mikrocontroller.net

Forum: Platinen 50Ohm Leiterbahnen bei SMD Bauteilen


Autor: Castella (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!!

Ich versuche gerade eine Platine mit SMD Bauteilen zu layouten und
wollte das eigentlich mit 50Ohm Leiterbahnen machen (2mm). Aber wenn
ich beide Seiten von meinem SMD Widerstand verbinde, sind die in der
mitte auch verbunden, wie kann ich das problem beheben? Oder bleibt das
einfach so bestehen? Habt ihr vielleicht einen Tipp für mich?

Grüße Maja

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich beide Seiten von meinem SMD-Widerstand verbinde, sind die in
der Mitte auch verbunden ???

Was meinst Du ? Der SMD-Widerstand ist in der Mitte verbunden ? Beim
Layouten, beim Löten oder ....

Autor: Castella (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich meine, wenn ich beim routen die beiden plättchen der SMD bauteile
jeweils von der einen und von der anderen Seite verbinde, dass, weil
die Leitung so groß/breit ist, die beiden einzelnen Leitungen in der
mitte sich treffen...ich hoffe, es ist irgendwie verständlich, was ich
meine...

Autor: Dennis Strehl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde nen kleineres Raster wählen und dann die Leiterbahn weiter
außen am Widerstand beginnen.

Autor: Castella (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das funktioniert bei mir leider auch nicht so richtig...

und dazu noch eine frage, wenn die Leitung dicker und dann wieder dünne
wird, ist das doch EMV technisch auch nicht wirklich gut, oder?

Autor: uwegw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"necking down" soll zumindestens besser sein als komplett dünne
Bahnen...

Autor: Castella (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist das denn? bzw wo finde ich das?

Autor: DS aus W (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

50 Ohm- Leiterbahnen/ 2mm ?????????

Kann es sein, das es da grundlegende Verständnisprobleme gibt ?

Gruss

Dietmar

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2mm breite leiterbahnen? das ist ganz schön breit. dann nimm doch
größere SMD bauteile also 1206 oder gar MELF.

50 Ohm Leiterbahnen worauf beziehen sich die 50 Ohm? Widerstand nach
einem Kilometer Leiterbahn? ;D

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sind auf FR4-Epoxid mit 1,5mm Dicke eher mehr als 2 mm. Eine
Möglichkeit wäre, 0,8mm dickes Epoxidmaterial zu verwenden, dann sind
50 Ohm-Leitungen schmaler.

Wer noch nix von Wellenwiderstand gelesen hat: Es geht um das
Verhältnis von Längsinduktivität in Henry pro Meter zur Querkapazität
in Farad pro Meter. ZL= Wurzel aus L/C , die Meter kürzen sich raus, es
bleibt ein Wert in Ohm stehen. Wenn das Material dünner wird, erhöht
sich die Kapazität ( die Platinenoberseite ist Massefläche ) während
die Induktivität gleich bleibt, der Wellenwiderstand sinkt.

Ich würde auch einen Rasterpunkt vor dem SMD-Widerstand die
Leiterbahnbreite verringern, das sieht sauber aus.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Eagle mache ich das immer so: mit der Abknickfunktion eine
zusätzliche Ecke dicht vor dem Pad in die Bahn machen, und dann die
Breite des letzten Teilstücks verringern, anschließend den Knick wieder
geraderücken.

Autor: Hugo A. (hugo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>das funktioniert bei mir leider auch nicht so richtig...<<

Wieso funktioniert das bei dir nicht so richtig?
Welches CAD-Programm verwendest du?
Alternativ kann die Leiterbahn gerade so nahe ans Pad geführt werden,
sodass sie zwar das Pad berührt, aber nicht darüber hinaus ragt. (siehe
Anhang)

Autor: ka-long (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Bezüglich EMV:
Irgentwie musst Du den Widerstand ja anschließen. Und wenn Du kurz vor
dem Widerstand den Wellenwiederstand ändertst, macht das auch nix.
Ganz grob: Wenn Deine Störstelle länger als lambda/6 ist, würd ich mir
anfangen Sorgen machen.

Bye

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ein altes Diagramm aus den UKW-Berichten vor 35 Jahren zum Thema
Wellenwiderstand einer Microstrip-Leitung, also eine Leiterbahn mit
gegenüberliegender Massefläche. Das Epsilon von üblichem Epoxidmaterial
liegt in der Gegend von 5.

Autor: qucs-fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für alle die sich ein wenig mehr damit beschäftigen wollen:

http://qucs.sourceforge.net/tech/node48.html

Autor: Spok (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besser geeignet dürften die Veröffentlichungen von Gunthard Kraus in den
UKW-Berichten sein. http://www.elektronikschule.de/~krausg/
Er beschäftigt sich auch mit den Eigenschaften von FR4-Material.
MfG

Autor: Castella (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen dank für eure hilfe, ich werde das jetzt wohl so machen, kurz vor
dem bauteil die Leiterbahnbreite zu verringern!
Grüße Maja

Autor: SupaChris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dünnere Platine wäre die sinnvollste Lösung. Gibt auch 0,5mm Platinen,
da kommt man dann in sinnvolle Regionen der Leiterbahnen-Breite

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.