mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Wetten, Ihr werdet nie fertig?


Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute, wie wäre es, wenn Ihr einfach mal loslegt?

Das Problem bei vielen solcher Projekte hier im Forum ist, daß erst
monatelang jeder seinen Senf abdrückt und dann nach einem Jahr immer
noch nix passiert ist.
Auch hier zeichnet sich dasselbe ab.

Ich bin mir sicher, daß das nichts mehr gibt!

Autor: Manuel B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(entfernt)

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir schreiben uns in sechs Monaten wieder...

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss nicht jammern, meine Hütte, die ab März errichtet wird, ist
komplett mit EIB ausgestattet.
Ich bekäme doch Streß mit meiner Freundin, wenn sich da in sechs
Monaten noch nicht mal die Rolläden hochfahren ließen...

Autor: Winne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ michi
Ja was leistest denn Du in dem Forum für einen sinvollen Beitrag?
Jeder der sich für das Thema interessiert kennt EIB und hat Gründe über
eigene Wege nachzudenken.

Und mal ehrlich ich habe das vor 10Jahren in B.Müggelheim bei einem
molto Prozo eingebaut, so wie Du mir Einer scheinst.
Und ich weiß wovon ich rede knapp 1000m² Wohnfläche und im ganzen Haus
das Zeug. Allein 3 Große Schrankverteiler voll Aktoren und jeder
Lichtschalter - 2µCs ( einer auf der Tastermodul und einer im
Busankoppler) eine Heidenprogrammierei....

Gut es hat funktioniert aber braucht man wirklich den Gegenwert eines
Fertighause, um darin das Licht an und auszuschalten etc. Soviel hat
der mich darin nämlich verbasteln lassen und weil das zu billig war
noch Mertenschalter Granit-Edelstal (Blende 300DM das Stück oder so)

Ich glaube neben Spinnern, verfügt die Welt auch über hinreichend
Angeber. Wobei Erstere schaffen was Letztere nur konsumieren.

Du scheinst mir zu Letzteren zu gehören, also lästere nicht über
Erstere, sonst kannste Dir mit Deinem Papiergeld grad mal die Kippen
anzünden.

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und Du scheinst mir zu den "Geiz-ist-geil"-Hirnies zu gehören.
Schon mal darüber nachgedacht, was wäre, wenn jeder nur noch China-Rotz
kauft und nicht mehr ordentliches Geld für ordentliche Technik ausgibt?

Richtig, dann verschwindet auch die letzte Firma aus diesem Land.
Denk mal darüber nach...

Autor: Winne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ michi

Wenn du mich bessr kenntest würdest du wissen, dass dem nicht so ist.
Ich bin gegen jedes Dumping aber auch gegen Protzerei.

Stattdessen bin ich dafür, das eigene Hirn zu bemühen und sich nicht
das Hirnschmalz Anderer, egal ob Chinesen oder Landsleute, billig oder
teuer einfach nur zu erkaufen!, und diejenigen welche ersteren Weg
beschreiten noch zu verhöhnen.

Zumal ich vermuten darf, dass wer so protzt das Geld, mit welchem er so
um sich wirft wohl kaum verdient, gleichwohl er es irgendwie anderen
abnimmt oder nachgeworfen bekommt.

Dein Kommentar gehört in die Blödzeitung, nicht ins Forum. Eigentlich
gehört er ignoriert, nur kann man sowas nicht auch noch unbeantwortet
lassen, sonst glaubt am Ende noch nen Grünspan du könntest recht haben.


MfG
Winne

Autor: winne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
p.S

Und wenn du meinst die Komponenten in deinem EIB stammten aus D. dann
schraub das Zeugs mal auf, und guck nicht nur wer außen seinen Stempel
draufgehauen hat.

Und weil wir schon beim Denken sind: Wie kommst du darauf, dass
deutsche Arbeit mehr wert sei als taiwanesische oder chinesische
Arbeit?

Jetzt verrat ich dir mal was. Der Webfehler im privatrechtlichen
Geldsystem mit dem privaten Dollar an der Spitze und dem daraus
vollkommen zu unrecht existierendem und künstlich erhaltenem
Währungsgefälle zwischen Arm und Reich. Aber soweit zu denken strengt
dein Hirn wohl zusehr an wie?

