Forum: Fahrzeugelektronik Automotive DIP-Schalter/PCB-Schalter gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Möwe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich bin gerade auf der Suche nach "automotive" Schaltern für 
Platinenmontage (SMD). Also DIP-Schalter oder etwas ähnliches. Gern auch 
Sideswitch oder Rotary Encoder wenns sein muss. Eigentlich würde mir ein 
Hersteller schon reichen. Die parametrische Suche von Mouser/Digikey hat 
nicht geholfen und die Herstellersuchen (Omron,Alps,TE,Würth) sind teils 
auch grottig oder nicht von Erfolg gekrönt.

Im Gegensatz zu Halbleitern und passiven Komponenten scheint es hier 
keine AEC Norm zu geben. Kennt jemand etwas vergleichbares? Das würde 
die Suche schon mal erleichtern... Oder gibt es so etwas schlicht nicht 
und die OEMs pfeiffen da auf eine einheitliche Qualifizierung?

Gruß
Möwe

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Mechanikteile gibt es kein AEC. Wenn der Schalter ohne Wackler durch 
die LV-124 kommt, insbesondere Schock, Vibration, Temperaturwechsel, 
dann ist er geeignet. Für Steckverbinder gilt das gleiche.

Frag den FAE des Schalterherstellers, der sollte wissen mit welchen 
Serien man Erfahrung im Feld hat.

: Bearbeitet durch User
von Möwe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo souleye,

danke, LV 124 hilft mir schon mal etwas weiter. Diese LV "Normen" sind 
also direkt von den Automobilherstellern herausgegeben? Wofür steht denn 
LV? Irgendwie finde ich keine Seite des Normungsgremiums, nur Hersteller 
für Testgeräte und diese nur für elektrische Tests, nichts mechanisches.

Ich werde wohl mal ein paar Herstellern schreiben. Hat da jemand 
Erfahrungswerte welche da am ehesten in Frage kommen?

Gruß
Möwe

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Da die automobilen Spezifikationen alle der Geheimhaltung unterliegen 
wirst Du schon auf die von Deinem Kunden im Rahmen Deines 
Entwicklungsvertrages zur Verfügung gestellten Unterlagen zurückgreifen 
müssen.

: Bearbeitet durch User
von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Orientierung könntest Du die referenziertn Normen heranziehen, die 
sind öffentlich. M-04 bezieht sich auf ISO 16750 Teil 3, DIN EN 
60068-2-6 für sinusförmige Schwinganregung und DIN EN 60068-2-64 für 
breitbandförmige Schwinganregung. M-05 auf DIN EN 60068-2-27 mit 500 
m/s2.

Beitrag #6586725 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.