mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home M-Bus Repeater


Autor: Hergen Bless (brainiac666)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo !
Ich bin Neuling hier und möchte mal ein Frage bezüglich des M-Bus
Repeaters loswerden. Im Netz sowie auf dieser Seite kursiert ein
einfacher Pegelwandler für den M-Bus... siehe Dateianhang
Da die Schaltung nicht sehr trivial ist für mich ,würde ich, falls jmnd
Ahnung hat von dieser Schaltung, gerne eine Erklärung dieser bekommen.
Ein weiteres Problem ist , wie kann man die Schaltung umbauen so dass
z.B. 20 Slave Geräte an dieser angeschlossen werden können .
Danke schonmal im Vorraus

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die ganze Schaltung moechte ich Dir nicht erklaeren, aber da helfen Dir
die Appnotes zum MAX232 weiter. Hier wird ein extra Transceiver IC bzw.
der M BUS erklaert http://www.m-bus.com/mbusdoc/md4.html

Eine Dokumetation zum TS721 findest du hier
http://www.ti.com/sc/data/msp/databook/chp3.pdf.


Zur Erweiterung kannst du einen Mikrocontroller mit mehreren Software
Uart's nutzen oder du muesstest schnell genug die Daten
demultiplexen.

Gruß,
Dirk

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
haste von Ipsymcon schon Info's ?
Ansonsten:
http://www.hochhuth.de/Energiedatenerfassung/mbus.html

Autor: KlaRaw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Hergen,
der TS721 ist bestimmt nicht was Du benötigst. Du willst doch nur M-Bus
Geräte auslesen. Das geht mit beiliegender Schaltung.
Der Bus ist bidirektional. Der PC sendet über die COM-Schnittstelle und
dem Pegelwandler auf den M-Bus eine Spannung ca. 24V für High und ca.
12V für Low. Die Spannungen dürfen bei längeren Bussen auch höher sein.
Die Slaves antworten mit einem Stromimpuls. Der Ruhestrom eines Slave
beträgt einige mA, so ca. 5-7 mA. Als Antwort liefert der Slave dann +8
bis +10 mA. Die genauen Grössen liegen mir zur Zeit nicht vor. Aber im
Prinzip stimmen die Grössenordnungen.
Bei 10 Geräten hätten wir dann 50-70 mA usw.. Wenn dann ein Gerät
antwortet so wird der relative Unterschied zum Ruhestrom immer kleiner.
Z.B. 50 mA für Low und 58 mA für High.
Mit einer einfachen Transistorstufe wird es da also schon etwas
schwierig. Aber ein Komperator dürfte hier noch keine Probleme haben.
Die Profigeräte dürften den Ruhestrom automatisch erkennen. Als Bastler
müssten hier Spindeltrimmer genügen.
Wenn Du den Pegelwandler zum Laufen gebracht hast, so müsstest Du nur
noch das M-Bus Protokoll vornehmen. Eine schöne Beschäftigung für lange
Winterabende.
Gruss Klaus.

Autor: Hergen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Klaus !
Ich hab grade eine Pegelwandlerplatine zusammengebastelt.
Bei der kommt RS232 Seitig ein MOSFET zum einsatz ,der bei Anlegen
einer logischen 1 (-12 V) der RS232 Schnittstelle durchschaltet und die
Masse eines Spannungswandlers auf Ground zieht. Da der Spannungswandler
auf 12 V ausgelegt ist ,liegen dann 12 V an der Busleitung
Bei einer logischen 0 sperrt der MOSFET dann und an die Masse des
Spannungswandlers wird durch eine eingebaute Z-Diode die Masse auf  12
V angehoben ,so dass an der Busleitung 24 V anliegen :O)
Wenn die Slaves senden ,wird der modulierte Strom von einem
Schmittrigger in Rechtecksignale gewandelt ("krumme signale" )um von
der  RS232 Schnittstelle bzw. vom PC besser verarbeitet werden zu
können. Die Schaltschwelle ab wann der Schmittrigger eine
Rechteckspannung an RS232 rausgibt, wird über einen Trimmer
eingestellt.
Versorgt wird der OP also der SChnittrigger über 2 Spannungswandler
einer für + 12 V   einer für - 12 V .
Ob die SChaltung funzt ist noch nicht ganz klar , da mir der MOSFET
abgekackt ist ,wahrscheinlich vom Löten.
mit einem Schalter statt MOSFET funzt es mit den Pegeln aber schon
einmal :O)
Und die Frage bleibt ,wieviele Slaves mit der SChaltung getrieben
werden können....
LGse Hergen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.