mikrocontroller.net

Forum: Offtopic kostenlos telefonieren von D nach ...


Autor: wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gefunden: www.peterzahlt.de

PeterZahlt ist ein neues, komfortables Telefonieportal, über das Sie in
viele Länder Europas sowie in die USA und Kanada absolut kostenlos
telefonieren können. Und dies ohne Registrierung, Downloads oder
irgendwelche Installationen. Finanziert wird dieser Dienst über
interessante Informationen, die Ihnen während des Gesprächs auf Ihrem
Bildschirm angezeigt werden.

PeterZahlt funktioniert täglich zwischen 6:00 Uhr und 24:00 Uhr und
verbindet Sie derzeit aus dem deutschen Festnetz in die Festnetze der
folgenden Länder:

Deutschland
Großbritannien
Frankreich
Italien
Österreich
Schweiz
Spanien
USA (auch Mobilnetze)
Kanada (auch Mobilnetze)
Wir werden jeden Monat neue Zielländer hinzunehmen

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klingt irgendwie erst mal wie ein Aprilscherz, auf der anderen Seite
scheint das Kleingedruckte nicht bedrohlich, eigentlich eher sachlich
und einladend zu sein, bis auf den kleinen Satz :

"Im Local Media Screen laufen während des Telefonats Informationen und
Werbeeinblendungen, die PeterZahlt möglichst passend zu Ihrem Gespräch
auswählt."

Was heißt denn um alles in der Welt passend zum Gespräch? Klingt wie
Dame in der Vermittlung hört mit und drückt dabei auf das richtige
Werbeknöpfchen?

Weitere Meinungen?

Autor: Stimmt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Meinung: Praktikanten hören mit, lachen sich tot und erzählen
ihren Freunden von den Gesprächen.

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
soviel zum Thema Datenschutz

Autor: wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kommt standortbezogene Werbung, welche vermutlich aus den
Teilnehmerdaten ermittelt wird (Rufnummer des Anrufers und des
Angerufenen).

Es blendete sich z.B. eine google-maps-artige Stellitenaufnahme des
Orts des Anrufers ein mit dem Hinweis: "von hier aus werden sie
angerufen".

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht greift's mal die c't auf und berichtet darüber, bis dahin
bin ich ehrlich gesagt eher skeptisch; "passend zum Gespräch" bedarf
für mich nochmal einer genaueren Erläuterung.

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klingt irgendwie nach "wir wissen, was für Sie gut ist" :) und dann
ist da auch noch der "geheime Peter", der vorerst nicht bekannt
werden möchte. Etwa ein kleines psychologisches Experiment vom
"Peter"? Tss,tss!

nichtsdestotrotz vielleicht auch zuviel Paranoia und wir haben hier
stattdessen ein interessantes neues Konzept???

Autor: Andreas B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sprechen wir doch einfach Schweizerdeutsch;-) Da versteht die deutsch
sprechende Praktikantin überhaupt nichts;-)


mfg Andreas

Autor: luxx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich habs probiert, SUPER SACHE !
da scheint wirklich nichts faul zu sein...

Vleicht sollte man keine geheimen Infos durch die Leitung posaunen,
aber sonst langt es schon.

luxx

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann klickt doch mal aufs Impressum und schaut beim Denic nach
:kopfbatch:

Autor: jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ ...
hab grade bei denic nach gesehen:Peter Wünsch
Impressum: Peter Wünsch

dem gehört nun mal goyellow...

wo ist da das Problem?

Autor: Ratber Ratber (ratber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lustig:


>PeterZahlt funktioniert täglich zwischen 6:00 Uhr und 24:00 Uhr
......

Klar,Nacktarbeit ist auch Teuer '-)

>Im Local Media Screen laufen während des Telefonats Informationen und
>Werbeeinblendungen, die PeterZahlt möglichst passend zu Ihrem Gespräch
>auswählt.


Probierts doch einfach aus.
Redet über Sex,Verhütung,Hämorriden und schaut welche Werbung kommt.
Wer es derbe mag redet über Waffen,vorzugsweise "C" und das die
Feinde des Staates vernichtet werden müssen.
Spätestens bei der Werbung "A.H. Mein Krampf bei Amazon" oder
getrappel im Treppenhaus habt ihr gewissheit das ein mithöhrt ggg

Danke aber ich Zahl doch lieber für meine Auslandsgespräche.
National hab ich ne Flat und EU-Weit (inkl. CH) kostet ne Flat auch nir
7-8€ extra da muß ich mir nicht so nen Werbemüll reinziehen.
Geiz ist eben nicht immer geil '-)



Nur meine Meinung.

Autor: Barti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es einfach in chinesisch, arabisch oder klingonisch ;o) zu
reden?

Autor: jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also da goyellow ja schon ein etwas größeses Unternehmen ist gehe ich
davon aus das die schon wissen das Telefonate privatsache sind und
nicht so einfach mitgehört werden dürfen. egal was in den AGB´s steht
es gilt immer noch das Fernmeldegeheimnis.  Also wenn die wirklich
mithören machen die sich Strafbar es sei den die haben eine abhör
erlaubnis. Und wenn diese bei einem Von euch vorleigen sollte, dann
sollte der wirklich chnesisch lernen (und auswanden...)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> es gilt immer noch das Fernmeldegeheimnis

Kann man so naiv sein?

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das interessante neue Konzept ist so neu ja nun auch wieder nicht. Gut,
damals wars ein werbefinanzierter Internetzugang und lief unter dem
Namen Germanynet.
Ich habs auch mal getestet und wenn Peter zahlt isses doch OK. Mal
sehen wie lange Er durchhält...

bye

Frank

Autor: Denis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das funktioniert genau wie bei allen anderen telefongesprächen auch,
spracherkennung und schlüsselwörter ...

Autor: Tobias Schneider (tobias)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rufus:
Was heist das naiv? Sollte der Verdacht ebstehen, dass GoYellow aus
deinem Gespraech Daten zu was auch immer bezieht kannst du sie ja
Anzeigen.

Sollten diese Daten dazu genuzt werden dich zu belasten und es besteht
keine Genemigung sind diese Daten vor Gericht nicht zu verwerten(so ist
jedenfalls mein Rechtsverstaendnis).

Liegt eine Genemigung vor kann es dir reichlich egal sein, worueber du
gerade telefonierst(auser du macht voip ueber ein VPN ;) )

Gruss Tobias

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jan ...wenn ich mich recht erinner ist dieser Herr der Besitzer aber es
soll ja noch aktinäre geben - und wenn eine treuhänderisch geleitete
Firma den privaten Kram für den beauftragten, mitbesitzenden Lenker
übernimmt ist das schon komisch ....


wenn eine Rechnung kommt musste dann mit Yellow oder Hr. Wünsche doer
dritten zanken?

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...also das mit 11% jemanden eine Firma gehört.....setzten

Streubesitz      54,18 %
Harisch   13,00 %
Wünsch   11,50 %
Merrill Lynch Investment Managers   9,30 %
Familie Günther Baierl   7,10 %
LRI Invest S.A.   4,92 %

Autor: Harry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias: in Deutschland ist es so, daß auch illegal erlangte Beweismittel
zulässig sind, im Gegensatz zu z.B. Amerika.

Deshalb ist Deutschland auch der international führende
Überwachungsstaat, was Telefongespräche angeht.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.