Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schutzschaltung per Microcontroller


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Andreas T. (andreas_t210)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich möchte eine Schutzschaltung für eine Batterie gegen Überspannung 
beim Fehlerhaften laden, Unterspannung wenn Batterie leer, Überlastung 
und Kurzschluss per Arduino realisieren, passende Module dafür gibt es 
ja..
Die zu überwachende Spannungsquelle ist eine normale 12V Batterie. 
Grenze ist 8,5 Ampere und zusäzlich natürlich mit einer 10A Sicherung 
abgesichert.
Wird ein Fehler erkannt soll sofort per Mosfet die Batterie gekappt 
werden.
Ist das eine gute Idee oder geht das nicht gut aus.. :D

von Bernd I. (Firma: Ickert-Elektronik) (bernd2201)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gute Idee! Grundsätzlich sollte jedes Akkubetriebene Gerät mit 
integrierter Ladefunktion natürlich eine entsprechende Überwachung 
haben. Dazu misst der Prozessor permanent die Spannung (mit AD-Eingang 
und Spannungsteiler davor) und schaltet z.B. den Mosfet bei 
Unterspannung ab. Ich lasse in solchen Fällen noch wenigstens eine 
Vor-Warn-LED blinken, wenn die Spannung kurz davor ist. Beim Laden wird 
über einen Shunt (ein paar Milliohm) der Strom vom Prozessor gemessen 
und damit auch über einen Mosfet gesteuert (PWM) und auf maximal 
erlaubte bzw. gewünschten Ladestrom gehalten. Die Spannung dabei 
kontrollieren und bei Erreichen der Ladeschlussspannung den Strom auf 
"Erhaltungs-Laden" herunterregeln...
Bernd

von Kevin M. (arduinolover)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soll der Arduino permanent an der Batterie hängen und auch aus dieser 
versorgt werden?

Wenn ja würde ich mal über die Stromaufnahme nachdenken.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Gegen Kurzschluss würde ich eine normale Schmelzsicherung verwenden, das 
sie deppensicher ist und schlimmstensfalls auch noch funktioniert, wenn 
der Mikrocontroller versagt.

Der Mikrocontroller könnte ein Relais oder MOSFET zum abkoppeln 
ansteuern. Da das Ganze bidirektional gehen soll, braucht man wohl zwei 
Stück antiseriell geschaltet. Hier wurde neulich mal die Schaltung 
gezeigt, ich hab sie leider nicht im Kopf.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.