Forum: Markt [VS] Eigenbau Tellerschleifer, Elektro-Laubsäge


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tassilo H. (tassilo_h)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Die abgebildeten, selbstgebauten Geräte werden nicht mehr benötigt. Mein 
Vater hat die vor Jahrzehnten gebaut. Aber mehr als einen 
Tellerschleifer braucht man nun wirklich nicht, und ich kann auch nicht 
alles aufheben. Evtl. gibt es ja hier einen Bastler, der Verwendung 
dafür hat.

Vorab: Ein potentieller Abnehmer muß bestätigen, daß er genug 
Sachkenntnis besitzt, um die elektrische Sicherheit dieser Geräte selbst 
zu überprüfen und einzuschätzen und die ggf. notwendigen Korrekturen 
vorzunehmen.

Tellerschleifer:
30cm Scheibe mit Klettbefestigung. Eher etwas für dünneres Sperrholz, 
bei dickeren (> 1cm) Hölzern oder Aluteilen fehlt Power, dann braucht 
man Geduld. Auch die Motorlager sind für größere Axialbelastungen 
eigentlich nicht gedacht, ich vermute, das ist ein Gebläsemotor aus 
einer alten Ölheizung. Nichtsdestotrotz hat das Teil mindestens 25 Jahre 
lang bei Bastelarbeiten treue Dienste geleitet.
Dazu gehört eine Absaugung, die passend unter den Tisch montiert werden 
kann. Auch selbstgebaut, Kiste mit einem Wirbelabscheider, ein 
Stoffilter, und ein alter Staubsauger. Funktioniert, aber der Filter muß 
häufig gereinigt werden.

Laubsäge:
Gebaut aus einem Vorsatz für Bohrmaschinen und einem Motor. Man kann 
Laubsäge- oder Stichsägeblätter einspannen. Laubsägeblätter werden oben 
in einer Vertiefung in dem verstellbaren Röhrchen geführt, d.h. sie sind 
nicht gespannt. Daher eher etwas für feinere Laubsägearbeiten (die Säge 
wurde zum Flugmodellbau verwendet). Oben an das Führungsröhrchen kann 
man Luft einblasen, um das Sägemehl vom Werkstück zu blasen. Ein 
Kühlschrankkompressor für diesen Zweck steht auch da, dem fehlt aber das 
Anlaufrelais (wurde durch Taster ersetzt, etwas abenteuerlich, siehe 
oben).
Der ganze Aufbau ist mindestens 35 Jahre alt.

Abholung im Rhein-Erft-Kreis. Kein Versand, dafür sind die Teile zu 
schwer und zu sperrig.

Nachtrag: Im REK oder in Köln würde ich die Teile auch vorbeibringen für 
km-Geld.

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.