mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik mein 7805 spannungsregler wird sehr heiß


Autor: HerrmannA (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Habe mein Mega 128 im KFZ und habe mir anhand dieses Schaltplans ein
Spannungsreglker von 12 auf 5 Volt gebaut.

Funktionieren tut er aber er wird bei ca 300mA Stromverbrauch sehr heiß
trotz kühlkörper verbrennt man sich die Pfoten.

Desweiteren habe ich ein schlechten Radio EMpfang wenn ich den Atmega
an die 12 Volt Zigretten Anzünder stecke.

habe hier im Forum gelesen das man am Ausgang ein 100Nf nach masse
schalten soll um Ihn nicht zum Kochen zu bringen habe ich auch noch
gemacht aber nichts Kühlt.

Hat jemand eine Rat wie sollte man das Ganze Proffesionell aufbauen.


Später habe ich vor den Atmega als eine Art Fahrtenbuch mit GPS zu
nutzen wo mann bei Start einen Knopf drückt und bei Ziel die Daten
werden dann Später ausgewertet KM /Fahrzeit.

Nur soll dies so störanfällig werden wie nur möglich.
Desweiteren so klein wie möglich.

Gibt es irgendwo eine Schaltung die aus SMD Bauteilen besteht für die
Spannungsversorgung 12-24 Volt rein 5 Volt Stabilisierend raus???


VIelen Dank

Autor: Olaf Stieleke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Ausgangsspannung wird bei den Linearreglern durch "verheizen"
erzeugt. Ergo: 12V - 5V = 7V, die verheizt werden müssen (wenn Motor
läuft, noch 2,2V mehr !).

Das mal 300mA macht 2,1W - wenn Motor läuft, noch mehr. Kein Wunder
also, das der knallheiß wird.

Darüber hinaus genügt die Schaltung nicht im KFZ - da treten
Spannungspulse bis +100V und -100V auf, die vom Regler nicht
"geschluckt" werden bzw. ihn zerstören.

Autor: Jan M. (mueschel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wundert mich nicht, der Kerl muss schließlich 2,1 Watt verbraten.
Es sollten aber vor und hinter den 7805 100nF, um das Teil vom
Schwingen abzuhalten. Die sind noch wichtiger als deine beiden großen
Kapazitäten. Mein Datenblatt schlägt 330nF am Eingang und 100nF am
Ausgang vor.

Vielleicht solltest du einen Schaltregler verwenden. (Bin leider kein
wandelndes IC-Verzeichnis, deswegen habe ich gerade keinen passenden
Typ parat)


>Nur soll dies so störanfällig werden wie nur möglich.
Aber gerne. Mit Bluescreen oder ohne? ;-)

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
V.a. würde ich den dicken 1000µF-Kondensator hinter dem Regler weglassen
bzw. ihn vor den Regler setzen! Für die Stabilisierung ist der Regler
selbst zuständig, da reicht ein kleines C am Ausgang.

Autor: Google (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm dir Muttis Kuchenblech, und montiere es als Kühlkörper :-)

Im Ernst, ich habe immer Kühlkörper auf den Spannungsreglern, kosten
nur paar Pfennige bzw. T€, aber ersparen eine Menge Ärger. Bei deiner
Leistung hilft aber wahrscheinlich kein Kühlkörper weiter.

Evtl. mit Widerständen einen Spannungsteiler bauen, der verbrät auch
die Leistung. Ansonsten siehe obige Tips!

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie schon gesagt wurde ein Linearregler verheizt die Differenz. Ein
Schaltnetzteil wäre hier besser.

Zur Entstörung im KFZ musst du vor den Spannungsregler einen LC-Filter
also Spule in Reihe und Kondensator parallel einfügen. Zusätzlich würde
ich noche eine Diode vom Reglerausgang zum Reglereingang setzen. Die
Diode am Eingang ist außer das sie einen Verpolschutz darstellt auch
noch dazu gut das z.b. beim Anlassen der Kondensator nicht entladen
wird und an ihr auch noch etwas Spannung abfällt so das der Regler
nicht ganz so viel verheizen muss.