Du solltest dich bilden bevor du angibst wie ne "Lore Affen".

rien ne va plus.

Autor: Wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum landen eigentlich viele Diskussionen heir in wüsten Anpöbeleien?
Was haben die letzten 2-3 Beiträge mit der Ursprungs-Fragestellung zu
tun?

Leute, macht euch einen Knoten in die Zunge, und kömmt wieder sachlich
zum Thema zurück !


Bein (fachlicher) Beitrag zum Thema des Ursprungspostings:

Auf einem Elektronik-Forum wird wohl eher über "Probleme" diskutiert
werden als über fertige "Lösungen". Es ist halt nur bedingt spannend
darüber zu berichten: "Ich habe mir Produkt xy gekauft, angeschlossen
wie im Beipackzettel angegeben, und alles hat tadellos funktioniert."

Insofern gebe ich dir Recht: "Soetwas" wird nie fertig.  Ich finde es
halt durchaus auch anregend, mir Beiträge durchzulesen, wie jemand seine
Klospülung und den Füllstand des Spülkastens ebenfalls an irgendeinen
Hausbus angeschlossen hat. Über den Sinn und Nutzen kan man durchaus
unterschiedlicher Ansicht sein, aber derjenige der das umgesetzt hat,
hat sicherlich Grund dafür darüber zu berichten.

Autor: Wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Manuel
das ist genau was ich meine. "sein Hirm mit irgendwelchen falschen
Zeugs veräzt" ist wahrlich kein sachlicher Beitrag. (mögliche)
Emotionen mit noch mehr Emotionen zu beantworten bringt genausoviel wie
sich gegenseitig anzuspucken. Jeder hat irgendwie seinen Dampf
abgelassen, aber zum Thema selbst hat es überhaupt nix beigetragen.

Mir persönlich ist eine sachliche Argumentation viel lieber (sowohl
du als auch der OP hat da grade nicht seine Stärken)

WENN die Zielsetzung ist, ein fertiges lauffähiges System kommerziell
in Betrieb zu nehmen, DANN würde ich das genauso machen: Zeugs kaufen,
installieren, fertig.

WENN es darum geht, sich mit dem Thema (hobbymäßig) zu beschäftigen,
und man nicht "gezwungen" ist, mit der Inbetriebnahme oder der
Entwicklung auf der Basis einer solide kaufmännischen Kalkulation ein
mehr als einmal verkaufbares Produkt zu entwickeln, DANN ist der hier
beschrittene Weg genau der "richtige": basteln, fummeln, verbessern,
und (vielleicht) sogar etwas zustande bekommen, was besser ist als ein
kommerzielles Produkt.


Zum Ursprungsposting: Ja, sicherlich, das "wird nie fertig" aus dem
genau zuvor gesagten, und: Selbst wenn das Zeugs rund und fertig wäre:
Wer würde denn hier reinposten:

"Liebe Forengemeinschaft, vielen Dank bei der Unterstützung und
Mitentwicklung meiner EIB-Klospülung. Dank unserer vereinten Kräfte
gibt es nun ein fantastisches kommerzielles Produkt, und ein
Lizenznehmer habe ich auch schon gefunden, der mir (beliebigen hohen
Geldbetrag) angeboten hat, um mir das Produkt abzukaufen. Anbei als
Anhang nochmal die gesamten Konstruktionspläne und Konzepte. Bitte
meldet euch per Mail bei mir, ich will euch an dem Geldsegen teilnehmen
lassen".

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Und wenn der OP glaubt, er wäre besser/toller/geiler oder sonstwas als
andere hier, weil er was kaufen kann und vermutlich noch von jemand
anderen anschliessen lässt, ist ds für mich schlichtweg
Kindergartenniveau."

Ui, da scheint aber einer frustriert zu sein. Hartz4?
Wenn Du auch nur ein bißchen mitgedacht hättest, dann würde Dir
aufgehen, daß ich damit dieser Gesellschaft einen größeren Dienst
leiste als Du. Ich erzeuge nämlich Umsatz, zahle eine Menge
Mehrwertsteuer. Die Firmen, von denen ich kaufe, zahlen Gewerbesteuer,
etc. Mit Deinem Bastelkram kommt nicht viel rum.
Und wovon wird denn in diesem Land alles bezahlt? Richtig, von
Steuern.

