Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Beratung Datenerfassung kurzer Signale mit Trigger (extern) über PC Oszi


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tom V. (acherone)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

für ein Projekt möchte ich ein analoges Signal über einen Zeitraum von 
wenigen Sekunden erfassen, und die Abtastrate muss dabei größer als 200 
kHz sein. Die Erfassung einzelner Abschnitte aus dem Sensorsignal soll 
über ein digitales Triggersignal von außen gestartet (von 0 auf 1) bzw. 
beendet (von 1 auf 0) werden, jeweils mit kleinem Vor- und Nachlauf. 
Diese Einzelverläufe müssen dann jeweils gesondert und automatische 
abgespeichert werden. Das Triggersignal stammt von einer externen 
Maschine.

In der Paint Zeichnung ist das analoge Sensorsignal mit dem digitalen 
Signal der Maschine überlagert dargestellt.

Ich habe da das PC-Oszilloskop PicoScope 2205A MSO ins Auge gefasst, 
dass eine (API) Sampling Rate von 20 MS/s erzielen kann über die SDK von 
Picotech bzw. 10 MS/s über PicoScope6. Das Limit liegt laut Hersteller 
bei 100 MS. Beides funktioniert nur im sogenannten USB Streaming Mode.

Weiß jemand, der Erfahrung mit den PicoScopes hat, ob das wohl so 
umsetzbar ist? Mein Plan war das über die Programmier-Schnittstelle von 
Picotech in Labview oder C zu realisieren.

Ich hatte auch mal überlegt Standardmikrokontroller zu verwenden , aber 
ich glaube, das wird schwieriger mit der hohen geforderten Abtastrate 
von 200 kHz. Oder gibt es hier doch einfachere Lösungen über MCU?

Ich bin hier über jede Hilfe sehr dankbar und würde mich freuen, wenn 
sich jemand mit Erfahrung in diesem Bereich melden könnte :) Vielen 
Dank!

LG

: Bearbeitet durch User
von Stefan B. (stefan_b278)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>viele analoge Einzelsignale

Wieviele denn? Das von dir genannte Picoscope hat nur zwei analoge 
Eingänge, der Rest sind digitale.

von Tom V. (acherone)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, ich sehe gerade, dass ich das sehr verwirrend aufgeschrieben habe. 
Es ist nur ein analoges Signal und ein digitales Signal insgesamt! Das 
eine Sensorsignal sieht so aus wie in der Paint Zeichnung.
Es müssen nur später einige hundert Einzelkurven ausgeschnitten werden 
aus dem einen Sensorsignal. Es wird nur zu bestimmten Zeitpunkten, wenn 
die Maschine an ist, ein Sensorsignal gemessen. Die Totzeit dazwischen 
möchte ich über ein Triggersignal der Maschine von den "Nutzdaten" 
trennen.

Weiterhin benötige ich eine gewissen Flexibilität bei der Einstellung 
der Spannungsbereichs des Sensors und auch der Sampling Rate. Deshalb 
ist die Mikrokontroller Lösung vermutlich etwas umständlich.

: Bearbeitet durch User
von ... (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> gewissen Flexibilität bei der Einstellung der Spannungsbereichs
1 Schalter und 1 Poti.

> der Sampling Rate
1 16 bit Timer

Und Controller die
> die Abtastrate muss dabei größer als 200 kHz
schaffen, gibt es wirklich reichlich.

Den Samplespeicher muss der Controller noch nicht einmal direkt
adressieren koennen, da reicht ein simpler Binaerzaehler.
Und den kann er dann genauso einfach auch sequentiell auslesen
und z.B. ueber Ethernet/IP die Daten direkt auf einem Server lassen.


> Deshalb ist die Mikrokontroller Lösung vermutlich etwas umständlich.

Du bist nur faul.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.