mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bester ISP Dongle für Selbstbau?


Autor: Maxx M. (maxx2206)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich werkle z.Z. noch mit einem relativ einfachen ISP Parallelport
Dongle, bin aber seit geraumer Zeit doch zunehmend an einer STK500 (v2)
Lösung interessiert, um einfach auch möglichst bequem und kompatibel zu
bleiben.
Das liegt nicht zuletzt daran, daß letztere entweder per Adapter oder
gleich per FT232 auch viel bequemer am Notebook zu betreiben sind
(USB).

Wie auch immer, fast alle Anleitung für STK500 kompatible Dongles
basierend auf 90S1200, 90S2313 oder dem Tiny-Nachfolger.
Wenige Ausnahmen scheinen mit einem Mega8 oder Mega8535 aufgebaut zu
sein. Darunter auch leider nur eine Variante mit einem FT245 statt dem
FT232 bzw. eine Lösung kam mit Mega8 und einem "krummen" Quartz aus.

Mein Hintergrund ist einfach folgender: ich habe z.Z. eine ganze
Sammlung von (bequem kleinen) TQFP 90S443, ebenfalls einige neue Mega88
fuer neue Projekte, ansonsten noch 2 DIP Mega8. An Quartzen/Resonatoren
habe ich ausschließlich 4, 6 und 8Mhz. 2 FT232 und diverse Max232
liegen auch noch rum.

Naturgemäß würde ich mir nun gerne einen STK500 kompatiblen Dongle aus
den reichlich vorhandenen Bauteilen aufbauen, zumal der lokale Conrad
die meisten andren Bauteile eh nie vorrätig hat und ich sie immer
bestellen muss :(.

Daher einfach folgende Fragen:

1. gibt es bereits irgendwo derartige Projekte mit den o.g.
Varianten/Bauteilen?
2. Falls nicht, gibt es irgendwo zugängliche C-Quellcodes für eine
entsprechende STK500-kompatible Firmware (vorzugsweise v2), um damit
einfach eine der existierenden Schaltungen auf einen
4433/Mega88(/Mega8) zu portieren?
Bisher fand ich ausschließlich fertige hexfiles (oder im Falle des
avrusb500 den linux-loader).

Was ich anbieten könnte, wären Layouts bzw. die entsprechenden Files
zum Nachbau sobald ich eine "nette" Variante ausgewählt habe ;).

Über jegliche Hilfe/Unterstützung bei meiner Suche nach einer
"portierbareren" STK500-Lösung würde ich mich sehr freuen.

Ciao...

PS. Sind für v2 Dongles zukünftig überhaupt noch großartige
Firmwareupdates (ausgenommen etwaige bugfixes) zu erwarten? Nach meinem
bisherigen Verständnis ist der markante Unterschied zu alten STK500
Dongles die Auslagerung bauteilespezifischen Codes aus dem Dongle in
die entsprechende Programmiersoftware (avrdude, avr studio, codevision
etc.), richtig?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.