Forum: Offtopic Aussagekraft RoHS von Chinesischem Hersteller


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Markus H. (zausel2)


Lesenswert?

Hallo,

um bei einem Produkt RoHS-Konformität nachzuweisen, sollte es doch 
ausreichen, wenn alle verbauten Bauteile dieser Vorschrift genügen und 
ich die nötigen Unterlagen der Bauteile aufbewahre, richtig?

Wenn ich nun z.B. Microchips, oder einfach Widerstände, aus China 
importiere, welche in China laut Hersteller (sogar nach höherer Norm) 
geprüft wurden, ist dann der Nachweis der RoHS-Konformität des Bauteils 
des chinesischen Herstellers vor Gericht aussagekräftig genug, um 
mögliche Schuld von mir abzuwenden?

Bzw.: Bin ich bei einer „falschen“ RoHS-Konformitätserklärung des 
chinesischen Bauteil-Herstellers in der Haftung, oder kann ich die 
Schuld abwälzen?


MfG,
Markus

: Verschoben durch Moderator
von Pandur S. (jetztnicht)


Lesenswert?

RoHS interessiert niemanden. Das wurde eingefuehrt um Billigsthersteller 
abzuwenden. Nur leider hat China auch gleich etwas Vergleichbares 
eingefuehrt, wobei Hersteller, resp Inverkehrbringen den Nachweis 
erbringen muessen, nicht nur deklarieren. Das wird dort so gemacht, 
indem das Geraet durch das Feuer gezogen, resp aufgeloest und nachher 
eine Analyse gemacht wird.

Eine triviale Handelsbarriere, wie kriegt man die Konkurrenz draussen 
mit gleichzeitigem "offenen" Markt.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6680245 wurde vom Autor gelöscht.
Beitrag #6680247 wurde von einem Moderator gelöscht.
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.