mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Will reichelt mich ärgern?


Autor: Mario Hagen (djacme)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bestelle regelmässig Finder Relais typ 40.61 bei reichelt. Meistens
so 120 Stück (das ist eine VPE vom Hersteller) die mir Reichelt in der
Pappschachtel vom LIeferanten zuschickt.

Gesten ist wieder eine bestellung angekommen. Ich dachte erst, das die
Relais nicht dabei wären weil ich nur massig tüten gefunden habe. Beim
genauen hinsehen stellte ich fest das die mir meine 120 Relais EINZELN!
verpackt beigelegt haben.
Jeweils ein Relais auf einen Styroporträger gesteckt!, mit ordentlich
Tesafilm umwickelt!! und jeweils einzeln in eine Reißverschlusstüte
getahn.
HMPF

jetzt hab ich 120 Relais die ich aus den einzelnen tüten holen und von
Klebeband befreien muss. Würde ich die Dinge nicht ganz dringen
brauchen hätten die den Unfug wieder zurück bekommen....

Habt ihr ähnliche Erlebnisse mit reichelt gemacht?

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ne, mit Reichelt nicht, aber mit RS Components. Dort wird auch alles
schön in einzelne Tütchen verpackt. Bei Bestellungen so von ein oder
zwei Stück ist das ja kein Thema. Wenn du aber mehrere 100 bestellst
ist das eine lästige Arbeit. Daher bin ich auf Bürklin als Lieferanten
umgestiegen. Liefert aber nur an Gewerbetreibende.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei den Stückzahlen und regelmäßigen Bestellungen würde ich mal bei
Finder anrufen und fragen ob die die Dinger nicht direkt bei ihnen
bestellen kannst. Vielleicht können sie dir auch eine bessere
Anlaufstelle als Reichelt und Co. nennen.

Autor: da_user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mal n Paket aus Japan bekommen. ca. 30x30x30cm.
Was war drin? 4Schrauben, ca M5x30, 5Bleche ca 30x5x1,5 und jede Menge
Verpackungsmaterial.

Autor: Summa Summarum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist das Matrjoschka-Prinzip. Da ist die Vorfreude beim Auspacken
größer. :-)

Summa Summarum

Autor: senf dazu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ergänzung zu sebastians mail

 vielleicht auch günstigerer preis
(oder arbeitet reichelt ehrenhalber)

Autor: Mario Hagen (djacme)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich bin "privatkunde" und habe seite juni letzen jahre kanppe 1k Stück
davon gekauft, und ich kann es mir nicht erlauben 1k stück auf einmal zu
kaufen, das "geld" (in relais-form) würed dann bis ich alle verwendet
haberumliegen, also knapp ein jahr lang wenn übel kommt. da geb ich
lieber etwasmehr aus(habe dank reichelt die dinger meist in 48h)und
habe das geld länger auf MEINEM konto.

Bei einem Bekannten in der Firma werden von "meinem" Typ ca. 10k
Stück pro Monat verbaut[leider gibt es keine möglichkeit das ich welche
von der Firma abkaufe :-( ]. Ich glaube da brauch ich bei meiner
Stückzahl nicht bei Finder anrufen, schongarnicht privat.

Autor: Wirehead (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um so besser, vieleicht laufen dann 120st bei finder noch als warenprobe
:D

Autor: senf dazu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alles ist relativ
aber für mich sind 120 stk auf einmal sicher nicht wenig
egal ob deine genannten 1000 stk pro jahr oder jahrzehnt kaufe

Autor: akw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warsch. hatte reichelt für nen praktikant nix zu tun^^ kenn das!

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solche Lieferungen können viele Gründe haben

Mal ist ein Mitarbeiter eben neu und weiß nix davon das es
Einzelverpackte und Kartonware gibt,mal ist die Kartonware schlicht und
ergreifend "Alle" und der Kunde bekommt eben die Einzelverpackten drei
nach dem Motto "Besser so als garnicht geliefert"

Wir hatten das auch schonmal bei uns.
Von einem bestimmten Produkt stellen wir nur 1x im Monat ca. 5000 Stück
her also brauchen wir 1x im Monat ca. 10'000 Relais von Tyco (2 Pro
Schaltung).
Für gewöhnlich kommen die in Stangen und Tyco ist immer knapp an den
Relais (Warum auch immer) so das die meist recht Termingerecht
geliefert werden.
Ja eines Tages kommen die Teile wieder auf dem letzten Drücker,der
Bestücker steht schon in den Startlöchern und dann der
Schock................die halbe Lieferung ist Lose auf
Hartschaumplatten.(Vermutlich für den Einzelhandel gedacht.Keine
Ahnung)
Unsere Produktion ist Terminsache also bringt es nix den krempel
zurückzuschicken.
Ein Anruf beim Hersteller bringt ausser einer vorläufigen
Entschuldigung und der zusicherung der Kostenübernahme auch nicht
viel.
Die ersten 5000 Stück in Stangen werden in die Maschine gesteckt und
wir haben uns dann notgedrungen mit mehreren Leuten hingesetzt und wie
die Wilden die Losen Relais richtigherum in die Stangen gesteckt damit
das komplette Los über Nacht fertig wird und wir unsererseits den
Termin halten können (Ja,wenn es mal eng ist dann richtig).
Das war dann für viele eine sehr lange Schicht,Tyco hat die
Entsprechenden Kosten übernommen (Sowas is eh Vertraglich
festgelegt)aber Ärgerlich ist das dennoch denn jeder kann sich was
schöneres vorstellen als mal eben 14 Stunden abzureissen.(Gut,am
nächsten Tag hatte ich frei aber mußte dennoch nicht sein)



@Mario

Ich kann dir das Nachempfinden.
Mit 120 Stück ausse Pelle ziehen haste aber noch glück gehabt g

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.