Forum: Haus & Smart Home Aufbau der Wicklungen - Kondensatormotor Spülmaschine


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von H2 O. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich stehe zur Zeit wie der Sprichwörtliche Ochse vom Berg. Ich habe hier 
einen Kondensatormotor von einer Spülmaschine und komme einfach nicht so 
wirklich drauf wie der nun intern Aufgebaut ist und das treibt mich 
natürlich um. (vom rein Elektrotechnisch DAS WILL ICH JETZT ABER WISSEN 
***arghhh*** Standpunkt her)

Leider passt keines der "üblichen" Schaltbilder eines Kondensatormotors. 
Ich hab die Werte mit einem DT-9935 (bei 1kHz) gemessen. Also kann man 
halbwegs annehmen das es ungefähr stimmt.

Der Motor hat 4 Klemmen.
An rot&braun hängt die Netzversorgung (Phase und N) und an weiß&braun 
der Kondensator (4µF 470V)
Laut Typenschild hat der Motor eine Scheinleistung von 450VAC und eine 
Wirkleistung von 125W.
so einer ist es 
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/beko-dfs-1300-geschirrspueler-pumpe-umwaelzpumpe-1719600600/1351922787-176-1367

Nun habe ich mal ein Foto meiner Messung angehängt. Kann mir jemand 
erklären wie es sein kann wenn ich durch beiden Wicklungen messe solch 
ein Messwert zustande kommt? An den braunen Klemmen ändert sich am 
gelben Messwert nichts, die sind also "vermutlich" irgendwo intern 
verbunden.
Könnte es sein das intern die Hilfswicklung geteilt ist? Oder ist da 
sonst noch irgendwie "magic" am laufen.....

Den irgendwie kann es ja nicht so richtig stimmen. Den in der 
Hauptwicklung+Nebenwicklung würden dann ja im Nennbetrieb 3,8A bei nem 
Phasenwinkel von -28° fließen was ja 870VA bei 28° wären und das wäre ja 
ein WENIG über der Nennleistungsangabe.......ich bin da irgendwie 
raus.......

Über jede Art der Hilfe freu ich mich....

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein stinknormaler Kondensatormotor, Hauptwicklung 50 Ohm, 
Hilfswicklung 70 Ohm. Die gemessenen Induktivitäten sind nur die die 
Streuinduktivitäten, die Sekundärwicklung (Läufer) ist ja 
kurzgeschlussen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.