mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Berechnungen mit dem atmega8 in C


Autor: Marcus W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen!

Ich steh gerade total auf der Leitung.
Ich möchte folgendes berechnen:

void setup_vergleichswert(void)
{
  long int temp=0;
  temp=(160000000/(2*256*frequenz))-1;
  laser_puls=(pulsbreite*temp)/100;
  laser_pause=((100-pulsbreite)*temp)/100;
}

Ich dachte das bleibt alles noch im long Bereich und läuft nicht über.
Allerdings hab ich testweise mal feste Werte eingesetzt, weil die
Berechnung immer ein falsches Ergebniss brachte.
Hab mal so angefangen zu testen:

temp=(256*500);

Wieso geht das nicht? Ich bekomme vom avrgcc "warning: integer
overflow in expression"

Bitte gebt mir einen Gedankenanstoß :)

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein Denkfehler ist folgender:

> temp=(256*500);

Du denkst, weil temp vom Datentyp long ist, wird die Berechnung
auch als long ausgeführt. Das ist aber nicht der Fall.
Zuerst wird die Berechnung gemacht:

     256 * 500

und erst dann, wenn das Ergebnis da ist, wird untersucht
wohin dieses Ergebnis gespeichert wird:

   temp =

Jetzt steht links vom = ein long und rechts davon ein int-Ergebnis,
also wird dieses int-Ergebnis auf long gebracht.

Die Berechnung des Ausdrucks selbst erfolgt aber im Zahlenraum
int, da nur int vorhanden sind!
Wenn du allerdings mindestens eine der Komponenten auf long bringst,
dann wird auch die komplette Berechnung in long ausgeführt.

Du kannst zb.

    temp = (long)256 * 500;

machen, also einen der beteiligten Partner auf long casten.
C hat für Konstanten eine eigene, andere Notation:

    temp = 256L * 500;

Das 'L' da hinter der Zahl, bedeutet nichts anderes als das die
256 als long-Zahl aufzufassen ist.

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder anders ausgedrückt:
In einem arithmetischen Ausdruck interessieren den Compiler
immer nur die Datentypen der beteiligten Teilausdrücke
aber niemals der Datentyp des Ergebnisses!

Autor: Marcus W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke dir für die schnelle Antwort, es kommen endlich die gleichen
Ergebnisse raus wie mit dem Taschenrechner :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.