mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Gehäuse bearbeitung


Autor: bjoern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum, Ich hab mal eine Frage und zwar wie bearbeitet ihr eure
plastik Gehäuse also rein Hobbymäßig. Mein aktuelles Problem,wie
schneide ich am besten eine Aussparung für einen 9Pol Sub-D Stecker??
Also so das es auch halbwegs ordentlich aussieht??? Habt ihr Schablonen
etc?

Danke für eure Hilfe Gruß Björn

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, Anzeichnen ist Pflicht. Ich fräs' das Teil dann einfach grob mit
'nem Dremel aus, der Rest ist Handarbeit. Wie gut's nachher aussieht
hängt davon ab wieviel Mühe Du Dir gibst.

Autor: bjoern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habs gerade hinbekommen :-D ich hab ein altes Slotblech genommen wo eine
aussparung drin war und hab die denn mit ner kleinen Zwinge festgeklemmt
und dann vorsichtig gefeilt gibt recht gut.

Autor: Bjoern Buettner (tishima)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Fuer die Handbearbeitung mach ich das so. Mit dem Frontplattendesigner
(http://www.schaeffer-ag.de) erstell ich ne Schablone. Ausdrucken (mit
Bezugspunkten) und mit Klebeband auf dem Gehäuse fixieren.
Bohrungen mit nem Dorn durch die Schablone ankörnen.
Größere Aussparungen mit aneinaderliegenden Bohrungen vorbohren, dann
mit Teppichmesser oder Laubsäge ausschneiden.
Angekörnte Bohrungen machen.
Mit Schlüsselfeilen die Aussparung bearbeiten.

Bei kopmplizierteren Durchbrüchen wie SUB-D setz ich in die ecken
Bohrungen mit entsprechendem Durchmesser (in die Schablone) und der
Rest mit Laubsäge.

Wenns ein paar mehr Gehäuse werden wird die CNC Fräse angeworfen für
Einzelstücke dauert mit das erstellen des CNC Programms zu lange.

gruß,
Bjoern

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was auch geht,
aber stinkt und einen alten Lötkolben erfordert, ist das Wegschmelzen
des Plastes (Termoplastischer Kunststoff) ;)
Wenn die Ausparung im Gehäuse noch leicht warm ist, läßt sie sich sehr
gut mittels z.B. gefaltetem Papier in die gewünschte Form biegen,
respektive "abschmiergeln" = glätten ;)
Ich nehme dazu einen uralten 20W Lötkolben mit einer Art
"Schraubenzieherspitze" (Schlitzschraube), sorry weiß nicht wie das
offiziell heißt ...
Damit läßt sich in üblichen Plastikgehäusen jede Art von Öffnung
einfach "einschweißen" ;)
Abzug wäre dabei allerdings sinnvoll, da seeehr viele PVC Gehäuse
vorhanden sind !
Noch eine Variante,
Markus

Autor: Reiner (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Björn

Reicht das?

Reiner

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.