mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Lichtlaufstrecke oder so ähnlich


Autor: Kurt (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute, der Fasching geht zu Ende.


Hier eine Datei zum Durchschauen.


Gruss Kurt

Autor: Kurt (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die halbfertige Darei hingstellt,


Kurt

Autor: Kurt (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab noch etwas weitergezeichnet


Kurt

Autor: 3 Newton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Boah sowas von alter Kaffee. Früher hieß es Äther, jetzt heisst es KS.
Gähn. Bist Du schizophren? Soll das ein Witz sein? Die Arbeit hättest
Du Dir schenken können, damit hat sich Albert schon einen Ruf gemacht
(wenngleich nicht den Nobelpreis, na wofür hatter den bekommen?).
Wenn Du das ernst meinst geh mal zu einem Nervenarzt oder in die
Schule.

3N

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ 3 Newton

"Bist Du schizophren?"   Äussert sich sowas in unpassenden
Forenbeiträgen/Antworten

"wenngleich nicht den Nobelpreis, na wofür hatter den bekommen?)."
Im Fernsehen werden immer solche Fragen gestellt, da wo mit dem Geld
der Gebührenzahler die Masse bedient/ans Gerät geholt wird.
Da solltest Du dich mal bewerben, die suchen sicherlich noch
intelligente Frageersteller.

"Nervenarzt oder in die Schule."
Du setzt also Beide gleich.
Welch Reaktion wirst Du wohl ernten wenn das an die falsche/richtige
Adresse kommt.


Kurt

Autor: Tobi H. (tobi-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man hätte es zwar netter ausdrücken können, aber dein Text liest sich
wirklich nicht sehr schlüssig, um nicht zu sagen konfus bis
undurchdacht.

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK Tobi ,  da hast Du wohl recht.

Es war ja auch unter Zeitdruck entstanden.
Wichtig war nicht der text, sondern das mit der Lichtlauferei.
Der Text ist ja noch lange nicht fertig und ist eigentlich nur in
Zusammenhang mit weitergehenden Diskusionen in einer Newsgroup
zu gebrauchen.
Wenn wieder Zeit ist werd ich "weiterträumen".


Kurt

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tobi,

kanst du mir Hinweise geben, wo es besonders Unverständlich wirkt?
Ist es die Texterei oder das mit den Lichtlaufbildern?
Oder..


Kurt

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, kann ich machen aber frühstens Do, muss erst noch ein Paar Prüfungen
überstehen ;)

Autor: 3 Newton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne mal ganz im Ernst, das liest sich für mich wie Ideen eines Kindes was
noch keinen Physikunterricht hatte oder jemandens der ans Perpetuum
mobile glaubt. Steht Deine Theorie im Einklang mit allen bekannten
physikalischen Gesetzen? Ist sie wiederlegbar? Hast Du ein Experiment
welches nur mit Deiner Theorie erklärbar ist? Wenn Du ein Nein
antworten musst, wirf die Theorie weg. Wenn Du nicht mit Nein antworten
musst publizier es in Nature und hohl dir den Nobelpreis. Könntest Du
vielleicht mal ein paar Daten über Dich verraten? Alter, Beruf?

3N
wenn Du die Sache mit der Gravitation ernst meinst geh ganz ernsthaft
mal zum Arzt.

Autor: 3 Newton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du sagst: "sind Spekulationen der hier vorkommenden Art
eigentlich auch nicht zu wiederlegen". Wunderbar, damit bist Du aber
am kriterium der "Wissenschaftlichkeit" nach Popper vorbei und kannst
die Esoterik Gemeinde damit beglücken. Die sthene auf diese
Argumentation. So leid es mir aber tut, eine Theorie die nicht
theoretisch falsifizierbar ist ist unwissenschaftlich.

3N

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ 3 Newton

"noch keinen Physikunterricht hatte"

Das trifft zu

"oder jemandens der ans Perpetuum mobile glaubt".

So naiv bin ich nicht.


"Steht Deine Theorie im Einklang mit allen bekannten
physikalischen Gesetzen?"

Würd ich ia sagen, nur anders interpretiert, andere Ursachen für
erkennbare Wirkungen.


"Ist sie wiederlegbar?"

Aber natürlich


"Hast Du ein Experiment"

nur Gedanken


"Hast Du ein Experiment welches nur mit Deiner Theorie erklärbar
ist"


So ein Experiment kenn ich nicht, hab nur Argumente und Anregungen wie
entsprechende Experimente aussehen müssten um
bestätigende/wiederlegende Ergebnisse zu bekommen.

"ein paar Daten über Dich verraten? Alter, Beruf?"

Bin 1946 in Auftrag gegeben und 47 ausgeliefert worden.

Beruf: 8 Jahre Volksschule, 3 Jahr landw. Berufsschule (1 Tag/Woche)
später Umschulung zum Fernsefritzen, anschliessend Meisterprüfung.


"wenn Du die Sache mit der Gravitation ernst meinst geh ganz
ernsthaft
mal zum Arzt."


Das mein ich so wie ich es schreibe.


""sind Spekulationen der hier vorkommenden Art eigentlich auch nicht
zu wiederlegen".

