mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Chancen Wann Berufweohne Berufserfahrung?


Autor: t0x (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich bin nach meiner Ausbildung als Energieelektroniker
/Anlagentechnik im Februar 06 bei der DB übernommen worden. Zwar nicht
als Energieelektroniker sondern als Signalfacharbeiter, meine Aufgaben
bestehen darin Signalleuchten zu wechseln in Relaisräumen Messungen
durchzuführen Schaltpläne lesen, Fehlersuche aber auch andere Dinge die
überhaupt nichts mit meinen Beruf zu tun haben. z.B SChaltschränke von
Aufwuchs befreien, Signale reinigen usw. So weit so gut!
Nun da meine Bezahlung auch nicht die beste ist 1687€ + ca monatl. 100€
netto zulagen und ich auch keine besonderen Aufstiegschancen habe
sondern nur den Meister Leit und Sicherungstechnik, den ich woanders
nicht gebrauchen kann.

Jetz meine Frage: Habe ich Chancen bei anderen Firmen? auch wenn ich
keine richtige Berufserfahrung habe, aber den willen zur Fort- und
Weiterbildung, möchte nämlich meinen Techniker machen. Oder sollte ich
noch ein paar Monate warten denn ich war noch nicht beim Bund. Habe
schon überlegt mich verpflichten zu lassen.

Mfg t0x

Autor: w3c (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich möchte dir ja keine Illusionen rauben, aber sind 1687€ nicht eine
gute Bezahlung für einen berufsbeginner in einem solchen job? Oder ist
es heutzutage üblich, dass man mindestens 2000€ kriegt?

Autor: Thomas S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuchs doch einfach.....

Autor: T.M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das einzige was ich empfehlen kann, ist dich nicht verpflichten zu
lassen ;-) Und Weiterbildung zum Techniker o.ä. kann nie schaden.

Autor: Black Fist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@t0x

Mit Dir würden sicher viele Energieelektroniker gern tauschen.
Manch einer zieht bei 45 Grad Celsius in der prallen Mittagssonne
als Kabelfrettchen seine Bahn und hat die Hälfte Deines Lohns.

Black Fist

Autor: Andy S. (andyst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, anständig entlohnt sollte die Tätigkeit schon sein, schließlich
will man an der Wertschöpfung teilhaben. Ansonsten kassiert der Chef
den erwirtschaften "Mehrwert" ab und man selbst hat später eine Rente
auf Hartz IV-Niveau.

Autor: Andy S. (andyst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich zahle meinen Leuten anständige Gehälter!

Autor: Der inoffizielle WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich zahle meinen Leuten anständige Gehälter!

jaja, Chinesen sind schon glücklich, am Ende des Tage noch zu leben...

Autor: ngres (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir reden hier doch von rund 1700€ über dem Strich oder? Also das ist
als Anfänger normal nach einer Lehre. Hatte selbst nicht mehr als ich
Anfang 2003 meine Lehre zum Kommunikationselektroniker beendet habe. W

Weil du noch kein Bund hattest warte und schau ob du überhaupt
hinmusst. Wenn ja versuch es dort wenn du willst, aber ich glaub nicht
das es die Erfüllung ist sich immer wieder hin und her schupsen zu
lassen, es sei man ist selbst Offizier, oder so.

Ich habs so gemacht das ich irgendwie doch mehr auf der Arbeit wurde,
bin leicht aufgestiegen, hab nun mehr Lohn, aber dafür auch mehr
Verantwortung, die Kehrseite.
Nebenbei geh ich in die Abendschule und mach meinen Techniker für
Prozess- und Automatisierungstechnik, dauert ganze 4 Jahre und 2 hab
ich bereits davon rum, "wie die Zeit vergeht".

Also wenn du die Möglichkeit hast einen Techniker neben der Arbeit zu
machen, dann tu es. Ich seh darin nur Vorteile.

Autor: t0x (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber hätte ich denn überhaupt Chancen mich bei anderen Firmen
erfolgreich zu bewerben? Ich habe ja noch keine Berufserfahrung! Oder
soll ich doch noch ein paar jahre warten bis der Bund kommt... habe mal
gehört man soll immer mind. 2 jahre in einer Firma bleiben das macht
sonst keinen guten eindruck in einem Lebenslauf.

