mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Ein Elektronik gehäuse aus GFK CFK selber bauen


Autor: Dietrich Arndt (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe das Problem, dass ich ein Kunstoff-Gehause fuer meine Elekltronik
brauche , aber sowas mit richtigen Massen nirgendwo finden kann..

Jetzt habe ich so eine Idee so ein Gehause aus GFK oder CFK zu bauen.
Hatte es mir so vorgestellt:

Glasfaser oder Kohlefaser-gewebe verwenden mit Koeperbindung .
Fadenzahl pro cm ? so viel wie Moeglich steigert glaube ich die
Flexibilitaet. Dann eine Form bauen. Das gewebe ueber diese Form
aufspannen und dann mit Harz laminieren..
Wuerde das klappen bei si einem Gehause mit Kantenmassen 30mm x 30 mm
?
oder kann man so eine Form nicht mit einem  Koepergewebe und hoher
Fadenzahl herstellen?
Wer hat erfahrungen damit?

Danke :)

Autor: leo9 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glasfaser ist sicher mehr als ausreichend. Beim Formbau denk dran dass
der Kern auch wieder raus muß ( -> kegelförmig ). Das Problem wird eine
"schöne" Oberfläche. Am einfachsten packst du den laminierten Kern in
einen Plastiksack und hängst eine Vakuumpumpe dran ( zur Not probiers
mit einem Staubsauger ).

Wenn du noch nie mit Laminaten gearbeitet hast wird es aber sicher
einige Fehlversuche geben bis das Ergebnis deinen Vorstellungen
entspricht.

An deiner Stelle würde ich noch einmal die "üblichen Tatverdächtigen"
abklappern und ggf. die Printplatte an ein verfügbares Gehäuse anpassen.


grüße leo9

Autor: Dietrich Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Leo 9, danke fuer eine schnelle Antwort!
Das mit dem Printplatte anpassen faellt weg, es muß so klein wie
Moeglich sein, da es im Armatur vom Motorrad untergebracht wird mit
display und so..  Und da kannman nicht mehr einfach nur Reichelt oder
conrad aufklappen  und passende Groesse raussuchen..
Apropo , weiss jemand andere Quellen zu bezahlbaren Preisen?
Ich denke Kusntoff-einzelanfertigung fehllt da ,den kosten wegen weg...
Oder kann man es slebst irgendwie aus Plastik giessen oder so
aehnlich..Wer da Quellen Tutorials Firmen hat, bitte melden :)

GFK wird eigentlcih ,mehr als genus sein , denke ich auch..
Da es aber noch einigermassen aussehen soll, dachte ich an CFK. es gibt
auch schwarzen GFK , der wie Carbon aussieht, ist aber glaube nur in 280
gr/m2 erhaeltlich..
Erfahrung habe ich noch keine , aber bin an der Faserverbundtechnik
sehr interrsiert, und bin bereit auch etwas zu opfern beim Lernen..

"Am einfachsten packst du den laminierten Kern in
einen Plastiksack und hängst eine Vakuumpumpe dran ( zur Not probiers
mit einem Staubsauger )"  --- Kannst du dazu etwas mehr sagen bitte?

mfg

Autor: leo9 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Kannst du dazu etwas mehr sagen bitte?
mail mir mal
grüße leo9

Autor: Dietrich Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
leo9

du hast post :)

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hast du schon mal daran gedacht dir das Gehäuse
aus GFK-Platinenmaterial zusammen zu löten?

Dann von aussen schön schleifen und Farbe draufspritzen.
Die Ecken und Kanten etwas abrunden, damit die Farbe besser hält.

Es grüsst,
Arno

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

versuchs mal mit Transformatoren-Gehäusen.
die gibts in kleinen abmessungen auch so ab 30x30mm.
Könnte dir welche besorgen, wenn du mal genaue maße hättest.

mfg,
stefan

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit der Idee Platinen innen zu verköten und aussen schön zu verschleifen
hab ich bisher auch immer gute erfahrungen gemacht, ist wirklich sehr zu
empfehlen....

Autor: Denis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm einfach einen 4 kant (vollmaterial) aus PE, eine fräsmaschine (oder
son dremelding) und bearbeite es nach deinen vorstellungen

Autor: Blackbird (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Tante Louis und Onkel Polo gibt es doch Leergehaeuse. Und die
passende Befestigung dazu.

Blackbird

Autor: Dietrich Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Stefan
klingt interessant!
Kann man irgendwo im Netz sowas ansehen? damit ich ungefaehr eine
Vorstellung bekommen kann?

Autor: Dietrich Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Blackbird

Leider nix gefunden...

Autor: Dietrich Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  alle anderen

Danke sehr fuer ihre Tips, nun enspricht es leider nicht so ganz meinen
Vorstellungen .

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

www.weiss-trafo.de

Auf der Startseite : Printtransformator.
Derartige Gehäuse gibts es in vielen verschiedenen Ausführungen,
Abmessungen und Farben. Auch Befestigungslaschen sind zu haben.
Fa. Weiss stellt die selber kostengünstig her.

mfg,
Stefan

Autor: Blackbird (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann wirst Du um's Harzpanschen nicht umhin kommen. Gestalte das
Gehaeuse so, dass es aus 2 gleichen Halbschalen besteht. Dann ist der
Formenbau und auch das Laminieren einfacher.

Blackbird

Autor: Lars (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habs - auch fürs Motorrad - so gemacht:

- Vorlage aus Holz machen
- Vorlage mit Harz einpinseln und trocknen lassen
- Vorlage Zurechtschleifen/polieren (für glatte Oberfläche)
- Silikonabdruck machen (also Negativ)
- In den Silikonabdruck das GFK einbringen. Dabei leichte
Glasfasermatten nehmen, die sind flexibler als die schweren, dafür
mehrere Lage einlaminieren
- Trockmen lassen
- Auf höhe schleifen, lackieren, fertig

Das Silikon ist dabei sehr praktisch (leider auch nicht ganz billig),
weil durch dessen flexibilität das fertige Gehäuse leicht entfernt
werden kann, und es ausgeschlossen ist, dass sich das GFK mit der
Vorlage verbindet!

Gruß,

Lars

Autor: DAU-xxl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal an eingiessen in epox gedacht ?

form aus knete
platine fixieren ..
giessen ...

knete entfernen und feinschliff

übersteht den nächsten unfall garantiert ?

Autor: Dietrich Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke nochmal an alle!!
Kann mit der Info was anfangen :)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.