Forum: Haus & Smart Home Mathfel / Rongtel MR880C2C RE


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Dennis H. (hoh)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

hat jemand Erfahrung mit einer 2-Draht-BUS Türsprechanlagen‎ von Mathfel 
/ Rongtel?

Letzte Woche wurde im Haus die Türsprechanlagen‎ ausgetauscht. Bisher 
war eine M-E Anlage verbaut. Da wir einen langen Flur mit mehreren Türen 
haben, kam es vor das wir manchmal die Klingel nicht hörten. Daher hatte 
ich an den internen Port der Monitoreinheit einen ESP8266 aufgesteckt 
und das Klingelsignal quasi über die Fritzbox an die Telefone verteilt.

Nun, mit dem neuen System, gleiches Problem, im Büro am anderen Ende der 
Bude, Klingel nicht, bzw. nur sehr leise zu hören.
Das 2-Draht-BUS System ist laut Aussage des Support leider auch nicht 
mit der SkyBox kompatibel. Deren Vorschlag, "einfach" ein Kabel ziehen 
und einen Nebenstelle anbinden.
An das Signal der Etagen-Taste kommt man ohne Probleme über 
Schraubklemmen auf der Rückseite.

Meine Frage, bekommt man irgendwie das Klingelsignal welches über den 
Bus raus?

Hat sich zufällig jemand schon mal mit der Monitor Einheit MR880C2C 
näher beschäftigt?

Meine bisherigen Erkenntnisse:
Als Controller ist ein STC 8F2K16S2 in der Bauform LQFP32 verbaut.
Direkt daneben ist ein serieller Port ausgeführt, jedoch nicht bestückt, 
zu sein.
Links oben, ein MC34118S für Audio IN / OUT, links, mittig ein 
"BF7612AM20", scheint was mit den Touchtasten der Front zutun zu haben.
Leider habe ich zu diesem IC nichts gefunden.
Rechts ein A72910 für die FM-Modulation(Audio/Video auf den BUS).

von Dennis H. (hoh)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

gestern Abend kam ich dazu endlich mal ein paar Messungen durchzuführen.
Am STC Controller, an den Pins 20/21 scheint der "BUS" anzukommen. Gem. 
Datenblatt CMP+/CMP-

Zum Plot:
In grün die BUS-Leitung A gegen B
In gelb und blau die Signale Pins 20/21 gegen GND
Pink einfach ausblenden...

Da in blau bereits ein recht sauberes Signal mit max. 3,3V anliegt, ist 
meine Überlegung, dieses Signal über den AnalogInput eines ESP8266 
auszulesen.

Im ersten Schritt, getriggert mit dem ersten Puls, ca. 7ms 
"aufzeichenen", dabei stupide umwanden, alles >375 = "0", alles <375 = 
"1".

Hat hier jemand sowas, oder so ähnlich, schon mal gemacht oder 
Beschrieben?
Mir fehlt hierzu einfach ein Stichwort...

Danke!

: Bearbeitet durch User
von Dennis H. (hoh)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen Zusammen,

nachdem ich am Samstag erneut eine Paket verpasste, habe ich mir das 
System nochmal vorgenommen.

Keep it simple, der Fokus liegt zunächst auf den Pegeln, nicht auf den 
Telegramm-Inhalten.

Der Ruhepegel am Input des MR880C2C-Controllers liegt bei 1,8V.
Ist das BUS-Telegramm für eine andere Etage adressiert, reagiert der 
Controller nur mit einem kurzen Peak (kein Telegramm) von etwa 500us.
-> siehe Mathfel_Klingel_EG.bmp

Kommt nun ein BUS-Telegramm für die entsprechende adressierte Etage, 
zieht die MR880C2C-Elektronik den Signalpegel auf 3,2V und "unterdrückt" 
somit Mehrfachaktivierung. Nun wird über ein Antwort-Telegramm an die 
Gegensprecheinheit bestätigt, und von dort aus, das Video-Signal als 
FM-Modulation auf den BUS geschalten.
-> siehe Mathfel_Klingel_OG.bmp

Über die Schraubklemmen BELL kann ein Etagentaster angeschlossen werden. 
Ein NO-Taster kann hier verwendet werden und legt dann einen 
Controller-Input auf GND.

Über die Klemmen COM und NO wird der Türöffner angeschlossen.

An entsprechnden Stellen habe ich nun ein paar Drähtchen angelötet und 
auf einen ESP8266 gelegt.

Rt - Vcc 5V
Sw - GND
Ge - BUS-Signal MR880C2C -> ESP A0
Gr - BUS-Signal ESP D0 -> MR880C2C
Bl - Türöffner ESP D1 -> MR880C2C
Or - Etagentaster MR880C2C -> ESP D2 (nicht im Bild)
-> siehe IMG_20200630_115251.jpg

Der ESP "lauscht" auf dem A0.
Wenn A0 >= 2,0V, wird eine 10ms Schleife getriggert, am Ende wird der 
Pegel erneut eingelesen. Ist dieser weiterhin >= 2,0V wurde die Klingel 
über die Gegensprechanlage aktiviert.

Der ESP published  via MQTT, welcher Trigger aktiviert wurde.
Der Raspberry "ruft" nun via sipcmd die entsprechend hinterlegte Taste 
der in der FB eingerichteten Türsprechanlage.
-> siehe 2020-07-01_10_13_57-FRITZ_Box_7490.jpg

Über den D1 wird der Etagentaster abgefragt.

Mit der Annahme via Telefon, wird das "Standart-Antwort" Telegramm übder 
D0 emuliert und an die Gegensprechanlage gesendet. Die beendet den 
Klingeltrigger.

Als Erweiterung ist geplant, über eine Tastenkombination den TÖ zu 
steuern.
Evtl. schau ich mir auch mal die Video-Modulation an. Der Gedanke ist, 
man könnte ja auf einen ESP32 umsteigen und ggf. das Video-Signal 
abzugreifen und zu streamen :-D

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.