Und wenn Du im Kindergarten besser aufgepasst hättest, dann wäre Dein
Sprachverständnis auch weiter entwickelt. Ich habe nie etwas von
"besser/toller/geiler oder sonstwas" geschrieben.


"Wer glaubt, zum Kaufen braucht man mehr Intelligenz als zum
Entwickeln, hat vermutlich sein Hirm mit irgendwelchen falschen Zeugs
veräzt. Vermutlich glaubt Michi, er ist auch besser, als die, die EIB
entwickelt haben, sind auch dümmer als er, immerhin fängt jede
Entwicklung mit dem ersten Strich im Schaltplan an."

Zum einen habe ich die Planung selber gemacht (ja, der Elektriker hat
in der Tat nicht so viel Ahnung davon wie ich), zum anderen sind meine
Auftraggeber in der Tat davon überzeugt, daß ich intelligenter bin als
viele andere, sonst würde ich jetzt nicht schon mein Haus bauen
können.
Traurig, dieser Sozialneid.
Und wann kapieren solche Leute wie Du, daß es gerade Leistungsträger
wie ich sind, die noch dafür sorgen, daß sich in diesem Land überhaupt
noch etwas tut?

Autor: Jim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich sehe das auch anders als Manuel.

Der Originalposter provoziert sicherlich ein bißchen, aber letztlich
fordert er doch dazu auf, nicht nur endlos zu spezifizieren (OK, "Senf
abdrücken" ist vielleicht ein bißchen scharf), sondern mal anzufangen.
Und einige Projekte hier sind in der Tat nicht über das "Senf
abdrücken"-Stadium hinausgekommen. Insofern ist der Vorschlag nicht
schlecht. Während des Experimentierens merkt man sicherlich schneller,
was nun zu machen ist und was nicht.

Allerdings wird Manuel ausfallend und Sachen unterstellt, die nie
geschrieben worden sind. Wo ist sein Problem? Er sollte Michis Posting
als Ansporn sehen.

Autor: Markus Oberschätzl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

an dieser Stelle würde ich vorschlagen die Diskussion mit Michi zu
beenden. Wir sind hier eine Bastler-Plattform auf, jeder der
konstruktive Beiträge schreiben möchte ist gerne gesehen - alles was in
persönlichen Beleidigungen endet darf ainfach nicht vorkommen.

Eines müssen wir aber aus der Eröffnungsmail von Michi mitnehmen: Er
hat insofern recht, dass viel diskutiert wird. Das ist aber auch
richtig so, das erspart viel Geld und Arbeitsstunden in der Erstellung
sinnloser Prototypen, die nicht dazu taugen würden ein Konzept zu
validieren.

Deshalb müssten wir uns auf eine Zeitschiene einigen, eine Art
Projektplan mit verschiedenen Meilensteinen oder ein vorgehen nach
einem V-Modell. Das klingt jetzt vielleicht so als würde man mit einer
Kanone auf einen Spatzen zielen, hat mir aber aus meinem beruflichen
Umfeld gezeigt dass alles strukturierter abläuft.

Ein mögliches beispiel für einen "Plan":

1. Schritt: Welche Funktionenen wollen wir im Haus realisieren
(Rolladen, Dimmer, Tore, zentrale Bedienelemete etc..).
ERGEBNIS: Funktionskponzept

2. Schritt: Wie könnten diese Funktionen sinnvoll auf verschiedene
Steuergeräte abgebildet werden (Stichwort Funktionsnetz).
ERGEBNISS: Funktionsarchitektur

3. Schritt: Ableitung von Anforderungen aus dieser Funktionsvernetzung
an Mikrocontrollereinheiten und deren Vernetzung (Zum Beispiel
Entwicklung von Standard Bedieneinheiten, Aktormodulen mit Dimmer- und
Schaltfunktionen darauf. Dann: Wie müssen diese vernetzt werden,
brauche ich immer CAN oder reicht manchmal ein lokaler I2C Bus)
ERGEBNIS: Technische Architektur

4. Schritt: Aufbau von Harware
ERGEBNIS: Prototypen

Natürlich ist es unerlässlich, auch während der einzelnen Schritte mal
die eine oder andere Platine zu bauen um zu überprüfen ob ein
bestimmter Bus überhaupt den Anforderungen gerecht wird. Auch kann
natürlich die Zahl der Schritte erweitert/modifiziert werden, das soll
nur einen Hüftschauss darstellen.

