mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik anwendung mit datenübertragung


Autor: Alexander Poddey (alexatmikro)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

in meinem neuen projekt möchte ich messdaten sammeln und aufzeichnen
und dann später auf einen pc übertragen.
es gibt gewisse randbedingungen, die ich erfüllen muss:
*) pc software plattformunabhängig (in java).
*) datenübertragung plattformunabhängig
*) wasserdichtes gehäuse

am einfachsten wäre eine sd-card in fat32 zu beschreiben, die
datenfiles dann vom benutzer irgendow auf's system kopieren zu lassen,
und dort dann von java aus öffnen.
dazu brauche ich aber die möglichkeit, eine sd-card am gehäuse zu
entnehmen, was ggf. zu problemen mit der wasserdichtigkeit führt.

eine bessere Lösung wäre:
intern ein speicherbaustein, vielleicht sd-card, auf die ich in fat32
schreibe, karte an einem controller der aus sd->usb (device) macht
(kann jemand was empfehlen?), dann mini-usb stecker am gehäuse. mit
einem standardkabel könnte der benutzer dann die verbindung herstellen
und die sd card ähnlich wie nen usb-stick mounten und die files
kopieren. mini usb lässt sich am gehäuse leicht wasserdicht abdecken.

a) weiss jemand wie man sd -> usb device am besten löst? ich möchte
einen arm µC verwenden, die haben eigentlich usb device fähigkeit.
vielleicht kann man das µC 'intern' lösen. hat jemand erfahrung mit
sowas?

b) gibts alternativ-Vorschläge?

danke
alex

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WIe wäre es mit einer infarotverbindung? damit könntest du die Daten an
einen zweiten µC senden der dan per RS--> USB wandler an den PC sendet
(bzw... geht sogar ohne µCwenn du die Infarotsignale direkt an die
beiden Uarts klatscht) der könnte dann sogar vom USB versorgt werden
sodass du nichtmal ne Stromversorgung brauchst.

Autor: Alexander Poddey (alexatmikro)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
infrarotverbindung wäre möglich. aber wenn ich das dann eh wieder rs_usb
übersetzen muss, kann ich mir die ir geschichte schenken.
wäre natürlich super für die wasserdichtigkeit: ir-sender in die
oberfläche einpassen. dann muss man das gehäuse garnicht öffnen.

was ich nicht machen will, ist über vom pc aus über usb mittels rs232
protokoll auf die daten zugreifen. dann müsste ich ja wieder jeweils
einen code für jede plattform schreiben.
am besten wäre sowas wie'n usb stick. jedes kind kann den bei seinem
betriebssystem einhängen.

eine kombination wär ggf. nicht schlecht:
für den pc siehts aus wie'n usb-stick, zwischen datenspeicher in der
schaltung und pc befindet sich ein umsetzer und eine
infrarotübertragung....

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja die FTDI Chips stellen ja USB zur verfügung, treiber für
Betriebsysteme gibts auch, bzw werden nicht benötigt.
Der PC "sieht" nur nen Chip der ihm Daten sendet, das Gehäuse ist
wasserdicht und du kannst den FTDI Chip auch in ein USB Stick gehäuse
quetschen ;)
Vorallem sehr leicht aus beliebigen (java) Applikationen einzulesen.

Viele Geräte haben auch einen IrDA Kanal (z.B. Handys und manche
Mainbaords... vieleicht wäre sowas ja tauglich)

Autor: Alexander Poddey (alexatmikro)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das mit dem ir gefällt mir ganz gut, werd mich mal umschauen...
danke!
alex

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.