mikrocontroller.net

Forum: Markt AVNET Bestellung


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat jemand von Euch schon mal was über AVNET (Xilinx Online Shop)
bestellt. Ich bin sehr vorsichtig geworden bei Bestellungen aus der
USA. Muss ich bei AVNET auch horrende Zollgebühren zahlen?
Wahrscheinlich schon...

Sebastian.

Autor: nimbus4de (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe vor etwa 3 Wochen das erste mal bestellt und kann bis jetzt
folgendes berichten.
- Mindestbestellsumme 500$
- beim ersten Mal muß man sich von irgendeiner amerikanischen Behörde
die Ausfuhr genehmigen lassen. Das dauert etwa 2-4 Wochen (und bei mir
im Moment noch an)
- wenn die Genehmigung mal irgendwann vorliegt, gehe ich davon aus, das
ich bei der Einfuhr etwa 20% Mwst, Gebühren... bezahlen muß, so daß ich
etwa 1$->1Euro kalkuliere.

Autor: Ssss Ssssss (sssssss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Huh ?!
Also ich hab da vor ~3 Monaten was bestellt. Hat ein Bekannter an der
Uni
über eine private Kreditkarte bestellt. Bestellsumme war um die 90$.
Ging relativ fix und Problemlos.
Was an Gebühren drauf kam weiss ich leider nicht :-\

Jedenfalls kamen zwei Riesenpakete. Eines mit 2 Spartan3 FPGAs
(1mx0.3mx0.3m) und ein zweites mit zwei Platform Flashs (1mx 0.2m x
0.2m) gg

Bye, Simon

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

manchmal sind die Distri's in Deutschland preiswerter. Schukat bietet
einige FPGA's an.

Gruß,
Dirk

Autor: Uwe Bonnes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sebastian

Wenn Du in US$ bestellst, dann musst Du MwSteuer zahlen. Die kassiert
dann UPS oder das betreffende Versandunternehmen. Fuer das Inkasso der
MwST will der Versander dafuer dann nochmals Spesen.

Probier doch erstmal, ob Du die Sachen ueber www.digikey.de bekommst.
Da sind die Preise in EURO und die Gebuehren uebernimmt digikey.
Ausserdem erfolgt die Kreditkartenabrechnung auch in EURO. MwSt ist
aber genauso faellig.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danek für Eure Antworten. www.digikey.de habe ich natürlich schon
durchsucht. Schukat kannte ich bisher noch nicht, die haben das Teil
was ich will :-).

Sebastian.

Autor: Seppel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Avnet in Deutschland (Silica) ist nicht besonders kooperativ. Wollte 
dort zwei XILINX Coolrunner Promotion Boards ordern, je 25 $US, Avne 
meinte eins inkl. allem 53.55 Euro, bzw. bei zwei 107,10.

Also na ja, die zwei Boards haben einen Wert von 50 Euro inkl. Mwst., 
also 57 Euro fürs Handling, mehr als die zwei Boards kosten?

Bin im Namen eines großen Automobilherstller unterwegs, wollte die 
Boards aber um privat dran zu spielen und vielleicht dann die Dinger 
hier einsetzen.

Fazit, wenns irgendwie geht bestelle ich SICHER NICHT bei SILICA, die 
habens bei mir verschissen. Meinten : "seien sie doch froh das wir 
überhaupt liefern,.... ". Die scheinen zu vergessen wer hier Kunde ist 
und wie man Geschäfte macht.


Seppel

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seppel. in der  electronic Branche  war  und  blebt es leider so . das 
der  Kunde ist  kein  Koenig  sondern  der  Arsch....

Autor: Rudolph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Avnet ja, die wollten uns nicht so richtig.

Und wir machen Prototyping für die Automobil-Industrie.

Es gibt aber Hot-Elektronik, die haben Zugriff auf das Avnet-Netz und 
bedienen sozusagen den Kleinkram.

Da haben wir auch unseren Xilinx Progger gekauft.
Und nach 'nem Jahr kaum benutzt aber defekt getauscht.

Xilinx macht insgesamt nicht so den Eindruck, als wollten die kleinere 
Märkte bedienen.
Und die inzwischen über 1 GB grosse Toolkette ist auch nicht witzig.
Vor allem nicht, wenn man nur CPLD's hat und fertige Dateien mit deren 
Tools brennen will...

Autor: J. S. (munk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

aus meiner Sicht ist ein Einkauf bei denen nicht wirklich 
empfehlenswert.
Liege mit dem Verein seit ca. 4 Wochen im Kleinkrieg. Neben den 
exorbitanten Versandkosten haben die auch ein ziemlich pfundiges 
Inkasso-Gebaren. Die Kosten werden zweimal kassiert (Kredit-Karte). Die 
zweite Abbuchung erfolgt ca. 4 Wochen nach der ersten und wird dann 
einen Tag später zurückgedreht. Jetzt hängts nur noch vom aktuellen 
Wechselkurs ab ob Du auf der Verliererstrasse bist. Und das ist den 
Deppen einfach nicht beizubringen.

In diesem Sinne: god bless america -- land of the weak, home of the 
slave

Jürgen

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.