mikrocontroller.net

Forum: Platinen Platine für LED-Buchstabe


Autor: A. Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche eine Platine oder Vorlage für einzelne LED-Buchstaben, wobei
ein Buchstabe aus LED-Balken mit ca. 4 5mm Leds je Balken besteht und
die einzelnen Balken jeweils einen Anschluss haben.
Hat sowas schon mal jemand fertigen lassen ????
Anzeige ca. 60mm hoch ...

Gruss
A. Arndt

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: A. Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

leider nein, ich ziehe "Balkenanzeigen" aus einzelnen LEDs vor...

Nicht Muliplex...

Autor: Mario Hagen (djacme)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wieso mulstiplex? Kannst du einzelne punkte statisch leuchten lassen.
??

Autor: A. Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bei Pollin handelt es sich eine Dotmatrixanzeige, also Reihen und
Spalten, diese müssen meist multiplext werden,.... oder irre ich ?

Gruss
A. Arndt

Autor: Mario Hagen (djacme)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ups, das hab ich die hälte überlesen.

ja, du hast natürlich recht.

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vor allem ist die scheisse... naja sowas kann man sich doch noch selber
designen...

außerdem gibt es auch flächen LEDs die dafür vielleicht in frage
kommen.

Autor: A. Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

deshalb suche ich eine Platine mit den ganzen Balken für Buchstaben für
ca. 4 Leds je Balken, wäre auch denkbar dafür einer Firma den Autrag zu
vergeben bei mehreren Interessenten.

Je Balken einen Anschluss und Vorwiderstände integierbar.

Dazu den Chip M5450 für 34 Led-Balken oder Segmente bzw.
I2C-Ansteuerung.

Gruss
A. Arndt

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
cooler IC, aber ich glaub der kann keine 4 LEDs pro output treiben,
musst dann wohl doch einzeln anschließen.

Autor: Mario Hagen (djacme)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wäre ja nicht so das problem nen kleines platinchen zu routen wo der
chip und ne handvoll leds drauf sind.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.megakick-stores.de/article.jsp?artId=41...
ist vielleicht sowas hier gemeint?

bye

Frank

Autor: Mario Hagen (djacme)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, eher nicht. auf dieser paltine wird ja beim bestücken entschiedenw
elche lampen leuchten. Ich ahbe das so verstanden das der Gute Herr
Arndt die möglichkeit haben möchte nach dem aufbau der platine die
einzelnen segmente nach freien belieben anzusteuern.

In meiner ausbildung haben wir mal solche segmente gebaut, jedes hatte
eine serielle schnittstelle, beliebig viele konnteman sozusagen in
reihe der schnittstelle schalten und es wurde dementsprechend alles
angezeigt was man auf die schnittstelle geschrieben hat. Wenn man ein
Modul hate war nur ein zeichen darstellbar, wenn man 12 stück
hintereinander in die schnittstellenleitung gebracht hat wurden halt 12
zeichen angezeigt usw.

war auf jeder platine nen Pic oder AVR drauf.

Autor: A. Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die zubestückenden Buchstaben und Zahlen (Bausatz) suche ich nicht,
eine Platine sollte es sein, ich dachte sonst schon mit I2C 16-Bit I/O,
codierbar mit Lötbrücken je Anzeige und dann aneinandersteckbar (4pol.)
und fertig.

Ich habe solche Anzeige schon fertig, allerdings nur als 7-Segm. mit
PCF 8574 und ist auch schon gut.

Mein Problem ist die Grösse. Die Platine 75mm x 100mm ist schon ok,
aber ich möchte natürlich die Anzeige grösstmöglich auf der Platine
haben.

Der M5450 braucht nur 2,7V je Output unter UB, also mit 12V wären 4
LEDs in Reihe gut möglich, auch paralell, da ich Low-Current LEDs
verwende ist die Aufnahme eines Balken unter 10mA.

@ Mario Hagen

So etwas schwebt mir schon vor, allerdings möchte ich auch keine 5 € je
Anzeige ausgeben....

Gruss
A. Arndt

Autor: Mario Hagen (djacme)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, der 8574 kostet ja auchscon fast 1,50 euro. Leiterplatte selbst
kommt noch hinzu, die wird alleine schon über 5 Euro liegen(es seihe
man machst selbst)

eine möglichkeit.
Alphanumerische anzeigen haben 16 segmente, damit sind alle zeichen
darstellbar. der vorgschlagene IIC baustein hat 16 I/O. von daher
müsste das gehen. Die klenen segmente (wagerechten)würden dan z.B. 2
5mm leds haben, die großen (vertikalen) 4 5mm leds und die schrägen
müssten mit 3 hinkommen.

2. möglichkeit
nen "echtes" dot-matixfeld. 8*2 5mm leds. damit könnte man durch dein
vorgeschlagenes Stecksystem eine grosflächige anzeige auf basis des 8574
realisieren und mehr als "nur" buchstaben darstellen.
Natürlich teurer weil in summe deutlich mehr I/O's und leds. Ist halt
die frage was du brauchst.

