mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Was hat ein dipl ing informationselektronik für Einnahmen


Autor: Florian Menne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieviel bekommt ein dipl ing informationselektronik von Uni und einmal
von FH bar auf die Tatze?
Danke im vorraus

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das was er "verdient"!

Autor: Mario Hagen (djacme)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@thomas

nein, welcher arbeitgeber zahlt schon soviel wie ein ING verdient?

Autor: Andy S. (andyst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ganz einfach: zum leben zu wenig, zum sterben zu viel

Autor: MasterFX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke das ist wie so oft von der Firma abhängig und natürlich auch
vom Ing. selbst. So wie ich es immer wieder sehe kann das zwischen
25-45 t€/Jahr schwanken. Bei größeren Firmen mit Tarifvertrag kannst du
denke ich von 35-38 t€ ausgehen.

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Auswärtigen Amt sind es um die 28kEuro, wenn Du auch noch einen
E-Ing hast und Auslandseinsätze machst. Daran bedient sich dann aber
erst mal der Finanzminister und die div. Krankenkasse und
Pflichtversicherungen.

Autor: OliverSo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und "bar auf die Tatze" gibt es (in seriösen Firmen) sowieso nichts.

Oliver

Autor: Blubber1980 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Beim Auswärtigen Amt sind es um die 28kEuro, wenn Du auch noch einen
E-Ing hast und Auslandseinsätze machst."

Soll das ein Witz sein?

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Soll das ein Witz sein?
Das hatte ich mich im Stillen auch gefragt...

Autor: Steuerzahler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bar auf die Tatze?!
Was sind denn das für Fragen hier?

Bar kann ich dir nur dann sagen, wenn du mir folgende Fragen
beantwortest:
Welche Steuerklasse bist du?
Wie viel Werbungskosten hast du?
Bist du Kirchenmitglied?
Privat oder gesetzliche Krankenversicherung mit welchem Beitragssatz?
Möchtest du eine Entgeltumwandlung durchführen?
usw …

Also merke: frage lieber nach dem Gehalt im Jahr (inkl.
Sonderzahlungen)
Grüße

Autor: Andy S. (andyst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Insgesamt kann man überschlagsmäßig mit 50% Abzug an Sozialabgaben
rechnen (Rentenversicherung, Krankenversicherung,
Arbeitslosenversicherung, Kirchensteuer etc.)

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>50% Abzug an Sozialabgaben
... und Einkommenssteuer.
Manche Firmen legen auch noch irgendwelche Allgemeinkosten auf das
Gehalt um.

Autor: Andy S. (andyst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Außerdem sollte man noch berücksichtigen, daß mindestens fünf unbezahlte
Überstunden in der Woche erwartet werden, schließlich braucht der Chef
jedes Jahr einen neuen Benz. Willkommen im Sklavenland Deutschland.

Autor: Blubber1980 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinen Informationen nach liegen FH-Etechnik-Absolventen momentan in
einem Bereich von 34 bis 44 kEUR im Jahr. Uni-Absolventen können
(müssen aber nicht) darüber liegen bis zu 50 kEUR im Jahr. Das hängt
natürlich von vielen Faktoren ab: Ort, Firma, Alter des Absolventen,
Erfahrungen, Verantwortungsbereich etc...

Andere Einschätzungen höre ich gerne. Die oben genannten 28 kEUR halte
ich für schwachsinnig. Da hat man mit Ausbildung sogar mehr.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Blubber1980 @allesamt:

Ach - hört doch diese lächerlichen Diskussionen übers "eventuelle"
Gehalt auf!

Man kann Äpfel nicht mit Birnen vergleichen!

Es ist doch teilweise in den Firmen schon ein Unterschied von Tag zu
Nacht.
Mit einfacher Ausbildung + Techniker (25j) liege ich aktuell bei
44k/jahr - Ein Fachinformatiker (seit zwei Jahren - 23j.jung) liegt
hingegen bei 23k/jahr -> das kann man auch diskutieren - aber es sollte
zum denken anregen - und zur Einsicht, dass diese Diskussion überflüssig
ist.

