mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie nennt sich dieser Mittelwert:


Autor: Kunz von Kaufungen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe hier eine PC-Software, die Messwerte über RS232 von einer MCU
einliest.
Es gibt in dieser PC-Software eine Filterfunktion in der man Samples
von 16, 32, 64, 128 und 256 einstellen kann. Laienhaft vermute ich, daß
der PC "gruppenweise" einen Mittelwert bildet, wie z.B.:
(m1 +m2 ...+16) / 16.

Lieg ich da richtig? Wenn ja, wie nennt man die
Filterung/Mittelwertbildung?

Könnte man diese Berechnung in einem mega128(mit C) unterbringen?


Schönen Gruß   Kunz

Autor: Daniel M. (usul27)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also eine Mittelwertbildung nennt man einfach Mittelwertbildung.
Was deine Software genau tut, kann man nur erraten, vielleicht ist es
ja eine Mittelwertbildung.

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
arithmetischer Mittelwert!?

>Könnte man diese Berechnung in einem mega128(mit C) unterbringen?

ja.

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja N Werte addieren und dann die Summe durch N teilen
(Mittelwertbildung) ist jetzt nicht gerade sehr anspruchsvoll für einen
µC.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du siehst zu viel Fernsehen: mdr :-)
Welchen Namen man dafür verwenden könnte: punktueller ... ?

Vielleicht ist Dir aber mit einem gleitenden Mittelwert besser gedient,
der immer über die z.B. letzten 10 Werte gebildet wird, indem der
zehntletzte Wert von der Mittelwertsumme abgezogen und der aktuelle
Wert addiert wird. Das bedingt, daß man Speicher für die zehn letzten
Werte bereitstellen muß (Ringpuffer). Die Mittelwertsumme/Anzahl der
Einzelwerte ist dann der Mittelwert, der aber zeitlich in der
Vergangenheit liegt.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Mittelwertbildung ist die einfachste Form eines FIR-Tiefpassfilters
( FIR= finite impulse response).
http://de.wikipedia.org/wiki/FIR-Filter

Autor: Kunz von Kaufungen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Antworten!

Ich wurde stuzig, weil ich bisher davon ausging, daß bei der
Mittelwertbildung N u.U. nach Unendlich geht.
Hier ist es aber wohl so,  daß nur die letzten
Samples(N)(16,32,64, usw.) berücksichtigt werden.

Mit Michaels Vorschlag hab ich jetzt erstmal zwei Alternativen.


Schönen Gruß   Kunz


p.s. > Du siehst zu viel Fernsehen: mdr :-)

Aber Fernsehen bildet doch - naja, manchmal.

Autor: Jojo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da gäbe es noch den 'gleitenden Mittelwert', der bildet immer über die
letzten n Werte den Mittelwert. Vorteil ist dann das trotzdem mit jedem
Takt ein Messwert ausgegeben werden kann, Signaländerungen gehen nur zu
1/n in das Ausgangssignal ein.

Autor: Clemens Helfmeier (sum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann auch eine andere Art Mittelwert nutzen:

Neuer_Mittel = (Alter_Mittel * 10 + Neuer_Wert) / 11
(z.B. dieser berücksichtigt alle vergangenen Werte. Ich glaube die
Kurve ist gleich der eines RC-Tiefpasses.)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.