mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Was ist eine Messwertkarte?


Autor: Christian Sedlmaier (sed)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
servus, im µc-forum hab ich nach beschleuniungsmessung gefragt und ob
ich einen µc brauch oder nicht. irgendwo bin ich auf die bezeichnung
"messwertkarte" gestossen, finde aber nirgens einen anbieter. wer
weiß ob ich damit das signal vom bescl.sensor wirklich lesen könnte?
woher bekommt man sowas? was bräuchte ich sonst noch um einen aufprall
zu messen und zu visualisieren?
auch bin ich af den begriff "a/d-messwertkarte" gestossen. ist diese
karte etwa nur ein a/d-wandler? muß ich danach suchen?

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian

zum Messen und Visualisieren von Beschleunigungen brauchst du einen
Beschleunigungssensor, eine A/D-Wandlerkarte und einen PC. Dann kannst
du z.B, mit DasyLab die Beschleunigung visualisieren.
Beschleinigungssensoren gibts in verschiedenen Ausführungen, z.B. als
IC von Analog-Devices oder als reinen Sensor. Die ganze Sache geht aber
ins Geld. Ist das eine professionelle Anwendung oder für den
Hobby-Bereich ?

Gerhard

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Hier findest du die Beschreibung für einen einfachen A/D-Wandler für
den Parallelport des PC:

http://www.franksteinberg.de/e-tlc549.htm

Die Seite www.franksteinberg.de bietet allgemein viele nützliche Infos
zum Thema.

Gruss

Michael

Autor: Christian Sedlmaier (sed)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ganze ist, sagen wir mal, für den semiprofessionellen einsatz
gedacht. es sollte also schon funktionieren und das möglichst schnell.
das lässt mich eher zu gekauften komponenten tendieren. nur
funktionieren sollten sie. a/d-wandlerkarten hab ich für etwa 300 -
500,- € gefunden, beschleunigungssensoren für sage und schreibe 20,- €.
kann das hinkommen?
vielleicht sollte ich mich mit dem kartenvertreiber auseinandersetzen.

ach ja. könnte mir das jemand erklären:
"Beschleinigungssensoren gibts in verschiedenen Ausführungen, z.B. als
IC von Analog-Devices oder als reinen Sensor."

das sollte mir jetzt wohl peinlich sein aber ich weiß nicht was ein IC
ist. laut wikipedia ist es ein "integrierter schaltkreis". was heißt
das für mein vorhaben? brauch ich einen ic oder einen sensor?

bin für wirklich jeden tip dankbar

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian

die Beschleunigungssensoren, die ich kenne, sind

a) Sensoren, die entweder einen Ladungsverstärker benötigen oder mit
Konstantstrom versogrt werden (ICP-Sensoren). Diese Sensoren sind sehr
genau und sehr linear und entsprechend teuer. Diese Sensoren gibt es
für Beschleunigungen von vielleicht 1000g

b) IC's, also Integrierte Schaltungen, die den Sensor und Elektronik
beinhalten. Sie sind einfach an uC oder Auswerte- Elektronik anpassbar.
Diese IC's gibt für eher kleinere Beschleunigungen, so bis 100 g
vielleicht.

Was ist denn das für ein Sensor für 30 Euro ?

Was die Messkarte anbelangt: So ein Beschleunigungssensor liefert ein
"Zeitsignal", also ein Signal, wie sich die Beschleunigung im
zeitlichen Verlauf verhält. Dafür braucht man dann eine Messkarte, die
mit einer entsprechenden Abtastrate arbeitet. So 5000-50000
Samples/sekunde sollte die dann schon können - je nach Anwendung. Was
für eine Beschleunigung soll denn gemessen werden ?

Autor: Christian Sedlmaier (sed)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo gerhard,
auf http://www.sander-electronic.de/be00006.html#Produkte gibt`s den
MMA1200D der bis zu 250g messen können soll. auf welche weise dieser
funktioniert kann ich leider noch nicht sagen. nur, dass die 200g, die
ich bräuchte, in diesem rahmen liegen. dabei kommt`s auch nicht auf
100%ige genauigkeit an. 10% hin oder her wären noch keine katastrophe.
wenn ich dich richtig verstanden hab wäre es für mich
leichter/einfacher/billiger nach einem IC ausschau zu halten?(so es
denn einen in dem für mich interessanten messbereich geben sollte)

was die a/d-wandlerkarte betrifft muss ich mich heute im lauf des tages
mit den vertreibern solcher karten auseinandersetzen. bisher weiß ich
nur, dass es sie gibt ;)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.