Das ist vor Allem auf das mit dem Oszillierenden All bezogen, Niemand
weis es ob es so oder Andes ist.
Es war nicht als Ausrede dedacht um unbeschadet da wieder
rauszukommen.
Kein Hintertürchen also, dazu bin ich schon zu weit drin.


"Esoterik Gemeinde damit beglücken"

Danke Nein


"So leid es mir aber tut, eine Theorie die nicht
theoretisch falsifizierbar ist ist unwissenschaftlich"

Sie muss nachprüfbar sein, sonst taugt sie nichts.

Da ich nicht "vorbelastet" bin, kann ich auch gedanklich "Kreisen"



Zur "Gravitation":
Man weiss nicht sich wie schnell sie wirkt.
Ist es c  oder Unendlich schnell oder dazwischen drin oder sonstwas.

Diese Problem hab ich nicht.

Da es für mich keine Massenanziehung gibt, entfällt dieses Problem.

Materie wird zusammengedrückt,
Geschwindigkeit existiert dabei nicht (ist nicht notwendig).

Etwa so:
Es ist keinerlei Abhängigkeit von Materie untereinander vorhanden.
Materie existiert für sich allein, jedes Teilchen ist sein eigener Herr
und reagiert auf seine Umwelt.
Es lebt eigentlich alleine für sich dahin,
wird vom KS erhalten.
Sobald sich etwas ändert, reagiert es, sonst nichts.
Diese "Reaktionszeit" sollte der Takt des es erhaltenden Mediums
sein.
Genauso wie ein Blatt auf dem Wasser einfach mitschwimmt, wenn sich das
Wasser bewegt, der Wind es treibt, es warm wird wenn die Sonne
draufscheint.
Es "reagiert" nur, sonst nichts.

Wenn nun Materie zu Materie gedrückt wird dann entsteht halt ein
Materiehaufen.

Wenn nun ein anderer Materiehaufen in der Ausgleichswirkung (diese
behindert) des Materieerhalters steht, so erfolgt eine
Seitwärtzbewegung in Richtung dieser "störenden" Materie, Wird in
diese Richtung geschoben.

Wie mit den Blatt auf dem Wasser.
Versuch es zu verstehen, es ist ganz einfach.

Es ist keinerlei Information vom Nachbarteilchen notwendig um die
Reaktion auszuführen.

Stell Dir vor: Ein Teilchen irgendwo zwischen Sonne, Mond und Erde
Es soll wissen wo, wie schnell, mit welcher Kraft, welcher
Geschwindigleit es sich zu welchem Materiehaufen hinbewegen soll.
Wo nimmt es die Information her, wo wird sie verarbeitet.
Wo hat es die Haken um sich von der Gravitation kontaktieren zu
lassen.

Die Gravitation wird ja schon durch das Gummimodell mit den Bällen
ersetzt.
Es heisst: Materie folgt einer Geraden, die gekrümmt ist.
Gekrümmt, weil c als überall constant deklariert wurde.



Kurt

Autor: 3 Newton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut Massenanziehung existiert nicht, sondern Masse wird nur
zusammengedrückt. Dann müsste ich fliegen wenn meine Füße den Boden
verlassen und auch so schnell nicht wieder zur Erde zurückkehren.

3N

Autor: Tobi H. (tobi-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur kurz:
"Wenn es keinen normierenden Träger geben würde, dann würden alle
erzeugten EM-Wellen unabhängig von irgendetwas Anderem einfach
losstarten und reisen."
Warum überhaupt ein Träger?
Dreh dein Experiment mal um 90° in die Vertikale. Was müsste deiner
Theorie nach jetzt bei den Wellenlängen passieren, was wird wohl in der
Realität passieren. Nur ein paar kurze Denkanstöße.

Autor: Tobi H. (tobi-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ 3 N
"Dann müsste ich fliegen wenn meine Füße den Boden
verlassen und auch so schnell nicht wieder zur Erde zurückkehren"

Überleg mal:
a' Massen ziehen sich an
b' Massen werden zusammengdrückt.

Wo ist da der Wirkunterschied?

Deine Masse wird zur Masse Erde hingedrückt, da ist nichts mit
fliegen.



@ Tobi

"Dreh dein Experiment mal um 90° in die Vertikale. Was müsste deiner
Theorie nach jetzt bei den Wellenlängen passieren, was wird wohl in der
Realität passieren. Nur ein paar kurze Denkanstöße."

OK ich gehe davon aus, dass in der Vertikalen ein Unterschied besteht.
Licht Vom Tal zum Berg erscheint Oben rotverschoben.
Licht vom Berg ins Thal erscheint unten Blauverschoben.


Die Sendung vom Harald Lesch ist das was man vor 150 Jahre dachte.
Schau das letzte Bild in der PDF an, da sieht man warum es keinen
Horizontalen Ätherwind gibt.
Mach die Kombi: KS (Äther) = Gravitation (KS erzeugt Gravitation).
Die Gravitation wirkt auf die Erde genau senkrecht von Oben.
Also gibt es keine Seitwärtsbewegung (Wirkung) welche dann durch einen
Ätherwind ausgelöst werden müsste.
Denn dann müsste die Gravitation seitwärts wirken.



Kurt

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.