mikrocontroller.net

Forum: Offtopic IQ Test


Autor: SichFragender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer hat nicht schon einmal einen dieser tollen Internet IQ Tests
gemacht. Da ich mir ein Paar bereits angetan habe, frage ich mich, ob
die Bewertungen wirklich immer so dämlich hoch ausfallen.
Ich kann auf gar keinsten Fall behaupten, dass ich wirklich so dolle
schlau bin. Sonst wäre mein Konto nich immer so leer.
Wie sind eure Erfahrungen!

!!!
Ich werde jetzt keine Ergebnisse dazu schreiben, weil sonst nur wieder
gepöpelt wird ;)
!!!

Autor: Theo - Wir fahr'n nach Lodz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Aussagekraft derartiger Tests würde ich im allgemeinen Anzweifeln.
Größtenteils geht es doch darum, gewisse Muster zu erkennen. Ist das
Prinzip einmal verstanden, geht es auch beim nächsten Test einfacher...

Autor: Egon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Tests sind doch voll fürn Arsch. Intelligenz läßt sich schonmal
gar nicht so quantifizieren. Außerdem wird in diesen Tests oft eine
Menge Wissen vorausgesetzt (z.B. daß man lesen kann. Ist das
Voraussetzung für Intelligenz?).

Außerdem kann man diese Tests lernen. Fast alle Tests dieser Art haben
"Fangfragen" die auf den selben Prinzipien beruhen. Auch diese
Zahlenreihen

Wenn man in solchen Tests gut abschneidet, dann bedeutet das nur eins:
man ist gut darin, solche Tests zu absolvieren.

Andersherum kann man aber Schwachköpfe sehr einfach identifizieren.
Leute die mehrere Ausrufezeichen hintereinander schreiben, haben z.B.
mit Sicherheit einen kranken Geist.

Autor: SichFragender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und schon wird gepöpelt

Hier hast noch was zum pöpeln
!!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!!
!!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!!
WOW, bin ich krank   -   Yeah


Mach mal den Test
http://www.mensa.de/index.php?id=65

den hab ich auch schon probiert
!!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!!
!!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!!
!!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!!
!!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!!

Autor: Drei Newton (3_newton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
27 von 33, aber warum sagt mir das Ding keinen IQ?????????
3N

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe auch schon einige mal solche Tests gemacht. Grösstenteils eher
aus jucks und tollerei. Ich wollte halt einfach mal wieder meine grauen
Zellen etwas beanspruchen.

Aber die IQ Test sagen eigentlich recht wenig aus. Bei den Tests geht
es lediglich darum, dass man sieht wie gut jemand etwas kombinieren
kann und gewisses Systeme(irgendwelche Reihen usw) möglichst schnell
herausfinden kann. Das ganze bringt dir aber recht wenig,wenn du mit
alltäglichen Sachen zu tun hast...Ausserdem sollen die Test eher
Hinweisen wie gut man logisch denken kann. Aber man darf nie
verwechseln, dass einer mit einem IQ von 140 gleich gescheit ist!

Achja... jetzt wird der Begriff IQ eigentlich eher ungern benutzt..
viele benutzen jetzt eine andere Skala und zwar nennt sich das jetzt
glaube ich T-Skala bzw T-Wert(oder vl ist es auch ein anderer Buchstabe
des ABCs ;-))... aber im Grunde ist der T-Wert nur die Hälfte des
IQ-Wertes ;-).

In diesem Sinn

mfg einer der schon zu viel mit Psychologen zu tun hatte ;-)

Autor: Die meisten Elche (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was mag "pöpeln" sein?

Das in-der-Nase-bohren wird als Popeln (ohne Umlaut) bezeichnet.
Der etwas eigenwillige Autohersteller aus Rüsselsheim heißt Opel. Kein
Umlaut, und ein P weniger.

Jemanden "anzumachen" wird auch als Pöbeln bezeichnet. Nur ein P,
statt des zweiten ein B.

Könnte also pöbeln gemeint sein?


fragen sich die meisten Elche ...

