mikrocontroller.net

Forum: Offtopic 3D Gehäuse zeichnen


Autor: Stefanie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
wisst ihr ein Zeichenprogramm, mit dem man (relativ) einfach ein
Gehäuse in 3D zeichnen kann?

Autor: Konrad Heisig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm ... also im Prinzip bietet sich da 'ne Studentenversion eines der
Gängigen CAD-Programme an, z.B.:
 - ProEngineer
 - Catia
 - Ideas
 - SolidWorks
 - ...

Allerdings ist die Bedienung eines solches Programms im allgemeinen
nicht gerade als "einfach" zu betrachten, vorallem nicht sonderlich
intuitiv. Der Aufwand an Einarbeitung, selbst zur Erstellung eines
einfachen viereckigen Kastens, ist für so einen Zweck eigentlich viel
zu groß.
Wenn man allerdings prinzipell Interesse am 3D Konstruieren hat und
vielleicht auch mal was mechanisch komplizierteres entwickeln will,
kann es durchaus reizvoll sein, sich mit der Materie "3D-CAD"
auseinanderzusetzen. Die Möglichkeiten, sachen im Vorhinein detailliert
anschauen und beurteilen zu können ist sehr reizvoll und ich wage zu
behaupten, dass man so durchaus auf bessere Ideen kommt.
Wenn man allerdings nur so Eagle3d-mäßig halt mal gucken möchte, was
man gerade macht, so wird man mit einem 3D-CAD-Prgramm vermutlich nicht
glücklich, denn im Unterschied zum E-CAD besteht die Arbeit beim M-CAD
größtenteils darin, die Teile, die man verbauen will zu modellieren,
egal ob fertig gekauft oder selbst hergestellt. Die verfügbaren
Bibliotheken bieten da nur eine "unterste Grundlage" an Normteilen
wie Schrauben, Muttern, usw. Alles andere, gerade Schalter, Lampen,
Anzeigen und was sonst so alles in eine Frontplatte eingebaut werden
kann, muss man selbst erstellen - und das kann je nach gewünschetem
"echtheits-Grad" sehr lange dauern. Dafür hat man dann aber auch die
perfekte "Vorschau" - und wenn man sowas wie ein Handy o.ä.
entwickeln will ist das auch unumgänglich ;)

Ich hoffe, hier nicht zuviel Skepsis, gegenüber der 3D-Konstruktion
erzeugt zu haben ... bin selbst begeisterter ProEngineer-Nutzer :)

Gruß
Konrad

Autor: Reinhold Bill (ebill)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach und in 3D und vermutlich noch kostenlos kenne ich kein
"Zeichenprogramm" ... eher ausgewachsene CAD-Programme, die eine
gewisse Einarbeitung verlangen und nicht zum Nulltarif erhältlich sind.
Eine Empfehlung ohne jegliche Preisorientierung ist eh unmöglich.

Wenn für Dich Programme bis etwa 200,-€ in Frage kommen, kann ich die
Professional-Versionen von TurboCAD nennen: die ältere Pro-Version 10.2
(ca. 80,-€ bei eBay) oder die aktuelle Pro-Version 11.2 für knapp 200,-€
(eBay, bis Ende März Sonderaktion bei IMSI http://tinyurl.com/fz8qy) -
alle Updates sind auch von diversen Fremdprogrogrammen möglich, z. B.
von Corel.


eBill

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
such mal nach gMax ist die kostenlose Version von 3DStudio Max und
naja... für nen Kasten reichts alle mal aus ;)

Autor: (geloescht) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(Dieser Beitrag wurde geloescht)

Autor: MicroMann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> @männliches Wesen mit weiblichen Namen

Woran hast du denn das erkannt ?

Autor: (geloescht) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(Dieser Beitrag wurde geloescht)

Autor: vornüber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die alte Masche, weil man eben Mädchen ausführlicher hilft und nicht so
schnell sagt: google doch mal!
Ja Lumpen gibt es auf dieser Welt...

Autor: Ingo H. (putzlowitsch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da stellt sich mir doch die Frage, ob das umgekehrt genauso
funtkioniert.
Habe ich als vermeintlich (oder tatsächlich) männlicher Fragesteller in
einem Forum mit fast auschließlicher weiblicher "Kundschaft" bessere
Aussichten, meine Frage beantwortet zu kommen?

Autor: MicroMann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss ich auch mal probieren:

MicroFrau.

Klingt gut oder ?

Autor: Stefanie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, ihr "Männer"!!

Hat die Evolution Euch schon so schlau gemacht, dass ihr die
Emailadresse wieder bei Google eingeben könnt und dann ganz stolz seid,
eine Betrügerin ausfindig gemacht zu haben bzw. wie ihr ja meint einen
Betrüger.
Ich frag mich nur, warum denn nachgeforscht wird, obwohl ich doch nur
eine sachliche Fragen stelle, möchte mit niemanden von euch aus gehen,
oder so... was soll das also?!

@Guido:
Hab mich sogar auf deiner Seite registriert und dir Mails zu deinem
Board geschrieben, da ich es gut fand, aber dass du jetzt die alberne
Nummer abziehst...

@alle:

Jürgen ist mein Freund und nutzen zusammen die gleiche Emailadresse
(sind beim Abrufen immer so durcheinander gekommen und man hat sich
doch nichts zu verheimlichen!), also diese Spekulationen können wieder
verworfen werden...
Aber danke, für Euer Interesse an mir ;-)

Gruß,
Stefanie (von Jürgen bestimmt auch!)

Kann es nun mal klar sein, oder kommt bei meinem nächsten Beitrag die
selbe Anmerkung wieder!
Falls Ihr es noch nicht mitgekriegt habt, gibt es mittlerweile auch
immer wieder Frauen, die auch einen Elektrotechnik-Ing. Abschluß
erwerben. Bin zwar mehr so mit Mathe vertraut, daher auch meine blöden
Fragen, aber um jede weiterhelfende Antwort von einem Praktiker, der
sich auskennt sehr dankbar!!

Autor: ,,,, (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Er ist angeblich dein Freund, ok. Ist er nicht in der Lage, für dich ein
Programm zu finden? Zumindest käme ich als Frau niemals auf die Idee,
in einem Elektronikforum so eine Frage zu stellen.

> Jürgen ist mein Freund und nutzen zusammen die gleiche
> Emailadresse (sind beim Abrufen immer so durcheinander
> gekommen und man hat sich doch nichts zu verheimlichen!),
> also diese Spekulationen können wieder verworfen werden...

LOL! Sonntag habe ich etwas Zeit, dann werde ich lachen...

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann nehmt doch einfach mal an das stefanie ein alter sack ist der es
geil findet sich im internet als frau aus zu geben, vielleicht könnt
ihr "ihm" dann besser helfen wenn es euch glücklich macht :)

Ist eigentlich ziemlich egal oder?

Ich kenne übrigens auch kein gutes Programm dafür... Papier+Bleistift
soll aber in der neuesten Version bugfrei gewesen sein und auch gute
ergebnisse liefern (zwar nur analog, aber dafür sparrt man sich das
Ausdrucken) :)

Autor: Christoph P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuchs mal hiermit:

http://blender.org/cms/Home.2.0.html

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

im letzten Jahr gabs in der Zeitschrift "ct" eine Artikel-Reihe über
ein CAD-Programm. Das Programm war auf rmitgelieferten CD und ich
meine, es war kostenlos, aber an deiner Stelle würde ich mich nicht auf
einfache Bedienung verlassen, dafür sind die meisten Programme zu
umfangreich.

Andy

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.