Wenns also ein Linearregler bleiben soll muss die Kühlfläche größer
werden oder die Abwärme auf mehr Bauteile verteilt werden, z.b. auf
2ten 7805. Oder mehrere Dioden in Reihe(an jeder fällt ca. 0,6V ab.
Eine dünnere Zuleitung wäre auch möglich dann haste hier auch den
Spannungsabfall.

Autor: jay jo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ne Z-Diode "unter" den 7805...
so hebst du das potenzial an dann noch ein 7805 da hinter...

gruß,
j

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bringt es nicht was den 78S05 einzusetzen ? Der müsste doch belastbarer
sein ?

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um Thomas O. zu zietieren:

>ein Linearregler verheizt die Differenz

Da ist es egal, ob es sich um den 7805 oder 78S05 handelt.
Die zu verheizende Leistung ist bei beiden gleich.
Der 78S05 kann bloß einen höheren Strom liefern.

Ein Schaltregler, der vernünftig entstört ist (in beide Richtungen),
hat einen wesentlich besseren Wirkungsgrad als ein Linearregler.
Dafür aber einen grösseren Bauteilaufwand.

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...zitieren...

Autor: HerrmannA (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht es mit einem LM 2575 aus???

Aber wo bekomme ich die Induktion her Conrad ??

bis jetzt keine gefunden.

Autor: Bjoern Buettner (tishima)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Als direkter Ersatz fuer nen 7805 kannste auch nen DC Wandler von Recom
nutzen (Conrad  Artikel-Nr.: 154483 - 62).
Vorteil: nicht mehr Bauteile
Schaltregler etc.

Nachteil: Preis

Habe bereits erfolgreich alte Wärmequellen damit abgeschaft.

gruß,
Bjoern

Autor: Olaf K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2W an einem 7805 zu kühlen ist nun aber kein Problem. Man kann beim
TO-220-Gehäuse mit einem noch handlichen Kühlkörper (5K/W) ca. bis zu
8W verbraten, mit wirklich fettem Kühlkörper sind bis zu 12W drin.
Lohnt sich aber dann nicht mehr, weil der Schaltregler billiger und vor
allem kleiner ist.
Für 2.1W sollte jedenfalls ein kleiner Blech-Kühlkörper mit einem Rth
von höchstens 30K/W (je weniger desto besser!) ausreichen. 1W kann ein
7805 übrigens gerade noch ohne Kühler abführen.

Man sollte auch bedenken, daß ein "heißer" 7805 das durchaus auch
verträgt, selbst bei 100°C muß man sich noch keine Sorgen machen (außer
um den prüfenden Finger :-), der 7805 arbeitet bis 125°C und geht bei
thermischer Überlastung auch nicht kaputt, das verhindert sein
eingebauter Übertemperaturschutz.

Aber wie schon gesagt wurde: Das Bordnetz eines Autos ist sehr stark
verseucht, da reicht eine einfache 7805-Schaltung nicht aus.

MfG Olaf

Autor: Thilo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde zu den TRACO-DC-DC-Wandlern (gibt's bei Conrad) raten, direkt
von 12 V auf 5V, gefiltert mit EMI-Filtern (z.B. MuRata), dann ist Ruhe
im Karton!

Autor: HerrmannA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich denke für 9,90 kann mann diesen kaufen wenn mann damit dann
ruhe hat und er kann sogar bis 34Volt.
Vielen  Dank für diesen Tipp.

Autor: hORST (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja nimm den LM2574, die Drossel gibts bei Reichelt, Conrad dürfte es
auch haben. Der bleibt kalt.

Autor: Pete Nerlinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und deine oma hat nen hündchen, 7805 werden IMMER heiß!

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du dem 7805 nur 7V gibst wird der auch nicht heiß.

Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das liegt größtenteils an dem 1000µF hatte mal eine ähliche erfahreung,
allerdings mit nem 10µ, als ich den weggelassen hab (und nen 100nF
reingesetzt) war das ganze wesentlich kühler.

Autor: mawieit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>das liegt größtenteils an dem 1000µF hatte mal eine ähliche
erfahreung,
>allerdings mit nem 10µ, als ich den weggelassen hab (und nen 100nF
>reingesetzt) war das ganze wesentlich kühler.

das liegt dann wohl daran, daß der 78xx mit dem 100nF C nicht mehr
Schwingt....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.