mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schaltungs-Erklärung


Autor: Josep (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi zusammen,
kann mir jemand was kurz erklären!!!!!
bei der oberen Schaltung, aus einer Magazine, hängt ein Relais über
einen Transistor an einem Mikrocontroller:
- was der Sinn von der Diode habe ich nicht verstanden, sie hat ein Vr
von 75V und meine Versorgung ist 5V!!
- Bei einer kleinen Stromberechnung habe ich Ib = 0.851 mA und Ic = 170
mA, ist das nicht viel zu viel für meine Versorgung(7805)!!!

Gruß

Autor: Thilo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Diode iste iene 'Freilaufdiode' und soll die Induktionsspannung
beim Abschalten des Relais unterdrücken (vernichten), um Schäden am
Rest der Schaltung zu vermeiden. Die Induktionsspannung kann, abhängig
von der Induktivität des Relais, um ein vielfaches über der
Ansteuerspannung liegen.

Autor: return (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist eine Freilaufdiode. Diese ist im normalen Betriebszustand nicht
aktiv (leitet keinen Strom). Diese Freilaufdiode wird zu Schutzwecken
benutzt. Wenn das Relais ausgeschaltet wird, entsteht eine
Spannungsspitze. Diese ist entgegengesetzt der bisherigen Spannung.
Dadurch könnten und können Halbleiter wie Transistoren (diese sind im
übrigen auch in µc PortPins vorhanden) zerstört werden. Der Zweck ist
also die zerstörerische Spannung kurzzuschliessen. Die üblichen Typen,
die ich kenne, sind 1n4148 und 1n4002 usw..

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, ich kann dir das erklähren!!!!!
-Das Relais ist elektrisch gesehen einfach eine Spule!!!!!!
-Bei einer Spule gilt: U=L*di/dt!!
-Beim Ausschalten wird der Stromfluss abrupt unterbrochen!!
-> di/dt wird sehr groß und damit auch die induzierte Spannung!!!!!
-um andere Bauteile in der Schaltung zu schützen wird diese Spannung
  über eine Diode kurzgeschlossen!!!!

-nein, 170mA sind nicht zuviel für einen 7805, aber viel wichtiger ist
  die abgeführte Leistung (U*I) -> siehe Datenblatt!!!!!!!!

Gruß

Autor: Josep (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vieln Dank für die schnelle Antwort, bleibt das noch mit den Strömen!!
der Transistor hat eien Verstärkung von ungefär ~ 200, so komme ich auf
Ic ~= 170 mA, das ist viel zu viel!!

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der 7805 kann durchaus 170mA, aber der BC848 nicht.

Und der Basisstrom könnte durchaus etwas grösser sein, um den
Transistor in Sättigung zu kriegen.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach deiner Logik würden bei 10mA Basisstrom 2A durch das Relais
fliessen? Keine Sorge, dem steht das Ohm'sche Gesetz entgegen. Für den
korrekten Kollektorstrom sorgt das Relais schon selber. Du musst nur
dafür sorgen, dass der Trasistor dafür genug Basisstrom kriegt.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas: Warum brüllst Du so? (32 Ausrufezeichen in 7 Sätzen)

...

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hannes:

>> @Thomas: Warum brüllst Du so? (32 Ausrufezeichen in 7 Sätzen)

Ich glaube das hat was mit dem Originalposting des Fragestellers zu
tun. Josep hatte immerhin 10 Ausrufezeichen in 4 Sätzen ;o)

Gruß,
Magnetus

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig, jetzt wo Du es schreibst... Das hatte ich übersehen, da dort
meine "Protestschwelle" geradeso noch nicht überschritten wurde (ein
gewisses Maß an Toleranz habe ich ja doch). Vielleicht war das (die
Ausrufezeichen des ersten Postings) aber auch der Grund, weshalb ich
(fast unbewusst) beim ersten Lesen keine Antwort schrieb.

Bit- & Bytebruch...
...HanneS...

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mess einfach den Widerstand der Relaisspule und teile die
Versorgungsspannung damit z.b. 5V / 100 Ohm = 50mA das Relais braucht
also 50mA damit es anzieht. Sicherheitsfaktor 2-3 damit der Transistor
auch den Peak beim Anziehen überlebt.

Ich würde da nen BC546, 547 oder 548 in der C Ausführung wählen.
Allerdings variieren die Teile je nach Hersteller gewaltig, manche
Hersteller geben 500mA Dauerstrom an manche nur 100mA. Die Verstärkung
der C Typen ist auch so hoch das der µC sehr gering belastet wird.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.