mikrocontroller.net

Forum: Platinen Alternativen zu Eagle


Autor: Felix Reimer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo miteinander,

kennt jemand eine gute Alternative zu Eagle? Was mich bei Eagle stört
ist das sehr aufwendige erzeugen neuer Bibliotheken.

MfG

Felix

Autor: Ulrich Trettner (ullerich)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Felix,

was genau stört dich denn daran?

Schon mal Target probiert?

mfg Ulrich

Autor: Felix Reimer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß net ich hab irgendwie probleme beim Bibliotheken erstellen. Es
gefällt mir irgendwie net so.

Target probier ich mal

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja das ist schon echt knifflig das raster richtig ein zu stellen wenn
man einen neuen footprint zeichnen möchte, zumal eagle die pads ja
immer in der mitte auf dem raster zentriert (afaik lässt sich das nicht
umstellen) und bei der Ausrichtung einige Einschränkungen hat.

Bei komplizierteren Bauteilen mit Abständen die nicht direkt auf ein
annehmbares Raster passen wird es schon sehr kompliziert :-(

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Sachen Komfort und Leistunfsfähigkeit gibt es keine Alternativen zu
Eagle im Hobbybereich.
Ansonsten:
http://www.mikrocontroller.net/articles/Schaltplaneditoren

Wenn du allerdings bereit bist (sehr) viel Geld zu investieren oder
Raubkopieen einzusetzen ist Eagle eher am unteren Ende der
Leistungsklasse anzusiedeln.

Autor: Felix Reimer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Raubkopien würde ich nie verwenden.

Naja zumindest nur sehr ungern. Hatte das mal bei Eagle. Hab meine
Platine gemacht und dann gespeichert und auf einem 2. Rechner geöffnet.
Da waren dann Schaltplan und Board, was fertig gerouttet und ca 20
Stunden Arbeit beinhaltete futsch.

Autor: Ulrich Trettner (ullerich)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Lupin,

was ist knifflig am Einstellen des Rasters? Du hast sogar mit der
alt-Taste ein 2. Raster zur schnellen Umschaltung zur Verfügung.

Und daß die Mittelpunkte angegeben sind, ist IMHO kein Beinbruch. Warum
sollte man das umstellen können? Da sehe ich jetzt keinen besonderen
Grund. Das Umrechnen mag etwas störend sein, aber dann zeichne ich mir
Hilflinien und gut ist.

Kann das überhaupt ein anderes Layout-Programm?

mfg Ulrich

Autor: manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://iut-tice.ujf-grenoble.fr/kicad/

Die website macht einen sehr guten Eindruck. Eine Überlegung wert!!!

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abacom arbeitet an einer neuen Version ihres Sprint-Layout. Ich hab das
Programmli zwar noch nicht verwendet, aber vielleicht wäre das eine
Alternative? Wurde ja gerade ein neues Forum dafür eingerichet,
allerdings mit eher müder Resonanz. Kicad scheint Potential zu haben,
benutzt das schon jemand ernsthaft?

Autor: akw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mir sieht das KiCad stark nach Eagle aus... also nur von den Bilder
her.

Autor: TargetFan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Felix,

probier ruhig mal Target 3001. Das gibts kostanlos bei

http://www.ibfriedrich.com

Die Demo is aber nur bis 100 pins. In einer der letzten c't war eine
freie Version auf der Heft CD bis 400 pins. Beim PCB-Pool unter Service
gibt's auch ne unbegrentze Version, halt nur zum Platinenmachen bei
denen. Vielleicht findste auch ne Version in ner Tauschbörse.

Wennste Fragen hast, kannste sogar beim Target-Hersteller anrufen. Da
werden Sie geholfen ;-) Du kannst sogar Eagle-Files zu Target
konvertieren und rückwärts. Is insgesamt eher windowsig und nicht so
DOSy wie Eagle.

Autor: Christian Tomanik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unter http://www.mikrocontroller.net/forum/read-6-379245.html#new hab
ich Easy-PC empfohlen. Ich habe auf Eagle das laufen gelernt, aber ich
habe mich über so einige Macken von Eagle dann doch sehr geärgert und
bin dann auf die Suche gegangen nach einer Alternative. Bei Easy-PC bin
ich hängen geblieben. Es ist ne Ecke günstiger als Eagle, aber an
einigen Stellen leistungsfähiger. Einfach Demo laden und ausprobieren.

Im übrigen sage ich das nicht nur, weil wir das verkaufen, sondern ich
sage das auch als überzeugter Anwender.

Autor: Felix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was mich am meisten stört ist die unterschiedliche Package angabe bei
Eagle. Wenn man sich wie ich in der SMD Welt nicht so auskennt und man
will eine Platine anlegen dann wird das schon ziemlich ärgerlich, weil
weil z.B.: Bauteil hat SOD 8 (oder so ähnlich) so dann will man einen C
aber man findet in keiner C Bibliothek eine C der die Bauform SOD 8
hat.

Gibt es da ne kompabilitätsliste irgendwo?

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SOD 8 für einen Kondensator? Meines Wissens bedeutet SOD "Small Outline
Diode", und hat nichts mit Kondensatoren zu tun.

Bei Tantal-Kondensatoren gibt es die Bauformen A, B, C, D, E, F, G,...

Bei Aluminium-Becher-Elkos gibt es auch diese Buchstaben, sind aber
nicht rechteckig, sondern quadratisch. Also nicht Tantal-A mit
Aluminium-A verwechseln.

Dann gibt es noch die Keramik-Vielschicht-Kondensatoren mit den
Bauformen 01005, 0201, 0402, 0603, 0805, 1206, 1210, 1806, 1810, etc.
Sind immer die Werte in "Milli-Inch". Also ist ein 0603 (60x0,0254)
1,52mm x (30x0,0254) 0,76mm groß.

Stephan.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ja, Eagle ist beim Arbeiten mit Bibliotheken nicht so komfortabel. Zum
Beispiel ist es nervig, daß man nicht ein Bauteil unter einem anderen
Namen speichern kann und das bisherige bleibt erhalten. Aber da kann
man sich mit einer temporären Bibliothek helfen. Dort device
reinkopieren und Namen ändern und in die Zielbibliothek einfügen.

Was man aber bedenken sollte:
1) Die Eagle-Free-Variante kann ganz schön viel und kostet nichts bei
privater Nutzung
2) Schau mal bei www.cadsoft.de im Forum - oder hier - nach, wenn Du
ein Bauteil suchst. Dort bekommt man sehr oft sehr schnell Hilfe und
das gesuchte Device.

Gruß

Wolfgang
--
www.ibweinman.de
Brushless Development Kit - Der Weg zum eigenen Brushlessregler

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.