Autor: Egon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ROFL. Mensa. Mensa ist selbstnegierend. Wer Geld dafür bezahlt, um in
einem Verein für schlaue Leute zu sein, ist nicht besonders schlau. :-)

Autor: SichFragender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.dwds.de/?woerterbuch=1&qu=p%C3%B6beln&l...
http://www.dwds.de/?woerterbuch=1&qu=p%C3%B6peln&l...

Gibt es beides nicht im Wörterbuch.

Deshalb denke ich, dass dieser Ausdruck je nach örtlichem Dialekt
beliebig geschrieben werden kann.


Ich denke die paar Euro sind doch ein fairer Preis, wenn sich das
jemand als Freizeitbeschäftigung aussucht. Was kostet eigentlich ein
Fussballverein an Beitrag ?
Aber ich frage mich, wie viele Leute zu dem kostenpflichtigen Test
hinrennen um dann 50€ leichter wieder nach Hause gehen zu dürfen. Das
ganze dann natürlich ohne Schlauigkeitsbescheinigung.

Autor: Die meisten Elche (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DWDS scheint keine fundierte Quelle zu sein.

Etymologisches Wörterbuch des Deutschen (dtv, 1995)

Seite 1021 unten:

Pöbel m. 'rohe Volksmasse'. Mhd. bovel, povel (seit 1200), popil
(13. Jh.), povil, bofel (1. Hälfte 14. Jh.) 'Volk, Volksmenge,
Leute', frühnhd. (bis ins 15. Jh. ohne verächtlichen Nebensinn) bovel,
povel, pofel, poffel, (mit Umlaut seit 15. Jh.) pöfel, pöffel, pövel,
bei Luther Pübel, Pubel, Pobel, schließlich Pöbel 'Volksmenge,
einfaches, gemeines Volk' ist entlehnt aus afrz. pueple, pople,
'Volk, Bevölkerung, Leue, Menge' (frz. peuple), das auf lat. populus
'Volk' beruht.

Direkt aus lat. populus stammt mnd. pöpel 'niederes Volk'; dazu
pop(e)lig Adj. 'armselig, dürftig, knauserig' (Mitte 19. Jh.).
- pöbelhaft Adj. 'gemein, roh, unfein' (Mitte 18. Jh.).
- pöbeln Vb. 'sich wie der Pöbel verhalten' (Ende 19. Jh.), auch
'durch flegelhaftes Benehmen, beleidigende Äußerungen provozieren,
randalieren' (20. Jh.).
- anpöbeln Vb. 'mit derben Worten belästigen' (Anfang 20. Jh.).

Und www.duden.de (Dudensuche)

1. pö|beln  <sw. V.; hat> (ugs.): jmdn. durch freche, beleidigende
Äußerungen provozieren: hör auf zu ...

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ein IQ Test kostet aber nicht immer was ;-)... Schüler können den
beim Schulpsychologen ganz einfach gratis machen. zumindest bei uns in
Österreich.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
's geht wohl nicht um "einen" Test, sondern um MENSA...

Autor: Die meisten Elche (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Mensa der TU Berlin ist eine der schlechtesten.

Autor: SichFragender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss pöbeln doch mit 'b' geschrieben werden. Da muss ich wohl noch mal
das Wörterbuch lesen.

Und nein, Mensa zieht den Leuten nur schlauer das Geld aus der Tasche.
Ich finde es verwunderlich, dass es wohl aber funktioniert. Mit
Klingeltönen ist zwar mehr Geld zu machen, aber das muss wohl auch
reichen, um die Vereinskasse am laufen zu halten.
Es bedarf einer gewissen Naivität zu glauben, dass fünf Minuten
ausreichen um die eigene geistige Leistungsfähigkeit zu bewerten.
Keiner hinterfragt mehr etwas. Im Internet wird man schließlich mit
Information geflutet. Ein einzelner Informationsanbieter kann da
einiges an Zensur leisten, wenn gewünscht. Vielleicht eine neue
Marktlücke, wenn man es in einem Oligopol anzuwenden versteht.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.