mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Delphi - mscomm32.ocx


Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe heute mit Delphi angefangen. Bisher habe ich sehr gute
erfahrungen mit VB aber da das nicht mehr weiterentwickelt wird würde
ich gerne mit Delphi weiter machen...

Ich habe die besagte mscomm32.ocx in VB immer sehr gerne benutzt. Ich
arbeite mit Delphi 2005 Personal falls das wichtig ist.

ich gehe über Komponente->Installierte .NET Komponente auf den reiter
ActiveX-Komponenten und suche mir "microsoft Communication Control
version 6.0" raus und setze einen Haken.

Wenn ich jetzt auf OK klicke sollte das doch in meiner Tool-Palette
sein oder??

Das ist es aber nicht, was mache ich falsch???

Autor: Thomas L. (tom)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs mit VB.NET ?

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, wills trozdem wissen :-)

will trozdem mit Delphi anfangen :-)

Autor: Wolfram (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das ist es aber nicht, was mache ich falsch???

Nichts. Du hats es als Reference angegeben und kannst ein solches
Objekt erzeugen, genau wie in Visual Basic.
Du hast doch in Visual Basic schonmal ein Objekt erzeugt mit
Dim Beispiel as ...
set ...
?
Oder hast du es bisher immer nur aus der Tool-Palette auf deine Form
gezogen?

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Oder hast du es bisher immer nur aus der Tool-Palette auf deine Form
>gezogen?

Öööööhm ja^^, ging auch bisher immer so.

Hab irgendwo ein guide gelesen, wo drin stand das es dann in der
Tool-Palette unter ActiveX zu finden sein sollte

Autor: Wolfram (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte dies kein Scherz sein, ein gut gemeinter Rat:
Egal ob du zu Delphi oder VB.Net umsteigst besorge dir ein
Programmierhandbuch 200 Seiten aufwärts und lies es durch. In beiden
Sprachen musst man verstehen was unter der Oberfläche abläuft.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
bin gerade über Google auf diesen Thread gestossen.

Sorry, ich will nicht überheblich klingen, aber ich finde Bemerkungen
wie "Wie wärs mit VB.NET ?" etwas fehl am Platz, die führen nicht
weiter oder wir können direkt mit einer Diskussion über Windows und
Linux anfangen.

Das Impoortieren einer ActiveX-Componente war auch bis zu Delphi2005
so, wie Ludwig es geschrieben hat. In der Toolpalette ActiveX hat man
die Komponenten, die importiert wurde schliesslich gefunden.

Ich habe letztendlich das gleiche Problem wie Ludwig. nach einem
Umstieg, geht das Importieren nicht. Im BDN sind zwar einige Fälle daz
geschrieben, aber keine Antworten aus denen man schlau wird.

Eine Empfehlung, die für bestimmte Komponenten funktioniert ist, die
AktiveX-Komponente in ein Package zu importieren und dann dieses
Package zu installieren.

Falls jemand noch eine bessere Lösung weiss, bitte melden.

Gruß

Dirk

Autor: Wolfram (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das Importieren einer ActiveX-Componente war auch bis zu Delphi2005
>so, wie Ludwig es geschrieben hat

Natürlich, wenn das ganze in der Toolpalette ist,
Nur wenn jemand daran scheitert eine Komponente zu benutzen nur, weil
sie nicht in der Toolpalette auftaucht, zeigt das eine grosse
Wissenslücke auf. Deshalb die Buchempfehlung.
Eine Komponente kann man direkt im Programm einbinden, ohne
Toolpalette.
Natürlich sollte man dazu halbwegs wissen was man tut.
Vorteile: Es geht in jedem Fall. Wenn die Komponente nicht vorhanden
ist kann man diesen Fehler selbst behandeln.

Im wesentlichen beschränkt es sich darauf das Objekt bei Referenzen
anzugeben, bei uses im Programmcode das ganze anzugeben ,ein Create für
die Klasse zu machen und glücklich damit zu werden.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Wolfram,

Du hast ja recht. Jedoch ich habe ich habe die Bücher von Borland zu
Delphi 2005. Der Weg, der dort beschrieben ist, funktioniert jedoch
nicht. Das Problem ist bei Borland bekannt, und meines Wissens nach
auch in Delphi 2006 noch nicht vollkommen behoben. Sämtliche Anfragen
zu diesem Problem wurden seitens Borland im BDN auf den Status
geschlossen gestellt, ohne dass je eine brauchbare Antwort von Borland
dabei gewesen wäre. Also ein bekannter Bug, der jedoch in Delphi 2005
auch per Update nicht mehr entfernt werden wird. Diejenigen, die Delphi
2006 kaufen, werden auch noch damit zu tun haben.

Den Weg, den Du beschrieben hast, geht immer, auch in älteren
Delphiversion, die zwar die ActiveX Controls zwar in die Toolpalette
importieren konnten, aber dann beim Ziehen  auf eine Form ein OLE-Error
meldeten.

Also Ludwig sollte jetzt genügend Infos haben, ActiveX Controls in
seiner Applikation zu verwenden.

Gruß

Dirk

Autor: Weinga-Unity (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo! Wenn du ne Bibliothek für die serielle Schnittstelle in Delphi
brauchst, schau dir die an (funktioniert super):
http://sourceforge.net/projects/comport/

mfg W.K.

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die hab ich jetzt auch verwendet :-)

Hab jetzt auch schon einige kleinere Programme damit geschrieben!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.