Und das mit dem Techniker, ich weiß überhaupt nicht ob meine Firma das
überhaupt bezahlt!? Techniker werden bei uns nicht gesucht nur Meister
Fachrichtung Leit-Sicherungstechnik!

Autor: t0x (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich will mir doch nicht die mühe umsonst machen ;)

Ne, ich mein des jetz mal ganz allgemein hab ja auch nicht vor sofort
den arbeitgeber zu wechseln...

Autor: Nachdenklicher ... (dms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mh wie konnte wir nur vor 20 Jahren eine Ausbildung schaffen

vgl.
Foren-Übersicht  -> IHK Prüfungen -> Zwischenprüfung
Energieelektroniker Anlagentechnik 2004 ;) gell

Aber wie imemr Versuch macht kluch

Autor: ngres (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
natürlich hättest du Chancen bei einer anderen Firma. Wieso auch nicht?
Aber Berufserfahrung ist immer besser als keine. Deswegen bleib ne Zeit
da und schaff dann den Absprung.

Den Techniker musst du wahrscheinlich selber bezahlen. Ich hab das
Glück das hier in Lübeck der staatlich geprüfte Techniker an einer
Schule angeboten wird und das kostet mich dann nix, nur Lehrmaterial.
Mein Arbeitgeber würde auch nix dazu geben.
Kannst auch den Meister für Leit und Sicherungstechnik machen. Keine
Ahnung was den Ausmacht, aber der Bereich Sicherungstechnik wird
überall benötigt. Wenn der bezahlt wird bist du in meiner Ansicht auf
der sicheren Seite

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
t0x,

wenn der Bund vor der Tür steht, wäre es schon optimal danach zu
wechseln. Viele Firmen achten bei Männern im wehrfähigen Alter darauf,
ob sie schon den Wehrdienst abgeleistet haben. Niemand möchte jemanden
einstellen, den man danach erst einmal an Y-Reisen abstellen muss.
Ansonsten: bring deine Bewerbungsunterlagen auf Vordermann und probier
es einfach!

Autor: t0x (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ngres
das mit dem techniker an der schule machen... wie meinst du das, daß
der dir nix kostet. Bei mir hier wird auch der Techniker an einer
Berufsschule angeboten http://www.rdfnuernberg.de/. An wen kann ich
mich denn da wenden und brauche ich dafür ne einschlägige
Berufserfahrung, weil ich mach ja nicht immer was mit der ganzen
elektronik usw.

Autor: t0x (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bzw. was ist unter einer einschlägigen berufserfahrung zu verstehen,
reicht es wenn ich ab und zu was mit meinem beruf zu tun habe oder
ständig?
Richten sich die nach meiner Berufsbezeichnung bzw. was ich quasi "auf
dem Papier gemacht habe" oder was ich wirklich in der arbeit gemacht
habe!
Habe eigtl. so mind 65% mit pläne lesen, Steuerungen entstören,
wartungen, prüfungen messgeräten usw. in meiner Arbeitszeit zu tun. Die
restlichen 35% sind dann Dinge die eigtl. nix mehr mit mein Beruf zu tun
haben.

Autor: ngres (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@t0x

bei uns haben sie sich daran orientiert was du gelernt hast und jetzt
Beruflich machst, also als was du eingestellt bist. Wenn du als
Elektroniker oder Elektriker eingestellt bist dann sollte das alles
kein Problem sein.
Aber am besten ist es, wenn du bei der Berufsschule mal anrufst und
nachfragst, besonders wegen Anmeldefristen usw. da können einige echt
penibel sein. Hier in HL wurde sie verlängert weil beinahe keine Klasse
zustande kam, leider.

Mit nix kosten meinte ich das die Ausbildung so kein Geld kostet. Wenn
du Beispielsweise zum DAA gehst (http://www.daa-technikum.de) kostet
dich das:
 Gebühr € 109,- monatlich
   (z.B. bei 42 Monaten insgesamt € 4578,- )

   Inkl. Studienmaterial und allen Unterrichtsstunden
(Infos von der Seite selbst)

Ich brauch hingegen monatlich nix zahlen und mir nur Fachbücher, neuen
Taschenrechner, Schreibzeug und Blöcke kaufen, mehr ist es nicht.

