Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Widerstände Tieftemperaturen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Anuk (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich suche nach Widerständen für Tieftemperatur Anwendungen(50Kelvin). 
Dabei ergab meine Suche dass Dünnfilm widerstände am besten geeignet 
sind. Ist der tiefe TCR der einzig ausschlaggebende Parameter? TCR ist 
meistens ja nichtlinear im gesamten Temperatur bereich.

Hat jemand eventuell paar Wörter dazu? Gibt einige Papers aus den 90er, 
die verschiedene Widerstands materialen untersucht haben. Aber zu 
"modernen" Widerstände aus heutiger Zeit gibt es fast nichts..

Danke

von Mal einwerfen, subito (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ueblicherweise nimmt man Widerstandsfilme  welche geeignet sind. Wir 
verwenden welche von Lakeshore.
https://www.lakeshore.com/products/categories/temperature-products/cryogenic-temperature-sensors
for example the cernox : 
https://www.lakeshore.com/products/categories/overview/temperature-products/cryogenic-temperature-sensors/cernox

Sie sind eine Herausforderung. zB 50 Ohm bei Raumtemp, und 1.5kOhm bei 
4K allerdings darf bei meinem Typ (2x2mm) nur grad 3mV anliegen.


Bis nach Stickstoff runter wuerde ich einfach eine LED (oder diode) 
verwenden und die Spannung messen. Der Temperaturkoeffizient ist um die 
-2mV/K. Das Problem an solchen Bastelloesungen sind die Bonddraehte. Die 
halten nicht unendlich viele Temperaturzyklen. Irgendwann zu tieferen 
Temperaturen verschwindet dann die Leitfaehigkeit weil die Fermiflaechen 
leer werden.

von Anuk (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh mir ging es nicht um Temperaturmessung, sondern um Widerstände die 
ich bei Tieftemperaturen benutzen kann.

von Mal einwerfen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst jeden benutzen denk ich. Sie machen eben was sie machen. Nicht 
immer was erwartbar waere. Neben denm TK waere auch noch die 
Zyklenfestigkeit zu beachten.
Ich verwende zB Dickfilmwiderstaende 2W, eingegossen in einen Zement mit 
einer Heizleistung von 80W.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.