mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Eigenbau + MAC-Adresse = ?


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kann man an eine legale MAC-Adresse für einen Eigenbau-Webserver
kommen?

Die offensichtliche Lösung "Registrieren" ala
http://standards.ieee.org/faqs/OUI.html#q5 scheidet wegen zu teuer
aus.

Gruß
Stefan

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:-)
Kauf eine Netzwerkkarte.
Lies die MAC-Adresse aus.
Schmeiss die Karte weg.
Benutze die Adresse.
:-)

Autor: Patrick Dohmen (oldbug) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So lange Du zwischen dem Internet und Deinem Webserver noch einen ISP
mit Gateway hast (d.h. Du meldest Dich per Modem/ISDN/DSL ein), ist das
eh alles wurscht, weil diese MAC-Adresse überhaupt nicht bis ins
Internet durchgeht. Du könntest höchstens Dein eigenes Netz zu Hause
lahmlegen, wenn Du dort zwei gleiche MAC-Adressen verwendest...

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr schön. Beide Antworten helfen mir sehr weiter.

Danke!
Stefan

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen DS2502-E48 kaufen.

Autor: Thomas S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Willst du eigene MAC oder IP adresse?

MAC:
wie oben beschrieben

IP:
Wenn du mit deinem Webserver vom Internet erreichbar sein willst kannst
du für viel Geld eine Standleitung mit einer fixen IP Adresse
bei eine ISP kaufen. (ca 700.- Euro im Monat ev billiger)
Einfacher geht das mit dyndns und der dynamischen IP von z.B. T-online.
Dann ist dein Webserver unter der festen adresse: stefan.dyndns.org
erreichbar. Dazu brauchst du einen Router der dyndns und NAT
unterstützt. Kosten (100.- Euro für den Router)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt ADSL-Flatrates mit fester IP-Adresse, die nur unwesentlich
teurer sind als normale ADSL-Flatrates.
700 EUR/Monat sind definitiv nicht nötig.

Die Firma via.networks beispielsweise bietet eine 1 MBit/128
kBit-ADSL-Flatrate mit fester IP-Adresse für 5 EUR/Monat an, wenn man
denn für ein Jahr im voraus zahlt.
Voraussetzung ist ein normaler DSL-Anschluss der Post^h^h^h^hTelekom.

http://www.vianetworks.de/page753.aspx, Produkt heißt "Business DSL
1000".

Autor: Ithamar Garbe (antimon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich denke hier gehts nicht um die IP, noch weniger um eine feste im
Internet, sondern um die MAC-Adresse...

Google doch mal ein wenig im Netz rum, wenn ich mich nicht irre gibts
da auch Bereiche die nicht an Firmen vergeben sind, mit denen jeder was
ausprobieren kann.
Bei den IPs gibts auch private Adressen, genauso wie es bei Barcode-IDs
nicht vergebene Bereiche gibt... einfach mal suchen, bin mir jetzt nicht
sicher, könnte es mir aber gut vorstellen...

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke! MAC-Adresse war schon richtig. Den DS2502-E48 finde ich witzig.
Wennn ich die Augen aufgemacht hätte... der wurde auch in der Arthernet
Diskussion erwähnt ;-)

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, da ist der große Rufus aber ordentlich ins Fettnäpfchen getreten...
Kennt den Unterschied zwischen MAC-Adresse und IP-Adresse nicht...


@Ithamar:

Ja, es gibt MAC-Bereiche die nicht Hardware zugeteilt werden und für
"experimental use" oder "privat use" reserviert sind.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist natürlich Humbug.
Ich bezog mich auf den Beitrag von Thomas S.; wenn Ihr den Zusammenhang
nicht selbst herstellen könnt, könnte es hilfreich sein, den sich mal zu
Gemüte zu führen.

Schafft Ihr das, einen Beitrag zu lesen, zu verstehen und dann eine
Antwort auf eine Aussage in diesem Beitrag zu erkennen?
Gebt Euch 'nen Ruck, so schwer ist das gar nicht.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Ja, es gibt MAC-Bereiche die nicht Hardware zugeteilt werden und für
"experimental use" oder "privat use" reserviert sind."

Jetzt spann mich nicht auf die Folter ;-) Wer hat's erfunden oder wo
kann man dazu was offizielles nachlesen?

15 Min. Suchen mit G**gle brachte den Hinweis auf
http://www.uwsg.iu.edu/hypermail/linux/net/0308.0/0054.html

Aber wie steht dort so schön:
"...but to me it seems like throwing rocks at a beehive."

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.