mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Temperaturregelung


Autor: lordchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
Ich Plane den Bau einer Steuerung für eine Ätzanlage (Heizstab)

Der Heizstab braucht 230 Volt und hat ein paar hundert Watt.
Die gewünschte Temperatur des Ätzbades soll man über einen Dipschalter 
(8bit) einstellen können in 1°C Schritten. Dipschalter weil die 
Temperatur nur geändert werden muss wenn man ein anderes Ätzmittel 
benutzt und das kommt so gut wie nie vor.
Aber die Aktuelle Ätzbad-Temperatur soll immer in einer 2-Stelligen 
7Segment-Anzeige Angezeigt werden wenn das Ätzbad zum erstem mal die 
SOLL-Temperatzur (DIP-SCHALTER) erreicht soll es ein kuzes Signal geben.

Ich habe mir überlegt das wie folgt zu realisieren:

# Die Temperatur vom Ätzbad wird eingelesen (mit Temp-Sensor LM75)
# Die Temp. Wird auf die 2-Stellige Anzeige Ausgegeben
# Eingestellte Temperatur am DIP-Schalter wird ausgelesen
# Ist Die Temp. Im Ätzbad kleiner als (SOLL-Temp ? 5°C) wird der 
Heizstab mit m? Relais angezogen.

# Ist Die Temp. Im Ätzbad innerhalb der 5°C unter SollTemp läst er den 
Heizstab aus ?

? Das ganze in eine Endlosschleife dann müsste das doch laufen?!

nun mein Problem :
Ich habe noch nicht soviel Erfahrung mit AVRs und programmiere in C

- Ich brauch ne Routine die Temperatur des LM75 in eine Variable 
schreibt z.B. so :
?ist_temp = read_lm75();?

-Ich brauche eine Routine die eine 2-stellige Dezimal Zahl auf die 
7-Segmentanzeige schreiben kann, die an irgend m? Port hängt z.B.:
?send_7seg(ist_temp);?

Woher krieg ich die ich habe unter Codesammelung nichts gefunden??!!

Und mal n? anderes Prob
Der LM75 müsste ja ins Ätzbad und darin befindet sich Eisen III Chlorid 
oder Feinätzkristall und alles was aus Metall ist würde nach kurzer zeit 
?zerfressen? werden deshalb müsste ich ja die Beinchen und so isolieren 
ich hab überlegt das ich die mit Nagellack oder so einpinseln könnte 
oder mit Silikon oder Spulen-Guss vergieße ?.

Über Tipps und Vorschläge würde ich mich freuen!!

Vielen dank

  Lordchen

Autor: HDW (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Wie wärs denn mit dem DS1620. Das ist ein digitales Thermometer mit 
Thermostat. Auflösung 0,5 Grad. -55 Grad bis  125 Grad C. Beim Über-oder 
Unterschreinten der eingestellt Temperatur kann man dann was schalten.

Was willst du denn für einen Temperatursendor nehmen? Der muss doch in 
der Ätzlösung hängen, also ätzfest sein. Mit dem Silikon? Misst der dann 
überhaupt noch?

Autor: lordchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ne das silikon kommt nur über die "beinchen" die oberfläche des IC 
bleibt blank.

DS1620 hmm ??????

wo stellt man denn da was ein ?!

Autor: HDW (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber das ätzt dir doch den IC weg!! gerade beim Vorheizen dauert das 
doch sehr lange. Das kann der IC doch nicht aushalten.
Man müsste irgendwas mit ätzfesten-plastik-Gehäuse nehmen.

Über den DS 1620 habe ich keine weitren informationen vorliegen. Der war 
nur in meinem PIC-Buch erwähnt. geht wahrscheinlich über serielle 
Kommunikation. Man hätte aber sehr viel Programmieraufwand gespart.

Autor: Sebastian Wille (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich hab' gerdae den DS1621 über meinen AVR2313 per I2C angesteuert. Über 
I2C schickt man auch die Befehle für den Thermostat und Co. Schau Dir 
mal das Datenblatt an!!!

Sebastian

Autor: lordchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Sebastian
könntest du mal deinen surce posten bidde ?!

Autor: profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst den Sensor ja nicht ins Bad reinhängen, sondern an die Wanne 
kleben und mit Styropor o.ä. isolieren, damit die Lufttemperatur wenig 
Einfluss hat. Generell ist die Temperatur beim Ätzen nicht sooo 
kritisch, dass sie auf 1/10° genau sein müßte.

