mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Welches Leistungsmessgerät / Energiekostenmessgerät ?


Autor: Torsten Schneider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
angeregt durch den "Stromkosten" - Thread möchte ich mir ein neues
Energiekostenmessgerät zulegen. Das alte habe ich irgendwann mal
verborgt aber nie zurück bekommen.
Welches, aus der Vielzahl der Geräte, taugt wirklich etwas bzw. ist
sein Geld wert. Könnt ihr mir ein bestimmtes Gerät empfehlen oder aber
auch von einem abraten? Es muss kein absolutes Billig-Gerät sein.
Wenn's das aber auch tut, um so besser.
Übrigens, mein altes hat bei diesen kleinen
Handy-Steckerschaltnetzteil-Ladegeräten ,ohne angeschlossenen
Verbraucher, eine Stromaufnahme von NULL angezeigt. Ist das eigentlich
korrekt?

Torsten

Autor: Kritiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Übrigens, mein altes hat bei diesen kleinen
> Handy-Steckerschaltnetzteil-Ladegeräten ,
> ohne angeschlossenen Verbraucher, eine
> Stromaufnahme von NULL angezeigt.
> Ist das eigentlich korrekt?


Schön wär's.

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Übrigens, mein altes hat bei diesen kleinen
> Handy-Steckerschaltnetzteil-Ladegeräten ,
> ohne angeschlossenen Verbraucher, eine
> Stromaufnahme von NULL angezeigt.
> Ist das eigentlich korrekt?

Die neueren Handy-Netzteile sind als Schaltnetzteile aufgebaut und
produzieren im Leerlauf zwar noch Verluste, diese aber zu grossen
Teilen als Blindleistung, die vom Zähler in der Regel nicht gemessen
wird.

Insofern ist die Diagnose recht schwer.
Entweder hast Du ein gutes Gerät gehabt, das auch wirklich nur die
Wirkleistung gemessen hat, oder ein Schlechtes, das falsch gemessen
hat, oder ...

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben einen EM800 (Energiemonitor) von ELV, für den Preis (49,95)
recht gut.
Kann Spannung, Frequenz, Strom, cos phi, Wirkleistung (kW),
Scheinleistung (VA), Blindleistung (var) und Arbeit (kWh) messen.

www.elv.de  haustechnik  energiemonitore

So ähnlich:
Ebay-Artikel Nr. 190012835588
(29,90)

Die für 12,99 +9,99 Versand dürften eher Schätzeisen sein.

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nicht einfach für 7,50 sowas zulegen:
http://www.pollin.de/shop/detail.php?a=MzU5OTQ0OTk
?

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
He du Troll,

was hast du gegen mich? Deine blöden Kommentare führen dazu, dass ich
hier bald nix mehr sagen kann, ohne mich vorher anzumelden. Was bringt
dir das? Ich will's eigentlich gar nicht wissen, geh einfach wo anders
spielen.

Ohne Gruß

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei uns verleiht die Energieberatung der Stadtwerke Leistungsmesser.
Wenn es nur darum geht, einmal im Haushalt die Hauptverbraucher zu
identifizieren ist das kostenlose Ausleihen durch nichts zu schlagen

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal wieder der obligatorische Hinweis:

Der Beitrag von 12:21 ist nicht von mir, sondern von einem gestörten
Zeitgenossen, der es für nötig hält, Beiträge unter anderer Leute Namen
zu verfassen.

Einen richtigen "Stromzähler" zu verwenden, ist gar keine so
schlechte Idee, leider kann man diese Dinger nicht zurücksetzen und sie
zeigen auch nicht die Momentanleistung an.

Aber in der von Jochen genannten Preisklasse ist sowas unschlagbar.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt doch die Möglichkeit mit einem Stromzähler der Stadtwerke die
Momentanleistung recht genau zu messen, dafür benötigt man nur die
Zählerkonstante (Angabe auf dem Typenschild des Zählers in U/kWh).
Diese Zahl gibt an nach wieviel Umdrehungen des Zählers eine KWh
verbraucht wurde.
Zählt man jetzt die Umdrehungen des Laufrades (eine rote Markierung auf
dem Laufrad erleichtert das Zählen, bei elektronischen Zählern wird dies
durch zwei grüne Leuchtdioden angezeigt) kann man die Leistung
berechnen.
Beispiel:
Zählt die Umdrehungen des Zählers in einer Minute (z.B. 10)
Ergebnis mit 60 multiplizieren
durch Zählerkonstante teilen (z.B. 150 U/kWh)
Ergebnis:  10 x 60 1/h
           ------------ = 4 kW
           150 U/kWh

Der Gesamt Energieverbrauch und die Gesamt Leistung ist hierbei einfach
messbar, allerdings für die Messung von einzelnen Verbrauchern hat
dieses Verfahren den Nachteil dass alle anderen Verbraucher vom Netz
getrennt werden müssen, um das Ergebnis nicht zu verfälschen.
Der unschlagbare Vorteil ist allerdings dass man hierbei keine Geld
investieren muss in ein Messgerät.

Autor: high_speed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die neueren Handy-Netzteile sind als Schaltnetzteile aufgebaut und
> produzieren im Leerlauf zwar noch Verluste, diese aber zu grossen
> Teilen als Blindleistung, die vom Zähler in der Regel nicht gemessen
> wird.

Blindleistung ->
Dann wird auch keine Energie umgewandelt, nur gespeicherte wieder ins
Netz eingespeist.

Ein bisschen heizen tun sie trotzdem noch. Das wird dann im Volksmund
als Verlust bezeichnet, da es sich um eine ungewollte
Energieumwandlung handelt.

Die Leistungsaufnahme der Netzteile im Leerlauf ist für das verwendete
Messgerät zu gering. Der Messfehler ist bei Leistungsmessgeräten
größer, da er sich aus den Einzelfehlern der beiden Messwerke für
Spannung und Strom zusammensetzt. Hinzu kommen dann noch
prinzipbedingte Abweichungen durch zum Beispiel die Summenbildung über
eine Messperiode. Zu wenige Messpunkte.

MfG
Holger

Autor: Oliver Krause (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier findest Du unter anderem die Testergebnisse der C´T zum Thema 
Energiekosten Messgeräte und das Energiekosten Messegrät von Profitec 
(hat gut abgeschnitten im Test).
http://www.energiekosten-messgeraet.info

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.