mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Telefonieren / Voip / Skype DECT Alternative


Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen,

Telefonieren - ein jeder hat ein Telefon daheim und telefoniert
wahrscheinlich täglich. Um ein wenig Kosten zu sparen, hat sicherlich
jeder schonmmal über die Verwendung von CbC-Nummern nachgedacht sowie
wendet diese auch ab und zu an.

Mein Freundeskreis ist eigentlich um den ganzen Globus verteilt; soll
heißen - ich telefoniere wöchentlich in die Staaten, in die Schweiz
oder nach Ungarn - leider kann ich bei meinem Telefonanbieter keine CbC
Nummern verwenden; was letztendlich der ausschlaggebene Grund für Skype
war; somit telefoniere ich für 1,7 Cent in die Schweiz und für 2,4 Cent
nach Ungarn - in die Staaten telefoniere ich Skype zu Skype; also
Kostenlos.
Nun, einziges Manko - Headset - Kabelgebunden am PC; also nichts mehr
mit Abwaschen beim telefonieren ;-)
Nun gibt es schon diverse Anbieter von Telefonen, die sowohl via USB
mittels Skype kommunizieren bzw. auch DECT fähig sind (DECT fähig -> so
ganz traue ich mich den Schritt vom "normalen Telefon" weg zu gehen
noch nicht). Hat jemand Erfahrung mit den verschiedenen Modellen oder
auch Methoden von VOIP?

Aus dem bekanntenkreis habe ich gehört, dass z.B. 1&1 VOIP erst bei
einer Bandbreite des 6000er DSL interessant wird? Kann das jemand
bestätigen?

Was nutzt ihr? Habt ihr vor euch "telefonisch" anders zu orientieren?
Sollte man den Schritt vom "Telefon weg" wagen und nur noch einen DSL
Anschluß beauftragen?

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja,die Antwort kann ich teilweise nur einzeln und teilweise nur
übergreifend geben.
Ich versuch es mal.

Was "Nun, einziges Manko - Headset - Kabelgebunden am PC; also nichts
mehr mit Abwaschen beim telefonieren ;-)" betrifft so gibt es da
mittlerweile eine unmenge an lösungen.

Wenn es nur ums reine Schnurlose Quatschen geht das am PC gestartet
wird und auch dort endet dann reicht schon ein Bluetooth Headset der
Klasse 2 oder 3 (Wegen Reichweite) nebst passendem BT-Modul am
Rechner.
Die gibt es mittlerweile auch in "Stereo" was ja beim Dauerquatschen
entspannender ist als immer nur auf einem Ohr.(Meine Lösung die ich
praktiziere.Anschaffungspreis BT-Modul+BT-Stereoheadset ca. 85€ wobei
das Headset mit 60€ zugeschlagen hat).

Einfache Telefone mit Skypesupport sind nicht neu aber die habe ich nie
probiert.
Schnurlose meine ich auch gesehen zu haben aber keine Garantie drauf.


Ein Gedanklicher Einwurf zur reinen Voip-Lösung sei noch gestattet:
Die Notrufnummergeschichte ist immernoch nicht gelöst.
er also drauf angewiesen ist sollte noch beim Festnetz oder Handy
bleiben.(Wegen Ortung)




>Sollte man den Schritt vom "Telefon weg" wagen und nur noch einen
DSL
>Anschluß beauftragen?

Tja,Mein Telefon nutze ich seit Skype fast garnicht mehr aber bei den
Providern bekommt man meist kein DSL ohne ISDN.
DSL und ne einfache Analoge oder nur ein ISDN-Kanal würde schon reichen
wenn man die Kosten ins Auge fassen würde.

Eine Alternative ist Kabel wenn man in Reichweite ist.
Da bekommt man sein Indernett ohne Telefon bzw. einen Analoganschluss
für ne hand voll Euros.



also unterm Strich muß man sehen was Regional geboten wird und was man
wirklich braucht.

Autor: Mockup (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hy also ich nutze seit ca november letzten jahres voip bei freenet über
die fritzbox von avm.
an dieses gerät kannst du 2 normale telephone anschließen und somit
über voip telephonieren. das problem ist man sollte nicht zuviel upload
haben wenn man telephoniert, so meine erfahrung weil es sonst zu kurzen
aussetztern kommt. wenn man die internetverbindung zb dsl1000 wärend
man telephoniert nur wenig nutzt geht das ganze auch über dsl1000. ich
finde den anbieter avm der fritzbox richtig klasse. es kommen immer
noch updates zur software raus mit erweiterungen und kundenkomfor. der
support ist auch klasse, hab da schon 2mal hin geschrieben und am
nähsten tag eine sehr gute aussage gehabt die mir geholfen hat.
zur fritzbox fon so heißt die gibts auch ein tool mit dem du per pc
faxen kannst, nimmt die auch entgegen. gleichzeit ist sie auch ein
router mit firewall und sehr verständlicher weboberfläche zum
einstellen. somit kannste auch mehrere pc´s anschließen. die
grundgebühr ist bei freenet für voip 2,90euro glaube ich. zu den
anderen kann ich nichts sagen. bin aber sehr zufrieden damit.
fritzbox hersteller ist der www.avm.de da gibts glaub ich auch video´s
zu.
mfg mockup

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

an die Fritzbox hatte ich auch schon gedacht; Aber - großes aber - ich
brauche einen VPN Tunnel in das Private Netz; gut, eine Software Lösung
wäre möglich; aber in Sachen Security geht nichts über ZyXEL Hardware
Firewall mit VPN Unterstützung

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab auch die Fritzbox fon von avm und ich bin bisher eigentlich
recht zufrieden damit. Ein Oder zwei Systemausfälle gabs bisher. Aber
über ein Jahr verteilt. Bei der Alten ISDN-Kiste war fast wöchentlich
einer.
Ich hab DSL2000 von 1&1 und damit eigentlich noch nie probleme gehabt.
Es kam sogar schon vor dass beide Telefonleitungen + Internet
gleichzeitig genutzt wurden und trotzdem hats noch vernünftig
geklappt.
Ein Kumpel hat DSL1000 (Anbieter weiss ich nicht) und auch keine
Probleme mit der Bandbreite. Das mit den 6000 halt ich für ein dummes
Gerücht.
An meiner Fritzbox sind übrigens 2 DECT-Telefone angeschlossen. Also
mit 2 Basisstationen, sodass immer 2 gleichzeitig schnurlos
telefonieren können.

Sebastian

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.