Autor: Mario Hagen (djacme)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
musts du unbedint IIC haben? Das günstigste wäre es einfach 8bit
Schieberegister mit int. Latch zu nehmen. Da sollten 8 Bit dann
deutlich unter 50cents liegen.

Autor: Mario Hagen (djacme)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, schonwieder ich g

also, der PCF hat nut 8 bit, d.h. du bruachst davon 2 stück für eine
AlphaNR-Anzeige.

anbei ein beispiel von mir.

Autor: A. Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielen Dank für Eure Beiträge, also :

@ Mario Hagen : Den PCF8574 gibt es ja auch als 16 bit, klar heisst
dann anders, gibt es auch nur als SMD.
Hast Dir ja viele Mühe für das Beispiel gegeben, hättest Du auch
Interesse daran. Sehr gefällt mit das Durchschleif-Stecksystem..., im
Allgemeinen sollte es so aussehen. !

Die Idee Schieberegister hatte ich schon mit dem M5450 aber wenn sich
nun eine Anzeige äbdert muss ich alles komplett "durchtakten" bei I2C
kann ich gezielt den zu ändernden Chip ansprechen und zudem die Anzeige
vergrössern, begrenzt duch die Adressbits des Chips, ohne weitere
Verkabelung, da Bus-System.

Beim Schiebereister muss ich entweder alle Bits eintakten oder pro
Register, also Anzeigemodul eine Übernahmeleitung nehmen, also CLK und
Data alle paralell und nur Enable einzeln an den uc, also 6 Anzeigen, 8
Leitungen.

Gruss
A. Arndt

Autor: Mario Hagen (djacme)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wie ich das zum testen hingeschoben habe(mit 2 8Biter's) hat es den
Vorteil das das Layuot einseitig bleibt. Wenn alle 16 Strippen von
einem Platinenrand auf die LED's verteilt werden müssten würde man um
Brücken oder einen 2. layer nicht herumkommen.

Ja, das du "alles" neuschreiben musst um eine Änderung zu machen ist
richtig. Das liegt dann in deinem System ob du die Resaucen frei hast.


Den Vorteil der einfachen und nahezu unbegrenzten erweiterung hast du
auch bei Schieberegistern. Kannst ja beliebig viele in Reihe tun oder
wegnehmen. Musst nur wissen wieviele Module du ansteuern möchtest.(mit
dem obrigen nachteil immer ALLES neuzuschreiben)
Auch hier musst du selbst abwiegen was für dich effizienter ist. teures
IIC, dafür einfachere Handhabung oder eben andersherum. Wenn du z.B. nur
4 Module haben möchtest wird der Preisunterschied nichts ausmachen. Wenn
du 100 anzeigemodule machen möchtest sind das mal eben 100 Euro weniger
bei Registern..
Wie gesagt - dein ding!

Darf man fragen was du damit vor hast? Komerziel/privat?

Autor: A. Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vorerst nur private Nutzung, wenn viele das Ding auch haben wollen ggf.
auch kommerziell...

Gruss
A. Arndt

Autor: Aleksandar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Meinst Du sowas, allerdings mit einzelnen LEDs aufgebaut:

http://www.reichelt.de/bilder/web/A500/!PSA08.jpg

Diese nennt man alphanumerische oder 15/17-Segment-Anzeigen.

Ich wuerde solche fertige Module nehmen, es kann schon eng werden, 8
5mm LEDs auf 60 mm zu packen, von dem vielen Loeten gar nicht zu
reden.

Kingbright macht solche Module bis 60 mm Hoehe (PSA/PSC23) Eventuell
gibt es 100mm.

Wiviel Stueck brauchst Du denn erstmal?
Ich habe mir eine numerische Anzeige mit 12 cm Ziffernhoehe gebaut (mit
Serial to Parallel und SPI Schnittstelle).

Ich benutze das fuer eine grosse Uhr und da ist die serielle
Scnittstelle kein Riesenproblem, da ich etwa 2 Aenderungen in einer
Sekunde habe. Damit ist uebertragen der 6x8 Bit kein Problem.

Ein Video von dem Prototyp (noch eine alte Version) kannst Du hier
sehen:
http://www.nova-atlantida.co.yu/clock.avi (1.6MB)

Gruss,
Aleksandar

Autor: A. Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

leider klappt der Reichelt-Link nicht..., aber die Anzeige (Video) ist 
klasse...

Gruss
A. Arndt

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ja auch fast logisch, schließlich ist die Antwort schon 8 Monate 
alt, und im Internet passiert in solchen Zeiträumen ziemlich viel. 
Reichelt hat z.B. eine komplett überarbeitet Webseite.

Autor: guru (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.