mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Wie heißt dieser Stecker und wo kann man den kaufen ?


Autor: Anfaenger (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Frage an die Fachleute unter euch.

Ich bin mit Modellbauhelivirus infiziert worden und habe gleich beim
ersten Bestellen schon falsche Ware geordert.

An den 5 LiPo Akkus die ich gekauft habe ist kein BST (JST ? also so
ein 2-pol. roter Stecker) dran, sondern so ein großer schwarzer (s.
Foto).

Wie heißt diese Sorte Stecker und wo kann man das gegenstück dazu
kaufen , damit einen Adapter basteln kann ?

Danke schon mal für jeden Hinweis.

Anfaenger

Autor: wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
altes Floppylaufwerk schlachten (Power-Stecker) ?

Autor: wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hups, hab nur den weißen gesehen / identifiziert. Den schwarzen kann man
schlecht erkennen

Autor: Anfaenger (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
O.K. andere Kamera, neuer Versuch...

Der schwarze Stecker im Portait.

Anfaenger

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schneid ihn runter. Kauf dir 5 Gegenstücke zu deiner
vorhandenen Buchse am Regler (und am Ladegerät)
und löte die Stecker um.
Auf Dauer willst du keine Adapter haben. Vor allem nicht
in einem Hubschrauber mit all seinen Vibrationen. Jede
Steckverbindung die du dir sparen kannst ist eine Fehler-
quelle weniger.

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht böse sein, aber hast du es schon bei deinem Modellbauhändler
versucht? Die Tamiya- und AMP-Stecker bekommt man da meist auch (wenn
auch zu horenden Preisen...).
Von welcher Firma ist denn der Akku?
Schon mal beim Hersteller geguckt, ob der da ne Bezeichnung hat?

Autor: Anfaenger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also der Hersteller ... mmhh ... da steht sowas wie "ae modell" oder
so drauf.

Ich habe mir 6 Stk. von diesen Akkus von einem Kollegen aus China
mitbringen lassen. Dazu dann noch 6 Stk. 2-Zeller.

Der hat die da auf einem Straßenmarkt gekauft und nicht in die
Verpackungen geschaut.

11 Akkus haben den 2-pol. JST Anschluß, nur dieser hier halt eben den
großen.

Abschneiden und umbauen ist so eine Sache ... die Kabel an dem
schwarzen Stecker sind dicker als an den anderen Akkus und ich habe
versuchsweise mal 0,75 mm² in einen JST-Stecker gebaut. Das ging
überhaupt nicht gut.

Tamiya, AMP, usw. habe ich schon durch. Modellbaugeschäfte gibt es hier
im Umkreis von knapp 50 km keine.

Meine Ersatzteile, usw. muß ich alle über das Internet ordern. Sonst
wäre ich ja schon bei einem Händler gewesen.

Danke aber schon einmal an die, die sich bis jetzt bemüht haben, mir zu
helfen.

Anfaenger

Autor: Harry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde einfach handelsübliche Rund- oder Flachstecker (aus dem
Kfz-Bereich) drancrimpen.

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die JST-Stecker (ich kenn sie nur aus ein paar ergoogelten
Bildern) würde ich da sowieso nicht drann lassen.
Ordentliche Multiplex Hochstrom-Stecker kosten nicht
die Welt und sind auch kein Luxus. Oder aber was aus
der Slowflyer Szene kommt: vergoldete Bananenstecker plus
zugehörige vergoldete Röhrchen.
Bei beiden hast du dann auch mit stärkeren Kabeln keine
Probleme mehr. Ganz abgesehen vom kleinen Übergangswiderstand.
Vergiss nicht: Über den Stecker müssen schnell mal 10 - 15
Ampere drüber. Und zwar ohne Spannungsabfall!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.