mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Brennsoftware für PIC mit VB Programmieren


Autor: Peter Zirpel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe mir einen RS232 Brenner aus dem Internet zusammen gebastelt.
Genauer gesagt von www.sprut.de, aufjedenfall ist dieser Brenner schon
veraltet und der Ersteller macht an ihm und an der Software nix mehr
weiter.
Jedoch ist die vorhandere Software für das was ich brauche ziemlich
schlecht geeignet.
Meine Frage ist nun ob mir jemand sagen kann wie ich mit Visual Basic
mir ein Programm schreiben kann was HEX Files ausließt und dir über die
RS232 Schnittstelle an den Brenner sendet.
Wenn das Senden abhängig vom Brenner sein sollte, dann wäre meine Frage
wie ein Pic genrell programmiert wird.
Kla mit einem Takt und einem Daten eingang aber wie könnte ich in VB so
was realisieren das ich aus dem HEX File das in Einsen und Nullen
umwandeln kann und dann z.B. über einen Pin senden.

Vielen Dank

mfg Peter

Autor: Peter Z. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also funktionieren tut soetwas sicherlich.
Habe das gleiche für einen Pocket PC geschrieben.
Hex File über einen Open Dialog auswählen in einen String schreiben
und dann das HEX File dekodieren und an den Programmieradapter senden.
In meinem Fall war das ein AVRISP Programmieradapter. Funktioniert aber
wahrscheinlich prinzipiell ähnlich für PIC's

Autor: Peter Zirpel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun meine Frage geht dahin, wie das Signal aussehen würde was ich senden
müsste?
Es gibt ja eine Data und eine Clock Leitung. Kla über Clock kommt ein
Signal und über die Data die DatenBits die dann bei einer Ansteigenden
Flanke vom Clock Signal erkannt werden.

Ich wollte nur wissen ob das genau so funktioniert?
Sagen wir mal in dem Hex File steht jetzt am Anfang
2808 FFFF FFFF FFFF ....
muss ich das dan irgendwie in Binär umwandeln?

0010.1000 0000.1000 1111.1111 [...]

und dies dann über den ComPort (ggf. ParallelPort) Schicken?
und erst das DatenBit setzen und dann ein Clock Signal geben damit die
Daten übernommen werden, dann das nächste Datenbit?

Autor: Tobi H. (tobi-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Feadi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

lies einfach die "EEPROM Memory Programming Specification" für den
PIC den Du beschreiben möchtest.
Da steht welche Daten Du an den PIC senden musst.

Ich selbst habe das schon für den 16F84(a), 16F628a, 16F819 gemacht.
Ich helfe gerne weiter.

Gruß, Feadi

Autor: sucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@feadi Könntest du deine Sourcen ins Netz stellen?

Autor: Feadi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.