mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB <-> RS485 Wandler (2Draht)


Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich bin auf der suche nach einem Pegelwandler von USB auf RS485.
Ich verwende RS485 mit dem DMX Protokoll. Meine µC's haben einen
Bootloader. Allerdings müssen die irgendwie Programmiert werden.
Da dies mit dem PC nicht gut geht dachte ich an USB <-> RS485

Gibt es da irgendwo schon fertige Schaltpläne?
Wenn möglich mit galvanischer Trennung, ist aber nicht zwingend.

Weiterhin ist auch nur eine 2 Draht version notwendig, da die µC nur
als Slaves agieren.

Gruß

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielleicht bekommst Du bei www.mintiworld.de ein paar Anregungen. Ist
aber noch nicht fertig, glaube ich.

Oder beim Entec (oder so) Opne DMX Project.

Ich habe auch was in der Schublade, rücke das aber (noch) nicht raus.
Bei Problemen werde ich konkrete Fragen aber beantworten.

Gruß,
Sebastian

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sebastian
Ich suche eigentlich kein DMX Interface, sondern nur einen Wandler von
USB nach RS485 um meine AVR's (mit Bootloader) über den UART zu
proggen.
Konkret heißt das, ich werfe mein Atmel Studio oder sonst was an und
sende die daten über USB raus.
Dann soll das auf RS485 gewandelt werden da am µC ja ein RS485
traceiver dran hängt. Der "Uart" des µC soll dann entscheiden sind
das daten für eine neue Firmware version oder ob er ganz normal mit
einem RESET startet und die vorhande Application läd.

Kurz gefasst soll das ein Adapter sein um meine AVR's mit Bootloader
zu programmieren. Problem ist halt der vor dem UART des µC sitzenden
RS485 Baustein.

Gruß

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, dann habe ich dich falsch verstanden.

Das einfachste, was mir dazu einfällt ist ein FTDI232
(USB<->Seriell(UART)-Konverter) in Verbindung mit einem 75176
(UART-RS485). Den Schaltplan kann man vom Enttec-Interface übernehmen,
nur müsste man statt des Enttec-Treibers einfach den FTDI virtual COM
port treiber nehmen, der tut dann so als sei er auf dem PC eine
serielle Schittstelle. Könnte aber sein, dass das grottenlahm wird.

Ich habe noch nie mit Bootloader gearbeitet. Wenn der AVR auch Daten
Richtung PC sendet, bist Du mit dieser Lösung eh aufgeschmissen.

Gruß,
Sebastian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.