mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsversorgung im Motorrad


Autor: Holger Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
wie "sauber" muss eine Spannungsversorgung für einen Atmel-Prozessor
sein, um zeitweilige (ungewollte) Resets zu verhindern?
Habe eine Atmel-Schaltung am Motorrad installiert und habe die
Spannungsversorgung über Spule, Diode und dicken Elko realisiert.
In der Atmel-Schaltung wird dann ein 7805 mit allen üblichen
Blockkondensatoren verwendet.
Trotzdem gibt es immer wieder ungewollte Resets in unregelmäßigen
Abständen.
Was kann ich noch tun (von einer separaten Batterie mal abgesehen)?

Schonmal Danke und Gruß,
Holger

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sit ein "dicker Elko"?
Ich hab bei mir ca 20.000µF Puffer bei 12V, trozdem schwankt die
Spannung beim Blinken bspw. Helfen kann hier auch ein LOWDrop Regler,
Elko hinter dem Spannungsregler, und nen AVR L Txp (die können bis zu
2.7V runter noch funktionieren)

Autor: snowman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann dein blinker vom elko saft abziehen?

Autor: mika (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
disable doch mal den Reset-Pin. Ist ehr ein EMV Problem.

Autor: Holger Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mika,
habe den Reset-Pin mit 1Kohm an VCC und einem Kondensator an Masse.
Wie kann ich diesen Pin denn deaktivieren, brauche den Pin ja noch für
die Programmiererei?

Gruß Holger

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"...brauche den Pin ja noch für die Programmiererei?"

Auf'm Motorrad?

Autor: muello (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst den Reset doch über Jumper anschließen..

Autor: Holger Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo muello,
Du meinst also, ich sollte den Reset-Pin direkt an VCC über einen
Jumper /Schalter anschließen?
Dachte ein 1Kohm Widerstand wäre OK?
Es handelt sich um eine Digi-Zündung, die sich aber noch im
Versuchsstadium befindet, daher wird der Reset-Pin ab und zu zum
Programmieren des 2313 benötigt.

Gruß Holger

Autor: Carlos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du fährst mit einer Zündung, die sich selber resetet. das macht sicher
laune auf der autobahn.

Autor: Holger Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Carlos,
das eben noch nicht, die Zündung wird z.Zeit parallel
zu Testzwecken betrieben, allerdings ohne aktiv zu sein.
Denke das käme wohl sonst dem Rodeoreiten nahe.

Gruß HOlger

Autor: mika (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du ein STK500 hast kannst du den Controller auch ohne aktivierten
Reset Port programmieren. Geht mit High Voltage Programmierung.

Autor: Holger Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo mika,
habe kein STK500.
Soll ich den Reset-Pin direkt an VCC statt über einen 1Kohm
Widerstand anschließen oder gibt es einen andern Weg, den Reset-Pin zu
deaktivieren?

Gruß Holger

Autor: D. W. (dave) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du nen Problem damit den Reset-Pin direkt auf VCC mit nem Jumper zu
legen? Wenn VCC stabil ist, tuts der Störsicherheit sicher gut.
Vielleicht auch 100 Ohm nur und nen 100n Kondensator.

Hast du einen Tiny2313 oder nen 90S2313?

Hast du ne geätzte Platine oder eine Freiluftverdrahtung? Probier mal
Alu außenrum zu packen (am besten, ohne dass es was berührt) und da mit
nem Draht Ground dranlegen.

Autor: Holger Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dave,
habe kein Problem damit, den Rst-Pin direkt an VCC zu legen.
Ich verwende den AT90S2313, der Schaltungsaufbau ist mit einer
Streifenrasterplatine realisiert.
Die Spannung sollte schon stabil sein, habe jedenfalls alle möglichen
Kondensatoren am Spannungsregler vorgesehen.
Werde jetzt erst mal den RST-Pin direkt an VCC legen.

Danke und Gruß,
Holger

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du auch vl eine Diode zwischen der Motorradspannung und dem 7805er?
So das der Bufferelko sich nicht über den Blinker entladen kann. Die
Rückkoppeldiode am 7805er darfst du auch nicht vergessen. Und vl wäre
ein LC-Filter(Tiefpass) bei der Versorgung auch nicht schlecht.

Autor: Holger Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Schoasch,
die Diode zwischen Motorradspannung und 7805 ist drin.
Aber was verstehst Du unter Rückkoppeldiode bzw. wo muss die hin?
Habe auch eíne Spule (so ca. 10 Wnd.) in der Versogungsleitung.
Gruß Holger

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Ur-AT90S Serie ist ziehmlich EMV emfindlich. Der Tiny2313 ist da
robuster.

Evtl. mußt du viel mehr Aufwand treiben. Mein Lieblingsbeispiel: Hans
Krause (http://www.12move.de/home/hanskrause/elektro.htm) hat einen
extra DC/DC-Wandler für diesen Zweck eingesetzt...

Ahoi, Martin

Autor: Holger Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,
ist der Tiny2313 denn Code-Kompatibel zum 90S2313?

Gruß Holger

Autor: D. W. (dave) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Atmel gibt es extra Migration-ANs...
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Einmal durchlesen, dann biste schlauer.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.