mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. PLD/FPGA wie Anfangen?


Autor: Spartakus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute.

Hab bis jetzt nur kleine Projekte mit den AVR's gemacht
und wollt mich jetzt langsam mit PLD's bzw. FPGA's vertraut machen.
Leider gibts zu dm Thema nicht so viele Tutorials etc. wie für uC.
Mit google hab ich leider nicht viel verwertbrares gefunden.
Kennt jemand gut Bücher/Seiten zu dem Thema? Und gibt es gute Tools für
die Programmierung (VHDL). für uC gibt ICC/AVR-Studio aber für PLD?
Hab mir mal das Spartan 3 set angeschaut. ist es für nen Anfänger wie
mich überhaupt geeignet??

Danke im vorraus.

Autor: Daniel R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch erst VHDL oder Verilog zu lernen und entscheide dann, ob es Dir
gefällt usw. Dann kannst Du immer noch Hardware kaufen. Vorerst kann
man das auch simulieren. Nicht dass Du jetzt ein Board kaufst und dann
merkst, dass VHDL/Verilog Dir nicht gefällt. Dann wars umsonst.
Man braucht gute Hardwarekenntnisse dazu...

Daniel

Autor: Spartakus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort.

Kanns Du mir ein paar gute Programme zwecks simulieren empfehlen?
Hab jetzt ein paar pdf's in Sachen VHDL gefunden.
Ist schon was anderes wie C/C++... ;)
Werd mich mal durchquälen.

mfg

Autor: T.M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei www.xilinx.com kannst du dir nachdem du dich angemeldet hast, eine
kostenlose Version vom Modelsim Simulator downloaden. Damit kannst du
deine Designs erstmal einer funktionalen Simulation unterziehen. Du
kannst dir dort auch eine komplette Entwicklungsumgebung für CPLD/FPGA
downloaden, das Webpack. Das bringt dann alles weitere mit bis hin zum
Tool, mit dem du die ICs "programmierst".

Autor: Daniel R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Kanns Du mir ein paar gute Programme zwecks simulieren empfehlen?

Ich kann mich T.M. nur anschließen...

Daniel

Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es programmíersprachen, welche auch logische verknüpfungen können?
also so ein bisschen wie bei der S5 software von Siemens.

Autor: ,,,, (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Gibt es programmíersprachen, welche auch logische verknüpfungen
> können?

Hier eine Liste:

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Programmiersprachen

Ich vermute mal, dass nahezu alle der dort erwähnten Sprachen logische
Verknüpfungen können.

Autor: Benky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab auch vor ner Weile mal mit CPLD Entwicklung angefangen.

Im Hobby-Bereich gibt es da natürlich einige Einschränkungen:
1. Verfügbarkeit
Ich habe erst mal die Shops abgeklappert, was denn überhaupt für
Otto-Normal-Besteller und zu nem vertretbaren Preis verfügbar ist.
2. Verarbeitbarkeit
BGA macht auch nicht wirklich Sinn. Also fallen von den Verfügbaren
Bauteilen auch schon mal einige weg.
3. Komplexität
FPGA ist schon mal ein Stück komplexer, da man für die zumindest noch
Konfigurations-RAM braucht. Deshalb ist ein Einstieg in CPLDs
vielleicht für den Anfang eher anzuraten. Eine einfache Platine mit
Anschlussleisten und Low Power LEDs an den IO Pins reichen neben der
Programmierschnittstelle erst mal.
4. Preis/Leistung
Kostenlose Entwicklungstools bieten eigentlich alle Hersteller an.
Bleibt also z.B. die Frage nach dem Preis der Programmierschnittstelle.
Und wieviel CPLD bekommt man bei welchem Hersteller für das Geld.

Mich haben die oben genannten Punkte erst mal zu XILINX geführt. Die
XC9500er gibt es in einer Gehäuseform, für die es noch Sockel zu kaufen
gibt. Eine Programmierschnittstelle war im Internet zu finden und mit
nur wenigen Bauteilen aufgebaut. Das teuertste waren wohl die 72 LEDs
;o)
Und zum Testen des CPLD kann man bei einfachen Anwendungen auch einen
Mikrocontroller nutzen, der die gewünschten Eingangssignale erzeugt.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier findest du was zum thema VHDL

http://www.doulos.com/knowhow/vhdl_designers_guide/

Gruss  Jens

Autor: Rainer Schröder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Es muessen nicht immer englisch sprachige Seiten sein. Schon garnicht
für Anfänger oder jene die sich für fortgeschritten halten!
Es gibt auch sehr gute Seiten in deutscher Sprache. Da sei z.B. genannt
: www.bodokarlmueller.de
Dort ist in deutsch und für Jedermann verständlich eine Seite am
entstehen die sich u.a. mit CPLD/FPGA beschäftigt.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Englisch hat doch nichts mit forgeschritten oder nicht zu tun.
Englischkenntnisse sind einfach Sprachkenntnisse und sagen überhaupt
nichts über technisches Verständnis aus...

Autor: Alban (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... Hinzu kommt, das so manche englischen Bücher oder Seiten einfacher
verständlich sind als deutsche.

Bezüglich Verilog finde ich, ist ein gutes Tutorial hier zu finden:
http://www.asic-world.com/index.html

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.