Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Weichenschaltung (JBL-LX300)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Hilflos (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Falls jemand mir da helfen könnte, wäre ich Euch außerordentlich 
verbunden.
Ich habe hier 4 Weichen aus besagter Box und möchte diese zerlegen, weil 
offensichtlich völlig nutzlos (Impedanzen)

Hinweis: von der JBL-LX300 gab es im Laufe der Jahrhunderte ein dutzend 
verschiedener Weichen, dies ist eine (offenbar) sehr alte. Die 
Verpolungen sind Herstellertypisch!

komme mit der Schaltung aber nicht klar. Könnte mir jemand sagen,
oder einen Schaltplan zeichnen, ?
die Spulen wurden eingebaut gemessen! und R-DC: HT = 5R3 , TT = 5R0

a) L2+C2 gehören offensichtlich zum HT, die Weiche ist also für: Z+4R7 
bemessen ? Gehört da noch C3 dazu? (18dB/okt) ?
b) Detto beim TT. (24dB/okt) ?


Die HT sind zwar in Ordnung, aber beim den TT sind die Sicken zerfallen. 
Habe damals noch ein Paar LX800 ergattert (Sperrmüll), da habe ich 
Kenford-HW-806 (11,50/Stk)eingebaut, funzt ausreichend.

von Hilflos (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
So. Ich weiß nicht wie weit eingebaute L-messungen danebenliegen ?
Es handelt sich offensichtlich
>> Dank an : BassCADe (funzt unter w2k!) und jobst-audio.de

um einen --Parallelsperrkreis--
8Ohm = R=3R3 , 80-1000Hz = 56µF/1,39mH

und wenn ich 3R3 zum LS --NICHT-- dazurechne-- ergibt sich ein 
TT-Filter:
1000Hz-Chebychev = 1,27mH/19,9µF
1100Hz-Chebychev = 1,16mH/18,1µF
1200Hz-Chebychev = 1,06mH/16,6µF

Frage:
WAS GENAU müßte ich noch für den restlichen Schaltungsentwurf beachten 
??? ?

von Hilflos (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
"Abschließend" betrachtet:

>>>> FINGER WEG von FERTIGWEICHEN !

Diese 2-Weg-Weiche besteht aus bloß 8 Bauteilen.
Und keiner kann auch nur ansatzweise sagen, wofür diese dienen sollen.
Außerhalb der Original-Box.
L-C-R-RC-RL-RCL -Glieder. Pegelreduzierungen, Impedanzkorrekturen,
Phasenwender, evtl. sogar 6dBFrequenzweichen .

Jetzt weiß man, warum Visaton-Weichen soviel Geld kosten.

Und warum es davon so wenig Bilder gibt

von Hilflos (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dies ist (übrigens) die -- dreiteilige -- Weiche in einer
'nuBox 683' von Nubert , einer 2komma5-Wege-Box, was auch
immer 'das' sein soll.

Diese hat ein 'Leistungsgewicht' von etwa 2,0dB/kg -Lebendgewicht.
Die dänische JBL-LX300 hatte 1992 bereits 11dB/kg -Lebendgewicht.

Nichtsdestotrotz gibts bei Nubert ein tolles "Technik-satt"-Büchlein 
herunterzuladen, das sich jeder (jedenfalls mal) ausdrucken sollte.
Nicht nur für Kaufinteressenten ..

träum was Süßes!

von Achim B. (bobdylan)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil ich heute meinen sozialen Tag habe...

von Hilflos (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank, mein Behringer-Fan der ersten Stunde !

Für alle Googler: angeschlossen waren -hier- (15,2L BR-Box - 52Hz)
die Chassis A606 (TT) und A026TS (HT), wovon es möglicherweise auch 
verschiedene Ausführungen (Ser.Nr.) gegeben hat. Ersatzchassis? da muß 
man schon seeeeeehr viel Glück haben.

Ich habe ,im Laufe der Zeit, einige Hör-Tests mit der Weiche gemacht, 
auch mit dem A026TS zusammen, es klingt einfach immer nur nur Scheiße. 
Darum meine obige Empfehlung!

Parallelsperrkreis (TT) war das Analyse-Problem. Bei fertig aufgebauten 
Weichen muß man schon AudioFilterexperte sein, um Aussagen treffen zu 
können. Und für Messungen einige der zumeist -aufgeklebten- Teile 
auslöten ! Erfolgreich? Fürs Weichenbasteln sicher alleweil ausreichend.

In dieser laaaangen Nacht habe ich jedenfalls eine Menge gelernt.

von Hilflos (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann aber auch mit wenig WeichenAufwand Sehr Gutes tun.
Alles! ausm Sperrmüll!
Bei 10-12V/4R geht die Post ab... (PA-Weitstrahler


100% dicht mit exakt 59g Polyesterdämmung

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.