Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Sprint Plus 48 Netzteile defekt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Moin zusammen,
ich habe mittlerweile einige Sprint Plus 48 Netzteile mit seltsamem 
Verhalten: beim Einschalten "pumpt" die Spannung erst mal ein paar 
Sekunden, bis das Gerät in den stabilen Betrieb übergeht. Ein Netzteil 
schafft es gar nicht mehr bis dahin und bleibt beim zyklischen Anfahren.

Der 400V Elko primärseitig ist völlig O.K., die ca. 310V liegen stabil 
an. Eine Unterstützung der sekundärseitigen Pufferelkos hat keinerlei 
Änderung gebracht. Da sich mehrere dieser Netzteile gleich schlecht 
verhalten, vermute ich einen sytematischen Fehler durch Alterung.

Die Netzteile sind Triple-Flybacks mit 5V/12V/-5V am Ausgang, 
alternative Netzteile habe ich nicht finden können, deswegen würde ich 
sie gerne reparieren.

Im Inneren werkeln ein UC3842 als Flyback Controller und ein CNX82A als 
Feedback Opto...

Kann es sein, dass der Optokoppler langsam taub wird? Kennt jemand 
dieses Verhalten bei solchen Netzteilen? Ich bin da leider zu unerfahren 
bei solchen Teilen - und wäre für jeden Hinweis dankbar.

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hier sind noch zwei Bilder zu den Patienten.

von hinz (Gast)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Siebelko an der Versorgung des Schaltreglers ist taub geworden.

von hinz (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Und das hier dürfte er sein.

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verstehe dieses Forum nicht - Hinz hat eine negative Bewertung für 
seinen Beitrag bekommen.

Dieser Beitrag hat es mir ermöglicht, das Netzteil zu reparieren, der 
Hinweis war goldrichtig, der Kondensator war's!

Herzlichen Dank an Hinz!!!

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Angehängte Dateien:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Für alle die, die nicht nur stänkern, sondern auch mal was reparieren 
wollen: der Puffer auf der Reglerplatine war es nicht... dafür der 
100µF-Elko neben der Reglerplatine, wie Hinz gesagt hatte.

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Und wenn's nicht der Elko ist, dann ist es der Anlaufwiderstand. Einige 
hundert kOhm von der positiven Betriebsspannung am Hauptelko zum 
Schaltreglerbaustein. Damit erfolgt die Erstversorgung, bis dann die 
Hilfswicklung vom Übertrager übernimmt. Dieser Fehler ist der 
eigentliche Klassiker bei den kleinen Fluss- und Flyback-Wandlern. Viele 
Schaltnetzteil-Entwickler wissen nicht, dass Widerstände auch eine 
Spannungsfestigkeit haben ;-)

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich wieder was gelernt. Der erste Kondensator auf dem Platinchen war 
für die Referenzspannung...

von dubba (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und der Opto wird auch manchmal schlecht ...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.