mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche Deviceanbindung an Computer


Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Ich will einenen FPGA amit meinem Computer verbinden und eine
Übertragungsrate von min. ca. 4-unend. MB/s
Da die Software auf dem Computer in erster Linie nicht verändert werden
soll (existiert schon) muss ich die Kommunikation in Windows und Linux
so einbinden können dass sie als Virtuelle "serielle Schnittstelle"
auftaucht.
Ich kann mir vorstellen das es da was für Ethernet und für USB geben
könnte. Einer USB-Lösung würde ich vortrittgeben....

Kennt da irgendjemand irgendeine Lösung?


Mfg
Ulrich

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>4-unend. MB/s

Mit diesem Statement disqualifiziert sich der Beitrag schon selbst.

Aber egal. Für FPGA (da du keinen Typ angibst, nehm ich mal das
größtmögliche an) gibt es TCP/IP Stacks und USB-Cores. Bau die ein und
du hast deine Lösung.

Du willst uns andererseits erzählen, dass ein bestehendes Programm
bisher über die Serielle 4+ MB/s reingezogen hat. Sehr interessant.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du Dir die Krux eines eigenen Treibers ersparen willst, evtl.
kannst Du ja einen FT232... mit Deinem FPGA verbinden.

Sebastian

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, nochmal: (Ich kann mich oft sehr "unkomplett" ausdrücken )

Es gibt aktuell eine Software welche über die alte normale langsame
serielle Schnittstelle auf ein Gerät zugreift. Ich will nun dieses
Gerät abändern. Damit in Zukunft die Daten schneller in den Rechner
geladen werden, will ich auf eine andere Schnittstelle ausweichen, die
im Computer als virtueller Comport auftaucht, damit die Software nicht
auf Ethernet oder USB abgeändert werden muss.
Bisher lief die Software natürlich mit den ganz normalen RS232
Geschwindigkeiten bis ca. 200KBits/s.

Seriell ist aufjedenfall zu langsam. Ansonsten gibt es nur noch
Ethernet und USB2 (gibt es ansonstne noch schnelle Schnittstellen)
Beides könnte ich irgendwie in die Schaltung mit einbauen. Aber gibt es
die Möglichkeit die Komunikation zwischen Software und Schaltung über
einen virtuellen Comport abzuwickeln? Wo finde ich so einen virtuellen
Comport?

FT232 und CP2102 sind zu langsam 1MBit schafen die.

Hat noch jemand Ideen?

Mfg
Ulrich

Autor: SiO2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Seriell ist aufjedenfall zu langsam. Ansonsten gibt es nur noch
>>Ethernet und USB2

[]Du weist sovon du redest.
Ethernet und USB[v1 v2] _sind_seriell
Auch wenn ein FT232 1Mbit schafft, heisst es noch nicht, dass deine
Doze das schafft. Wie wäre es mit dem Parport? bis 2.5 mbit/s

Autor: SupaChris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FireWire? Schafft 800Mbit/s aktuell. Aber VCP ist da auch nicht, wie bei
allen schnellen Sachen. Das schnellste ist da noch der FTDI mit 3Mbit/s
im VCP.

Schickes FireWire Modul: UC1394 von Orsys. Leicht zu implementieren und
anzusprechen. Aber wie gesagt ohne VCP, also die Software auf dem PC
muss angepasst werden.

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@SiO2:
Oh Entschuldigung das ich nur seriell sagte. Ich meinte natürlich
ANSI/EIA/TIA-232-F-1997 mit den standatisierten Baudraten.....

Autor: Uwe Bonnes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem FT232 kommt man auf 1 MBaud, mit dem FT245 auf 1 MByte/s.

Wenn es schneller sein muss, dann z.B. mit dem FX2. USRP ist ein
Beispielprojekt dafuer.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.