mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Konstantstromq. Konstantspannungsq mit PWM erzeugen


Autor: cerberus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute.
Ich habe schon einen Haufen Bücher gewälzt, aber all meine Literatur
gibt zu dem Thema der Konstantspannungsquellen und Konstantstromquellen
nur Operationsvestärker an und auch die Eingangsspannung muss
ausreichend hoch sein.
Ich möchte von einem Mega128 einen Konstantstrom 0-20mA bzw. eine
Konstantspannung 0-10V erzeugen, wobei ich aber nur 5V auf dem
Controllerboard zur Verfügung habe.
Kann man sowas mit einem Step-up Regler, gesteuert von einem uC mit PWM
erzeugen?

Autor: Thilo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, mit einem Step-Up-Regler wird's wohl nix werden. Um die 20mA über
eine gewisse Bürde treiben zu können brauchst Du eine entsprechend hohe
Spannung (Ohmsches Gesetz). Mit einem entsprechenden DC-DC-Wandler würde
es gehen, erfordert aber etwas Sucharbeit sowas zu finden und frisst
etwas Strom. Eine Konstantstromquelle kann man auch mit der
Stromspiegelschaltung (mit CA3046 ralisiert) verwirklichen, diese wäre
dann auch Massebezogen. Man braucht nur eine konstante Eigangsspannung
dafür (z.B. 0..10V ?!). Darüber gibt's im WEB genug Literatur. Wie
gesagt: der DC-DC-Wandler wird wohl erforderlich sein.
Gruß Thilo

Autor: cerberus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt da ein paar nette ICs die alles schon in sich vereinen, z.B.
TPS61042, aber leider nicht für den Hobby-Elektroniker.

Autor: florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

mit nem op kannst du ne spannungsgesteuerte stromquelle bauen. wenn du
die schaltung brauchst müsste ich sie kurz aufzeichnen.

gruss florian

Autor: Thilo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Florian:
Spannungsgesteuerte Stromquelle mit OP und FET meinst Du sicherlich.
Ist halt nicht Massebezogen, sollte bedacht werden! Lösung wäre hier
eine bipolare Stromquelle (aufwendiger).
Ich kenne natürlich die Schaltung und die Anforderungen nicht.

Autor: HomerS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thilo

was glaubst Du denn was ein Step-Up-Converter ist?.

Ich beziehe mich auf Deine Aussage:"Mit einem entsprechenden
DC-DC-Wandler würde...".


ts

Autor: Thilo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Step-Up-Converter ist kein DC-DC-Wandler! Das ist eine sogenannte
'Ladungspumpe' (Spannungsvervielfacher) mit Kondensatoren (MAX232)
und hat z.B. mit einer galvanischen Trennung gar nix zu tun!

ts

Autor: cerberus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wäre die alternative Idee, PWM mittels Filter zu glätten und dann
die OPV-Schaltungen versuchen. Das ist halt recht aufwendig und teuer,
und wenn es doch auch ohne ginge...

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Strom durch den Verbraucher wird ja durch die Spannung geregelt man
muss dann nur noch eine Strombegrenzung hinzufügen, damit eine zu hohe
Spannung den Strom nicht weiter erhöhen kann.

Im Prinzip muss man einfach die Spannung vor und nach einem
Messwiderstand messen. Aus der Differenz (verstärken wäre vorteilhaft)
kann man auf den Strom schließen den der Verbraucher aufnimmt und
überschreiten des eingestellten Wertes verkleinert man das PWM-Signal
um den Strom zu begrenzen.

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Ein Step-Up-Converter ist kein DC-DC-Wandler! Das ist eine sogenannte
'Ladungspumpe' (Spannungsvervielfacher) mit Kondensatoren (MAX232)
und hat z.B. mit einer galvanischen Trennung gar nix zu tun!
"

Ein Step-Up-Copnverter ist schon Ok. Und von galvanischer Trennung hat
wohl niemand gesprochen. Und die Regelung sollte der Mega128 locker
schaffen.

Wie wäre es mit der Seite:

http://schmidt-walter.fbe.fh-darmstadt.de/smps/smps.html

Mfg Sascha

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.