Autor: MasterFX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja Fachinformatiker gibts heutzutage ja auch wie Sand am Meer. Das hat
doch jeder Hans und Franz studiert; kein Wunder das die Firmen nicht
mehr einsehen warum die soviel bezahlen sollen.

Autor: MasterFX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achnee Fachinformatiker ist ja gar keine Studienrichtung. Aber auf jeden
Fall habe ich das auf Informatikstudium bezogen.

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Dipl.Informatiker-FH kriegste so um 1300-1900 netto in Steuerklasse
1. Ich war seinerzeit (2000) Teamleiter eines Wartungsteams bestehend
aus mir (Informatiker-FH), einem Elektro-Ing-FH und einem Elektriker
und brachte es auf knapp unter 1500,- Euro netto. Der Ing. bekam 1350
netto Klasse 1 und der Elektriker weil in Klasse 3 (verheiratet + Kind)
brachte es deswegen auf 1400 netto.

Dazu kommen übliche Tricks in dem du als kaufmännisscher angestellter
geführt wirst um dir die Zulage als technischer Angestellter weg zu
nehmen. Das Wort DIPL. hab ich noch in keinem Arbeitsvertrag gehabt,
sondern nur "Angestellter".

So halten sich die Arschlöcher die Hintertür offen damit sie dich nicht
nach Qualifikation bezahlen müssen und dir jede Form an Zulagen
jederzeit wegnehmen können.

Wenn du maulst sagen diese Personalwichser dir ohne Scham, das für dich
noch 20 andere da stünden, die das annahmen würden, meistens eine
Methode um Leute raus zu ekeln.

Zum Vergleich:

Ne Busfahrerin mit 9 Monaten Lehrgang bringt es auf ~1200 netto in
St.Klasse 1. Eine Verkäuferin bei IHR PLATZ immerhin noch auf ~1150
netto.

Jetzt kannste wählen ob du 5 Jahre pauken willst oder lieber doch
sofort Geld verdienen, OHNE Bafögschulden von 13.000 Euro am Arsch zu
haben, die du mindestens mit 100 oder mehr Euro gehaltangepasst 10
Jahre zurückbezahlen darfst, soll heißen die Zeiten der bequemen Raten
ist vorbei und für jede Ausfallzeit hauen die dir saftige Zinsen rein,
was mit dem Märchen des angeblich zinslosen Ausbildungsdarlehens
aufräumt.

Last but not least:

Richtiges und sicheres Geld verdienen kannst'e nur als
wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni wenn du als Hiwi eines
Prof's im Fachbereich (Lehrstuhl) einen unbefristeten Arbeitsvertrag
hast. aber an solche Jobs zu kommen von etlichen Mitkonkurrenten ist
etwa genauso schwer wie 'nen 5-er im Lotto zu haben (~ 1 / 1800 ).

Stattdessen fängste dir mit weit höherer Wahrscheinlichkeit einen 5-er
in irgend einer Fachprüfung, zu mindestens im ersten von 3
Versuchen.......:-)

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Florian,

die Frage, was man mit einem gewissen Bildungsstand verdient ist schwer
zu beantworten. Was bekommt man mit Abi bar auf die Kralle?

Was man nach seinem Studium verdient hängt von vielen Faktoren ab.
Unter anderem davon, was für einer Tätigkeit man nachgeht (überaschend,
gell? ;-) Wenn du eine Beratungstätigkeit im Presales übernimmst hast du
z.B. die Chance auf ein höheres Einkommen, als wenn du Systemputze
wirst. Überleg dir was für eine Tätigkeit du dich interessierst und
suche nach Gehaltsspiegeln (z.B. ComputerWoche, Handelsblatt...)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.