Wenn noch fragen sind, dann stell sie ruhig, Antworte gern

Autor: t0x (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wo liegen denn da die unterschiede zwischen DAA und Berufsschule!? bzw.
was ist besser?

Autor: Elektrikser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du meinst Technikerschule?

Bei der Staatlichen Technikerschule (Bayern) verlangen sie mittlerweile
auch schon Studiengeld. Für den Techniker wirst du da über die Jahre
insgesamt 2000 € los.

DAA:
- Fernstudium. Mehrere Wochenblöcke Unterricht im Jahr und den Rest
über Skripte erarbeiten.
- Du musst dich selber motivieren können, etwas zu tun, da du ziemlich
frei lernen kannst. Der DAA ist es egal wie lange du brauchst. Sie
kriegt ja regelmässig Kohle von dir.
- Du musst gewisse Prüfungen in den ersten zwei Jahren erledigen, sonst
kannst du nicht mehr weitermachen. Den Rest machst du als
Abschlussprüfung.


Staatliche Technikerschule:
- Normaler Schulunterricht (Vollzeit) oder 15 Stunden Unterricht
(Teilzeit) verteilt auf drei Tage in der Woche, z. B. Dienstag und
Donnerstag 4 Stunden und Samstag 7 Stunden.
- Es gibt normale Kurzproben und Schulaufgaben. Zwei Fünfer oder einen
Sechser im Jahreszeugnis und du kannst wiederholen oder die Schule
verlassen. Hat den Vorteil, dass du immer in dem Stoff drin bist.
- Erstes Halbjahr bei der Teilzeit ist oft auf Probe, ob du es
schaffst. Danach wird es wieder ruhiger.

Autor: t0x (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber in meiner schule steht das sie keine schulgebühren
verlangenhttp://www.rdfnuernberg.de/downloads/infomaterial/....
Das DAA is mir zu unsicher wenn dann möchte ich schon wirklich jeden tag
von lehreren alles erklärt haben ;D

Wenn dann würde ich Vollzeit vorziehen oder wenn es geht halb Teil halb
Vollzeit je nachdem wann eben prüfungen sind, geht sowas überhaupt?

Und in der Vollzeit müsste ich dann unbezahlten urlaub nehmen oder
kündigen wie habt ihr das gehandhabt? bzw. Bekomme ich dann wenn ich
schon kein Einkommen mehr habe Zuschüsse wie Bafög? wieviel ist das im
monat ca.?

MfG

Autor: High Potential (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und in der Vollzeit müsste ich dann unbezahlten urlaub nehmen oder
kündigen wie habt ihr das gehandhabt?

Wenn Prüfungen sind, einfach kündigen. Da muß man durch!

Autor: ngres (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also das mit halb und halb wird glaub ich nicht gehen, es sei aus
besonderen Gründen, wie Arbeitslosigkeit. Dann kann man von Teilzeit in
Vollzeit wechseln. Aber auch das ist mit einer kleinen Hürde bei der
Agentur für Arbeit versehen, so wie ich weis.

Ich selbst mach den Techniker in Teilzeit. Geh somit 3mal die Woche zur
Schule. 2 mal abends von 18Uhr - 21:15Uhr. Und dann noch jeden Samstag
von 07:15-13Uhr. Gibt schon Tage an denen es schlaucht, aber es geht.
Vollzeit kommt für mich nicht in Frage, weil mein Arbeitgeber und ich
glaub auch alle anderen, ihren Arbeiter nicht einfach so für 2 Jahre
freistellen oder unbezahlten Urlaub geben.

Wenn die Prüfungen anstehen dann nehme ich Urlaub das steht jetzt schon
fest. Die Zeit brauch ich zum lernen und will ich auch nutzen, aber bis
dahin dauert das noch 2 Jahre.

Zu Bafög: du musst es meines wissens rechtzeitig anmelden. Dazu
informiere dich bei den zuständigen Ämtern bei dir in der Umgebung. Ich
selbst habs nicht beantragt. Hätte vielleicht was bekommen. Aber auf
zurück zahlen hab ich kein Bock und es klappt auch so, also lass ich es
einfach. Und so machen es auch meineswissens alle aus meiner Klasse.

Autor: ngres (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
doch, BAFöG geht, es gibt ein sogenanntes Meisterbafög. Das sollte
eigentlich gehn, es sei die Gesetze haben sich wieder geändert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.