Die TempSensoren von Dallas/Maxim sind echt ok!
Ich mache auch mit verschiedenen Experimente.
Auch die Temp-Logger DS1615/1616/1921 gefallen mir sehr gut.
OneWire ist aber nicht jedermanns Sache (DS2480 bringt da schon eine 
Erleichterung), 2wire (I2C) gefällt mir da schon wesentlich besser.
Bei den Sensoren gibt es auch welche mit Thermostatfunktion, 
einstellbarer Hysterese etc.
Dabei aufpassen, ob die Thermostatwerte volatile oder nonvolatile (NV) 
sind. Wenn ja, genügt es, das IC z.b. am PC (Parallele 
Druckerschnittstelle) zu programmieren und dann offline zu betreiben.
Einfach auf www.maxim-ic.com gehen und nach ds16 oder ds18 suchen.
Viel Erfolg!

Autor: lordchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von I2C versteh ich auch nicht soviel aber besser als diese 3-Wire 
Interface.

Der 1620 ist nonvolatile also einmal einstellen und fertig ...  oder ?!

hast du schonmal einen 1620 in betrieb gehabt ?
mich würd mal interessieren wie ich in C diese Temp. Auslesen kann das 
geht doch mir diesen ESC Sequenbzen z.B: [AAh]


gruß

lordchen

Autor: HDW (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I2C ist wirklich nicht schwer. Wenn du einen Mikrocontroller nimmst, der 
I2C unterstützt, ist das eine Kleinigkeit. besonders hier im Forum 
liegen doch schon einige Routinen vor, die dir bei der Ansteuerung 
helfen könnten.
Wenn du mit PICs arbeiten willst, habe ich da auch noch was für I2C.

Den Temperatursensor würde ich nicht außen an die ätzküvette hängen. Die 
Außentemperatur wird so minimal sein, dass auch z.B. Unterschiede von 10 
Grad kaum zu erkennen wären. Ob das Gerät jetzt 45 Grad oder 55 grad 
hat, wäre dann doch schon sehr erheblich. 45 Grad sind für 
Natriumpersulfat die optimale Temperatur. Wenn es aber 55 Grad sind, 
schmiltzt schon fast meine Kunststoff-Küvette.

Aber halt, ich habe gerade bei Conrad einen NTC gesehen, der im 
Glasgehäuse vorliegt und hermetisch dicht ist. Dann könntest du 
vielleicht wirklich nur die Enden isolieren.

Autor: Weide (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin momentan auch gerade dabei, eine Temperaturregelung zu 
realisieren. An die Platine kann man zwei PT-100 anschließen. Des 
weiteren können über zwei Relais die Heizung(en) angesteuert werden 
(also 2-Punkt-Regelung). Gesteuert und angezeigt wird allerdings nicht 
über DIP-Schalter und 7-Segment-Anzeige, sondern über PC (siehe 
Screenshot) via RS232. Man gibt quasi per Mausklick eine 
Temperaturfunktion vor (weiße Kurve. Bei jedem Klick auf die Kurve wird 
ein neuer Knickpunkt erstellt). Startet man man die Regelung, so 
erscheint eine rote Ist- Linie, die sich (hoffentlich) der Sollkurve 
annähert. Die Steuerung ist allerdings für eine smd-Lötanlage bestimmt. 
Deshalb die relativ kurzen Zeiten und die hohen Temperaturen. Zudem wäre 
für eine Ätzanlage die Abkühlphase irrelevant, beim smd-Löten natürlich 
nicht.

Ich habe übrigens vor, einen Toaster als smd-Lötstation umzubauen ;) 
(und werde berichten, es geht demnächst los)

Gruß Weide

Autor: lordchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab auch schonmal überlegt diese glas dinger zu nehmen oder halt 
platin

platin is zu teuer und genau wie glas schwer auszuwerten ?

wie macht ihr das ??

niederohmiger spannungsteiler aus widerstand und pt100(0)
und mit dem a/D converter im avr denspannungsabfall über dem PT messen 
ODER WIE??

gibt es irgendweche algorythmen die daraus dann die echte temp. 
berechnen ?

Autor: Sebastian Wille (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

als Anhang mein Projekt.

Den DS1621 an den AVR2313. An PortB: PB0=SCL und PB1=SDA.

Die Temp. wird im Klartext an den PC gesendet (19200 Baud).

Viel Spaß!

   Sebastian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.