerade im Futter hat?

Gruß
Marco

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe eine Bungard CCD.
Funktioniert sehr gut.
Die Maschine verarbeitet Daten im Excellon Format zum Bohren
und HPGL Daten zum Fräsen.
Was möchtest Du genau wissen?

MfG

Dietmar

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Marco,

etwas mehr solltest Du schon schreiben. Insbesondere wieviel Du bereit
bist auszugeben und welche Stückzahlen Du produzieren willst. Im
allgemeinen ist für Hobbybastler (bitte nicht abwertend verstehen) so
eine Anlage ein teures Hobby. Soll heißen, für den gleichen
Kostenfaktor kannst Du fast Stammkunde bei einem Platinenservice
werden!

Zweifellos funktionieren solche Anlagen (ich schreibe bewußt Anlage!
Weil: Maschiene + Steuercomputer!) Und genauso zweifelsfrei sind sie
teuer. Einfache Anlagen (ohne Werkzeugwechsler und andere Features)
starten bei ca. 1,5TEuro. Zu erwähnen ist auch, das man solche Anlagen
auch selbstbauen kann - wenn man kann! Und einen ausreichenden
Maschienenpark nebst passenden Erfahrungen im Mechanik- UND
Elektronikaufbau hat! Preismäßig kann man natürlich dabei sparen, zum
Schluß ist es trotzdem nur ein teures Hobby!

Weiter nicht zu vergessen: Betriebskosten. Insbesondere Fräser und
Bohrer sind selbst als Gebrauchtexemplare nicht gerade für'n Appl undn
Ei zu bekommen!

Und Du brauchst auch den entsprechenden Platz in Deiner Werkstatt! Ein
extra Tisch (muß ja nicht gerade King-Size sein! ;-) ) dafür sollte
schon drin sein!

Und, last but not least, Du brauchst die passende Software! Das ist
nicht allein das Steuerprogram für die Maschiene. Recht oft ist es so,
das die Daten, die Du aus den PCB-Programmen bekommst, nachbearbeitet
werden müssen. Entweder selbst schreiben oder teuer einkaufen, "von
der Stange" gibt's da kaum etwas!

Alles in allem ist die Investition in eine gute Bohrmaschiene samt
spielfreiem Ständer und ein guter Platinenservice samt der nötigen
Geduld, auf die Platinen zu warten :-), eine bessere Lösung.

Schönen Tag noch,
Thomas

Autor: Marco Blum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oje,
ich glaube das wird mir dann doch zu teuer. Dann kauf ich mir lieber ne
gescheite Proxxon Standbohrmaschine. Danke für die Antworten, hat mir
sehr weitergeholfen.

Gruß
Marco

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.