mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sensorloser Brushless


Autor: Andreas Graf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich hab immoment vor eine Motoransteuerung zu bauen, für einen 
Sensorlosen Brushlessmotor.
Heisst 3Phasen PWM ohne Hallsensoren.

Da ich relativ neu bin in der µC Szene (Bin mich immoment am einlesen), 
frag ich einfach mal, wie sollte ich da am dümmsten anfangen ?


Es gibt bei ST einen Chip der die ansteuerung schon übernehmen könnte 
(ML4425) aber den hab ich bis jetzt noch nirgendwo in Deutschland 
bekommen.

Danke schonmal

Grüße Andreas

Autor: mikki merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
versuch mal www.ebv.com

Autor: Eckhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Fino (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

für welche Spannung soll es denn sein und welche Leistung? Welche 
Zusatzanforderungen (Schnittstellen, usw.) soll das ganze denn haben? 
Welche Drehzahlen? Falls das ganze sich nur drehen soll und für 
Kleinspannung ist, könnte man fertige ICs von Philips nehmen. Die bieten 
einen Chipsatz, bestehend aus Ansteuerung und Endstufe an. Müsste mal 
nachsehen, wie die heißen. Stand aber auch schon mal in der Elektor 
drin. War glaube ich so anfang des Jahres.

Gruß,

Ralf

Autor: Andreas Graf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Erstmal Danke.

Also Spannung vielleicht von 8-16 Volt oderso, 10-12 würden auch langen.
Leistung vorab mal noch nicht so gewaltig 5-7 A, ich will zuerst mal 
testen um bisschen in die Sache rein zu kommen.
Drehzahl von 0-7000 U/min sollte er schon machen.

Schnittstelle is überhaupt nicht nötig. Angedacht hatte ich mal eine 
Bremse und ganz Utopisch eine Programmierbare Gaskurve, aber das ist wie 
gesagt Utopie.

Grüße Andreas

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mit den 12V und 5-7A hört sich nach KFZ-Anwendung an. Bist Du sicher, 
dass Du gleich mit sensorless anfangen willst. Ich denke für den Anfang 
ist es günstiger mit Hall-Sensoren anzufangen. Da hat man auch relativ 
schnell was am laufen. Ansonsten gibt es bei ST gute Infos für den 
Start. Motorola hat ein animiertes Tutorial über Motoren, sowie 
Application Notes. Analog hat glaube ich auch noch was. Sensorless ist 
aber für den Anfang recht tricky, aufgrund der Störungen und der genauen 
Meßpunkte.

Grüße,

Ralf

Autor: Andreas Graf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Des is mir schon alles relativ klar ... sensorlos muss sein. 
Funktionsprinzip und des mit dem ganzen Feedback gedöhns is mir schon 
klar. Wo ich keine Ahnung von hab is Wie ich nen Controller 
programmieren könnte, das er die Ansteuerung händeln könnte. Aber wenn 
ich das mit dem IC schon geregelt bekomme, um so besser.

Ich gugge jetzt mal ob ich mit einem ST oder Philips chip was anfangen 
kann.

Grüße Andreas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.