Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Laserdioden Bauformen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Pille (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier ein Gerät eines Kunden (Papierfabrik) das die "wolkigkeit" 
des Papiers für Durchlicht ermitteln soll. Dazu fahren ein Laser und ein 
Empfänger
ober- und unterhalb der Papierbahn von links nach rechts und wieder 
zurück, die Lichtmenge wird ausgewertet auf einem PC.

...der Laser ist langsam müde. Die Laserdiode wird normalerweise in der 
Leistung geregelt (von PC Seite aus einstellbar), aber das ist schon 
seit Jahren an der Grenze. Ich hatte in der Vergangenheit die Anlage 
wieder justiert und die Optiken gereinigt, dadurch ging das überhaupt 
erst mal wieder, jetzt habe ich die beiden Köpfe hier und soll den Laser 
tauschen. Beim Hersteller sind wie üblich wieder Alle die was wußten 
bereits verstorben oder in Rente..das ist kein Anlaufpunkt für 
Infos..auch wenn die da bemüht waren.
Ich habe nun die LD ausgebaut.. und die ist gehäusemäßig größer als ich 
erwartet hatte. Es sieht aus als ob eine übliche Laserdiode noch extra 
in einen Ring mit 9mm Durchmesser eingesetzt worden wäre, aber auch die 
Blechkappe über dem Laser ist größer im Dmr.: 6,66mm.
Kennt Jemand LD mit dieser Bauform?
Die LD als Solches ist wohl nichts Besonderes, ca. 630nm, die Leistung 
kenne ich natürlich auch nicht aber heute sind rote LD mit 50mW 
problemlos aufzutreiben.
Nichts desto trotz würde ich gerne eine mechanisch passende LD 
einbauen...

Kann Jemand helfen? Ich mache indessen mal noch ein paar Fotos...

Pille

: Verschoben durch Moderator
von Pille (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So hier die Bilder. Die kleine LD ist eine ADL-63054TL von TME, die 
große ist die ausgebaute Unbekannte, auf der klebt ein kleiner Aufkleber 
mit den Ziffern 6234.

Pille

von Pandur S. (jetztnicht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Allenfalls eine Toshiba Laserdiode. Moeglicherweise 1mW. Das sollte auch 
genuegen, die willst das papier ja nicht abfackeln.
Diese Toshiba waren populaer vor 20 Jahren oder so.

: Bearbeitet durch User
von Günni (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solche Bauformen waren bei Laserdioden von Sharp und Hitachi üblich. 
Sharp hat die heute noch - siehe
http://global.sharp/products/device/lineup/selection/pdf/laser_202009_e.pdf

von Pille (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habs indessen herausgefunden, es ist eine Toshiba 20mW 685nm LD 
Namens TOLD9140 .. hornalt. Bauformen höherer Leistung wurden früher in 
9mm Gehäuse gesperrt um die Wärme los zu werden. Da Ding wird ersetzt 
durch eine QL68J6SA mit 50mW, ich werde einen Adapterring anfertigen 
müssen.
Es ist ein ziemliches Theater eine elektrisch und optisch passende LD zu 
finden, kaum eine dieser Leistungsklasse hat eine eingebaute 
Monitor-Fotodiode mit auch noch passender Beschaltung.
Ich will ja die Steuerelektronik beibehalten und muß demzufolge mit 
höherer Leistung von der Seite rechnen, eine 1mW LD würde mir wohl 
"abperlen"...

Gut beraten hat mich telefonisch Herr Herbst von der LASER COMPONENTS 
GmbH..falls wieder mal Jemand über ein solches Problem stolpert..

Pille

Beitrag #6582077 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.