mikrocontroller.net

Forum: Offtopic High altitude glider


Autor: Drei Newton (3_newton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaut euch mal das an: http://members.shaw.ca/sonde/
Krass, oder? Wie sieht die gestzliche Lage für sowas in Dtl. aus? Kann
ich einfach einen Wetterballon steigen lassen?

3N

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Äääähhh .... (Alte Segelflugkenntnisse Rauskram...)

Nein

Aber Du kannst Dir einen solchen Höhentest bei der Flugsicherung
genemigen und Dir einen Luftraum zuweisen lassen, der dann Für Deinen
Versuch freigehalten wird. Das ist aber mit Kosten und Beschränkungen
verbunden.

( Link )
http://www.dfs.de/dfs/internet/deutsch/inhalt/avia...
 ( Link )

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die AAtis www.aatis.de hat schon oft Wetterballons mit GPS gestartet,
aber da ist jedesmal eine Genehmigung der Flugaufsicht nötig.
Viele GPS-Empfänger haben eine Begrenzung bei 10 km, die sind
ungeeignet.

Autor: Black Friday (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Viele GPS-Empfänger haben eine Begrenzung bei 10 km, die sind
ungeeignet.

Alle zivilen GPS - Empfänger müssen Höhen- und
Geschwindigkeitsbegrenzungen haben (damit böse Leute damit keine
Lenkwaffen bauen. Militärische Geräte sind ausgenommen, aber für
normalsterbliche fast nicht erhältlich.
Was ich im Moment nicht weiß ist, ob die Beschränkungen UND oder  ODER
- verknüpft sind.

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es hätte halt schon einen riesigen Reiz, ein solches Extrem-Gerät zu
bauen. Der kleine Roboter im Wohnzimmer ist ja eine interessante Sache,
aber die Erschliessung eines völlig neuen Horizonts ist schon noch eine
Spur spezieller.

Ich denke daher mal wieder über etwas Fliegendes nach ;-)

Autor: Drei Newton (3_newton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Absolut. Was kostet denn solch ein Spaß? Vielleicht fänden sich ja
mehrere Leute zusammen die da was bauen und man kann die Kosten teilen.
Achja, woher weiss ich denn wohin der Ballon fliegt? Und wie lange? Was
sag ich denn da der DFS? Müssen solche Ballons eigentlich einen
Radarreflektor tragen?

3N

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Müssen solche Ballons eigentlich einen Radarreflektor tragen?

Wohl besser nicht ;-)

Nee, ich weiss da nur, dass z.B. beim Start der Armee-Wetterballone in
der Schweiz jeweils die Flugsicherung angefunkt werden muss.

Ist es nicht so, dass die Vorschriften bezüglich hoch fliegenden
Modellen in der Schweiz weniger restritkiv sind? Daher finden hier doch
regelmässig internationale Modellraketen-Treffen statt.

> Vielleicht fänden sich ja mehrere Leute zusammen die da was bauen und
man kann die Kosten teilen.

Der Zeitaufwand dürfte ja auch nicht gerade gering sein. Nur schon die
Entwicklung des Gleiters, des Aufstieg-Systems, der Telemetrie-Einheit,
der Software oder der automatischen Flugsteuerung wäre ein Projekt für
sich...

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kann man alles von der AAtis erfahren, die machen das schon seit
Jahren als Schulexperimente. Sogar wärend der Sonnenfinsternis 1999
wurden zwei Ballons mit Fernsehkamera gestartet, die Flugerlaubnis
hätte fast nicht geklappt, weil noch mehr Flieger das ganze aus der
Luft verfolgen wollten. Die FH Pforzheim, mit DF9IC hat das ganze
damals veranstaltet, ich hab Videoaufnahmen gesehen, es lief auch im
TV.
Ein Ballonstart mit einer Traube von 600 normalen bunten Ballons, auch
von der AAtis betreut, wurde in der "Sendung mit der Maus" gezeigt.
Die mitfliegenden Camcorder und der GPS-Empfänger wurden am Landeplatz
geklaut. Gipfelflughöhe echter Wetterballons 20-30 km, die anderen
kamen nicht über 10 km. Der vorgeschriebene Radarreflektor besteht aus
Alufolie-beklebter Pappe.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weil's so schön bunt ist... mein Plattencover zur selbstgebrannten VCD
"Ballonflug mit der Maus", im Hintergrund die Traube aus 600 Ballons,
irgendwo mein Namensvetter "DER Christoph"

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um zum ersten Thema Modellflugzeug zurückzukommen, hier die Seite zum
ersten Transatlantik-Flug:
http://tam.plannet21.com/

Autor: Drei Newton (3_newton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was der Christoph nicht alles kennt... Es erstaunt mich immer wieder
:-)
Was ist eigentlich aus Deinem Roboterprojekt geworden mr.chip? Bei ELV
gibt es für 30 Euronen einen günstigen Hubschrauber. Keine Ahnung ob
das vielleicht eine Ausgangsbasis wär. Auch haben sie einen halbwegs
vernünftigen unstabilisierten für unter 100 Euro.

3N

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke... wieso eigentlich 3_Newton und nicht  3_Inch oder 3_Käsehoch?
Die 3 Inch-Methode wird für die Fehlersuche empfohlen: Gerät an einer
Ecke 3 Inch anheben und fallenlassen

Autor: Drei Newton (3_newton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Ahnung, kam mir irgendwann mal so in den Sinn. Hat keine
Bedeutung.

3N

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.