mikrocontroller.net

Forum: Platinen Luftleitungen in Eagle?


Autor: Maruu ;-) (maruu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich mach ne kleine Testplatine in Eagle für einen PIC 16F876 und hab da
ne Frage.
Ich will 3 Leitungen auf der Oberseite meiner Platine in Form eines
Drahtes verlegen und das ist ja rein elektrisch gesehen auch eine
Leitung in Eagle. Wenn ich diese Leitung also im Schaltplan einzeiche
dann Routet er diese ja mit weil er denkt das es eine Leiterbahn ist.
Das will ich aber nicht da es sich ja um ein Stück draht handelt. Wie
kann ich ihm das beibringen?

Gruß

Hannes Bischof

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwei Möglichkeiten:
- es gibt irgendwo in den Standard-Bibliotheken Drahtbrücken
verschiedener Länge. Kann leider gerade nicht nachschauen, wo die genau
sind.
- route es einfach als Leiterbahn im top-layer mit enstsprechenden pads
und vias an den Enden (ich gehe mal davon aus, dass du nur eine
einseitige Platine entwirfst)

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze auch immer die zweite Möglichkeit. Ist am einfachsten.

Autor: Maruu ;-) (maruu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für die Tipps,
mit der zweiten möglichkeit gehts ganz gut auch wenn ers manchmal
beim Autoroute nicht ganz peilt. Mit ein bisschen Handarbeit passts
dannw ieder.

Gruß

Hannes

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Autoroute taugt auch nichts
das macht das desihn nur schlechter und unuebersichtlicher..
denke mla weniger, dass der autorouter die abblock kondensatoren
richtig anbindet
nunja

Autor: Konrad Heisig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da fällt mir noch was ein:

In Eagle ist es ja prinzipiell möglich, Bauteile im Schaltplan
aufzutrennen (Bsp. Logik oder Relais). Ist dieses Verfahren nicht auch
andersrum machbar, also ein Objekt im Schaltplan hat mehrere
verschieden positionierbare Elemente auf der Leiterplatte. Ich denke
bei größeren Teilen, die zum Beispiel an der Platine angeschraubt
werden und dann über ein paar Drähte mit der Schaltung verbunden werden
wäre das durchaus sehr nützlich und auf diese Weise könnte man das
Freiverdrahtungsproblem dann auch lösen.


Gruß
Konrad

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.