Wenn wir es aber schaffen könnten, zu allen der 4 Schritte Termine zu
schreiben, dann ist zu einem bestimmten Termin der Hausbus in der
Version 1.0 verfügbar und jeder sieht die Früchte der Arbeit.

Viele Grüße,

euer Markus.

Autor: Jim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal abgesehen davon, daß die "echten" Beleidigungen von Manuel kommen
und Micha "nur" provoziert hat, ist das ein echt prima Vorschlag.
Zumal dann, wenn man dem Plan hinterherhinkt, auch psychischer Druck
entsteht, doch noch ein bißchen mehr "Gas" zu geben.

Und als Kanone würde ich das gar nicht bezeichnen. Erst so wird das
Chaos vermieden.
Das schwierige ist allenfalls der Zeitrahmen, da ja doch jeder hier
unterschiedlich viel Zeit einbringen kann. Deshalb sollte das auch
einmal abgeklärt werden.

Autor: Markus Oberschätzl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für das positive Feedback.

Es gibt ja bis jetzt Threads zu allen technischen Fragen (Bedienelemte
usw). Sollte evtl. ein eigener Thread nur zum Thema Zeitmanagement
eröffnet werden? Das würde glaube ich das Thema komplettieren.

Viele Grüße Markus.

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke mann kann nicht generell sagen "ihr werdet nie fertig" denn
es geht ja nicht um ein Projekt, sondern jeder macht sein eigenes und
es hängt von jedem einzeln ab wann und wie schnell er fertig wird,
viele sind schon fertig und viele noch dabei.
Es ist doch ein tolles Gefühl etwas eigenes auf die Beine zu stellen,
EIB zu nehmen oder was es sonst noch gibt kann doch jeder.

Wobei ich von EIB eh nicht viel halte und nicht nur weil es so teuer
ist.

Macht weiter so und realisiert eure Projekte.

Autor: Ithamar Garbe (antimon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach herrlich, irgendwie find ich es amüsant, dass dieser Michi es für
nötig befindet, uns seine Meinung hier kundzutun.

Was ich da rausgelesen habe: Er hat einen funktionierenden Hausbus,
weil er der allertollste ist und so viel Geld verdient, dass er sich
das leisten kann.

Das ist schön für ihn, interessiert mich aber nicht die Bohne.

Ich hingegen lasse mir lieber Zeit mit dem Hausbus, konzentriere mich
auf mein Studium und wenn ich die Zeit habe, investiere ich gerne was
in die Entwicklung eines Busses. So lerne ich neben dem Studium noch
was, was mir später im Beruf sicher einiges bringen wird.

Wenn der Michi das schon alles hinter sich hat, schön für ihn, und wenn
er es nötig hat, sich hier zu profilieren - meinetwegen...
Für mich ist bei solchen Projekten der Weg das Ziel...
Und sobald ich wieder mehr Zeit habe, werde ich wieder mehr von dieser
investieren (können).

Autor: Richard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einerseits muss ich Michi recht geben, wenn er mit "ihr werdet nie
fertig" das [OSHB]-Projekt meint. Ich sehe darin auch kein
vorankommen.

Andererseits hoffe ich, daß er recht behält, wenn er sagt: "ihr werdet
nie fertig" - was wäre denn unser schönes Hobby, wenn es irgendwann mal
fertig wäre.

Autor: Ithamar Garbe (antimon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich mach mir da keinen Stress... ein Hobby muss Spass machen und
das tuts nicht, wenn es stressig wird.

Aber jeder der meint, es muss was vorwärts gehen, darf sich gern
einbringen. Find ich besser als nur Kommentare abzugeben, das ist
ziemlich einfach und das kann ich auch...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.