mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Dell Laptop spiegelt extrem


Autor: Ivan der Schrecklichste (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Hab mir ein Dell-Laptop (Inspiron 640m) gekauft mit UltraSharp (tm) und
TrueLife(tm) -Technik. Leider hab ich mich davor nicht ausreichend
informiert und war schockiert, daß ich praktisch nichts erkennen
konnte. Hab dann hinterher im Internet rausgefunden, daß die Dinger
zwar sauscharf sind aber spiegeln wie Hölle - bei normalem Licht und
auch noch bei leicht abgedunkelter Umgebung nur als Spiegel zu
gebrauchen. Als ich dann total verdunkelt hab, konnte man damit was
anfangen.
Da ich als Kerl allerdings keinen Schminkspiegel, vor allem keinen so
teuren, brauchen kann und als Nicht-Vampir auch noch gerne etwas Licht
um mich habe während ich am Computer sitze, ohne ständig meine eigene
Fresse im Bildschirm ertragen zu müssen, holt UPS das Teil morgen
wieder ab.
Die gleiche Technik gibt's auch von anderen Firmen unter anderem
Namen. Jetzt mal meine Frage an alle, die so ein Teil schonmal in der
Hand hatten. War meines ganz besonders schlecht oder ist das normal?
Damit kann doch keiner arbeiten? Für LAN-Parties vielleicht ok, hab
gehört die sollen recht lichtscheu sein... Aber sonst? Gibt's jemanden
der sowas hat und das toll findet?

Ivanhoe

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
schon mal danach gegoogelt? Die c't hatte über den Vorgänger 630m in
der Ausgabe 03/2006 schon ähnliches berichtet

http://www.notebookforum.at/t5406-testbericht-insp...

http://www.heise.de/kiosk/archiv/ct/2006/3/80

PS: T-Pay ist zwar nicht ganz billig, geht aber gut (ohne Anmeldung!)

Autor: Thomas S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit Jahren bin ich froh darüber gewesen , daß die Monitore einigermasse
spiegelfrei sind....Aber jetzt wurde der Stein der Weisen gefunden...

Das Ganze wird von den "Marketingspezialisten" neu aufgerollt....

Wenn´s nur genug spiegelt ist die Funktion eigentlich egal...lol


Thomas

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in der aktuellen CT sind Laptops getestet, da kommt das Thema auch kurz
zur Sprache. Ich weiß aber nicht mehr welches Model super entspiegelt
war. Könnte Acer oder MSI gewesen sein.
Da wird auch einer genannt mit dem man auch im Freien bei Sonnenschein
noch was auf dem Display erkennen soll.

Gruß

Autor: der inoffizielle WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haarspray...
matter Acryl-Lack... (farblos/klar)
Mein Notebook hat das gleiche Problem...
Gibt es nicht vielleicht irgendwelche Folie, die man dem Display
verpassen kann?

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach Fernabsatzgesetz kann man den Mist zwei Wochen lang umtauschen.
Also einfach zurück mit dem Rotz und was Ordentliches gekauft!

Autor: Denis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt solche folien für Notebooks,

weiß leider nicht wie diese benannt werden

vieleicht mal hier .gravis.de .arktis.de schauen.

Autor: Ivan der Schrecklichste (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gute Idee, hab mir gerade mal einen Test solcher Folien angeschaut.
http://www.notebookcheck.com/Test-Vikuiti-ARMR200-...
Sollen gar nicht so schlecht sein. Gibt's z.B. bei ebay.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andreas:

Zurück mit dem Zeug ist ja ok, aber versuch mal noch ein
passendes Notebook mit einem guten '4:3 nicht als
Rassierspiegel tauglichem' Display zu finden. Es wird
zunehmend schwieriger.

Autor: Marko B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens:

Wieso? Z.B. das günstigste Notebook von Dell (Inspiron 1300) hat ein
entspiegeltes 15,4" Display. Speziell bei Dell kann man sich auch bei
vielen Modellen aussuchen ob man ein spiegelndes Display möchte oder
nicht.

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach aufmerksam die c't Testberichte lesen und vor allem sich sein
künftiges Schreibtisch-Leckerchen mal vor dem Kauf selbst im großen
Ich-bin-doch-nicht-doof-Markt anschauen. Stehen doch genug Teile rum,
oder kaufen hier manche vielleicht doch lieber die Katze im Sack?! :)

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu gibt's 14-Tage-Rückgaberecht? Wenn der Notebook scheisse ist, weil
man sich schon beim Auspacken selbst sieht, kann man das Ding gleich
wieder einpacken und an der Lieferanten zurückschicken. Sollen die doch
ihren Scheiss behalten. Wenn das bei den entsprechenden Modellen die
meisten Käufer machen würden, dann gäbe es diese Modelle gar nicht.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Marko:

Mal abgesehen davon das ich derzeit kein Notebook brauche, Dell wäre
von Anfang an aus dem Rennen. Erstmal Geld abbuchen und später die Mail
hinterherschicken, in der steht das das Gerät erst Wochen später
lieferbar ist disqualifiziert diese Firma.
Die Sache mit den Blödmärkten hat mich ja erst darauf aufmerksam
gemacht, erst letztens bin ich da an einer Wand Notebooks
vorbeigegangen und da waren fast nur noch 'Rasierspiegel'
aufgestellt. Da hatte ich irgendwie den Eindruck das es in nächster
Zeit warscheinlich fast nur noch solche Teile geben wird. Wenn es den
Kunden stört kann er sich ja noch für mehr oder weniger teures Geld
eine Entspiegelungsfolie kaufen (um den Zustand von normalen Notebooks
vor einem Jahr wiederherzustellen).

Jens

Autor: Ivan der Schrecklichste (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit den 14 Tagen weiß ich auch, wie oben schon geschrieben, geb
ich's wahrscheinlich auch wieder zurück. Das Madige is allerdings, daß
wenn ich das Gleiche nochmal neu bestelle, es dann 400 EUR teurer ist,
von daher würde sich eine Folie für 50 EUR schon rechnen.
Was mich aber immer noch interessiert: Wer braucht so einen Spiegel?

Autor: MNR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, ich sitze gerade vor so einem "fürchterlich" spiegelnden Dell
Display, und kann ehrlich gesagt die ganze Diskussion nicht
nachvollziehen. Das ich mich im Display sehen kann, habe ich nur
solange das NB ausgeschaltet ist. Beim normalen arbeiten stört das
Display überhaupt nicht.

Gruß,
Matthias

Autor: Counter Man (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Beim normalen arbeiten stört das Display überhaupt nicht.

Wie sieht das mit einer eingeschalteten Deckenbeleuchtung aus, wie
Leuchtstoffröhren, Halogen?
Spiegeln die sich im eingechaltetem Display?

Autor: Alex Se. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab nen Acer Extensa 3000 modell (auslaufmodell) und da
spiegelt fast nichts und ich kann mich selber garnicht sehen. Wenn aber
die Hintergrundbeleuchtung aus ist oder man mit akkubetrieb arbeitet und
somit ne schwächere beleuchtung hat, dann sieht man schon seine umrisse
im LCD

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.